Samstag, 16. April 2016

[Rezension] Derek Landy - Das Sterben des Lichts (Skulduggery Pleasant 9)

Zum Inhalt: Der Krieg der Sanktuarien ist beendet. Die Kinder der Spinne sind besiegt und die Gefahren durch Warlocks, Restanten und Totenbeschwörer sind vorerst eingedämmt. Doch der Kreis der Freunde um Skulduggery Pleasant ist kleiner geworden, und Walküre Unruh ist verschwunden. An ihrer Stelle kämpft nun Walküres Spiegelbild an Skulduggerys Seite. Aber es hat etwas entwickelt, das ein Spiegelbild niemals verspüren darf: Gefühle. Und es erhebt den Anspruch, die echte Stephanie zu sein. Derweil steht die ganze Zaubererwelt unter Spannung, denn es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann Darquise zurückkehrt. Die mächtigste und schrecklichste Zauberin aller Zeiten, die mit der Welt spielt wie ein Kind, das sein liebstes Spielzeug zerstört und dann achtlos wegwirft. Nur wenige wissen, wer sie wirklich ist. Denn in Darquise steckt niemand anderes als Walküre.


Meine Meinung: grandoiser Abschluss einer grandiosen Reihe :D <3

""Das war einfach", stellte Fletcher fest.
"Könnte man so sagen", erwiderte Kranz.
Jetzt runzelte auch Fletcher die Stirn. "Es war zu einfach, nicht wahr?"
Kranz nickte. "Könnte man so sagen.""


Dieses Zitat ist eigentlich ziemlich treffend für das ganze Buch. Ständig glaubt man, jetz hat man die Lösung gefunden, nur um dann festzustrellen, dass es doch nicht so ist.^^ Gepickt mit sehr vielen überraschenden Wendungen ist das Buch echt ein grandioser Abschluss. :D Dadurch kommt auch ständig Spannung auf und man kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand. Ich wollte ständig wissen, welches neue Problem es geben wird und wie sie sich da wieder rauswinden.^^
Das Ende kam dann doch ein wenig unerwartet - ich hatte mit vielem gerechnet, aber damit nun wirklich nicht ;)
Mehr kann man zu der Story gar nicht sagen, denn sonst spoiler ich euch nur zu ;)

Die Geschichte wird wieder aus der Sicht von mehreren Personen erzählt. (Walküre, Skulduggery, Darquise, Danny, ...) und trotzdem wird die Geschichte nicht unübersichtlich. Ich finde es eigentlich sogar sehr spannend ;)

Die Charaktere entwickeln sich alle weiter und ich finde es richtig spannend, ihre Entwicklung zu verfolgen. Wenn ich mich an den ersten Teil zurückerinnere und wo wir da mit den Personen angefangen haben .. da ist so viel passiert und die Charaktere sind mir alle auf ihre Art ans Herz gewachsen. <3

Der Schreibstil des Autors ist echt genial. Er lässt sich sehr schnell und flüssig lesen und das liegt nicht nur an den vielen humorvollen Passagen. ;)

Alles in allem kann ich die komplette Reihe echt empfehlen. :D
Ich finde es sehr schade, dass sie nun zu Ende ist. So viele Jahre hab ich mit Walküre und Skulduggery mitgefiebert und gelitten.^^
Einfach nur wunderbar :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen