Mittwoch, 13. April 2016

[Rezension] Sophie Jordan - Flammende Träne (Firelight 2)

Zum Inhalt: Um das Leben des Jungen zu retten, den sie über alles liebt, hat Jacinda das Unvorstellbare getan: Sie hat sich vor den Augen von Menschen in einen Draki verwandelt. Nun wird sie in die nebelverhüllte Siedlung in den Bergen zurückgebracht, wo sie nicht nur lernen muss, sich den Gesetzen des Rudels unterzuordnen, sondern auch Will zu vergessen. Während die Tage vergehen, fühlt sie sich widerwillig zu Cassian hingezogen, dem Drakiprinzen, der schon immer in sie verliebt war. Und doch klammert sie sich an die Hoffnung, dass sie eines Tages wieder mit Will zusammen sein wird. Als dieser Wunsch zum Greifen nah erscheint, muss Jacinda sich entscheiden: Wird sie alles aufs Spiel setzen, um ihrer großen Liebe zu folgen? Eine außergewöhnliche Romantic Fantasy-Reihe um eine verbotene Liebe.


Meine Meinung: spannende Fortsetzung :)

Nach dem ich dem ersten Teil ja nur 3 Sterne gegeben habe, hatte ich gehofft, dass mich der zweite Teil mehr fesseln kann und ich besser mit der Geschichte klar komme. Und ich wurde nicht enttäuscht. ^^

Die Story setzt nahtlos da an, wo sie im ersten Teil aufgehört hat und man erlebt gleich am Anfang eine Überraschung, die man so nicht erwartet hat.
Gepickt mit wiederkehrenden Höhepunkten ist die Geschichte richtig spannend und fesselnd. An manchen Stellen fand ich es ein bisschen vorhersehbar, aber an anderen auch extremst überraschend.

Natürlich steht die Liebesgeschichte zwischen Will-Jacinda-Cassian wieder im Vordergrund und auch da gibt es die ein oder andere Wendung, die man so nicht erwartet (oder sich so auch nicht wünscht). Jacinda wird ein Entscheidung treffen, die alles verändern wird.

Zu den Personen selbst kann man sagen, dass sie sich gut weiterentwickeln. Mit vielen fiebert man richtig mit, anderen würde ich gern in den Hintern treten, weil sie einfach nicht von ihrem hohen Ross runter kommen (ich sag nur Miram oder Corbin ;) )
Tamra habe ich mittlerweile echt lieb gewonnen, im ersten Teil war ich mir noch nicht ganz so sicher, ob ich sie nun mag oder nicht.

Ich für meinen Teil finde die Fortsetzung besser als den Auftakt und hoffe, dass sich das auch im dritten Teil fortsetzen wird und dieser meinen Ansprüchn an die Geschichte auch gerecht werden wird.
Die ein oder andere Idee hab ich schon, was passieren könnte, mal schauen, was tatsächlich passiert ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen