Freitag, 8. April 2016

[Rezension] C.C. Hunter - Im Sternenlicht (Shadow Falls After Dark 1)


Zum Inhalt: Vampirin Della ist frustriert. Die Ferien sind der absolute Albtraum: Die Freundinnen fehlen und die Eltern halten sie für gestört. Warum kann sie nicht einfach zurück ins Shadow Falls Camp und dort allen beweisen, dass sie die perfekte Ermittlerin für die FRU wäre? Doch dann entdeckt Della, dass ihr vermisster Onkel möglicherweise auch Vampir war… Bei der Rückkehr ins Camp ist Chaos vorprogrammiert, die Recherchen nach dem verschollenen Familienmitglied werfen tausende von Fragen auf, und auch in Liebesdingen läuft grade nichts, wie es sein sollte. Ihre Gefühle für Steve den Gestaltwandler geraten ins Wanken, denn ein neuer Vampir namens Chase Tallman mischt das Shadow Falls Camp gehörig auf.


Meine Meinung: grandioser Anfang in der Reihe um Della :D

Am Anfang war ich ein bisschen skeptisch dem Buch gegenüber - Ich konnte mir nicht so richtig vorstellen, dass Della im Mittelpunkt steht und was man sich noch so ausdenken konnte. Irgendwie wollte ich auch ständog mehr von Kylie und Lucas lesen (war wohl irgendwie noch so drin von Shadow Falls Camp^^)
Aber nach und nach konnte mich das Buch echt überzeugen und fesseln. :D

Der Klappentext gibt eigentlich schon einen recht guten Überblick über die Handlung des Buches. Ich finde es unglaublich spannend, mehr über Dellas Bezug zu ihrer Familie zu lesen.
Das Ende kam dann doch echt unerwartet, ich hab wirklich nicht damit gerechnet, dass sowas rauskommt und ich bin auch dementsprechend gespannt auf den zweiten Teil.^^
Auch zwischendurch hat das Buch einige Überraschungen parat. Man ist wirklich nie gefeiht davor, was als nächstes kommt. ^^
Ich fand es auch schön, immer wieder was von den "alten" Charakteren zu lesen, irgendwie hat man sie ja doch alle liebgewonnen. :D

Della im Mittelpunkt fand ich am Anfang ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber mit der Zeit ist sie mir immer mehr ans Herz gewachsen und ich hab mit ihr gelacht und geweint.
Ebenfalls toll finde ich es, dass 2 Jungen im Mittelpunkt stehen, von denen man bisher noch nicht so viel (Steve) oder gar nix (Chase) wusste.
Ich habe beide auf ihre Art in mein Herz geschlossen und ich bin wirklich gespannt, was sich daraus noch entwickeln wird. :D

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich echt schnell lesen. Mit zunehmendem Buch kommt auch immer Spannung auf und man will das Buch gar nicht mehr weglegen. :D

Für alle die, die Shadow Falls Camp gelesen haben, ist es eine echt gute Fortsetzung. :D
Ich freue mich schon auf den zweiten Teil. :D


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen