Dienstag, 26. Juli 2016

[Rezension] Raymond Feist - Der Lehrling des Magiers (Die Midkemia-Saga 1)


Autor: Raymond Feist
Titel: Der Lehrling des Magiers
Reihe: Die Midkemia-Saga 1
Genre: Fantasy
Verlag: blanvalet
Seiten (TB): 512






Zum Inhalt: Das Königreich Rillanon befindet sich im Krieg. Doch nicht nur der Feind von außen bedroht den Frieden, denn Intrigen und Verrat beherrschen den Königshof, und so wird viel zu spät auf die Invasion reagiert. Der Magierlehrling Pug und sein bester Freund, der junge Krieger Tomas, wissen nichts von den Geschehnissen bei Hofe. Für sie bedeutet dieser Krieg eine Möglichkeit, sich zu beweisen und vielleicht sogar Ruhm zu erlangen – bis sie Teil der Intrigen werden und den wahren Schrecken des Krieges begegnen.

Meine Meinung: spannend, mit überraschenden Wendungen, aber ein bisschen Luft nach oben :)


Die Geschichte beginnt spannend und das ändert sich bis zum Ende des Buches auch nur selten. Der Anfang der Geschichte handelt überwiegend von Pug und Tomas, wie sie ihre Lehre beginnen und welche Gefahren ihnen dabei begegnen. Danach wird es brisanter, denn es geht um das Königreich und einen neuen Feind, der es bedroht. Ich finde es spannend, gemeinsam mit Pug und Thomas die Welt um Midkemia kennen zu lernen. Sie reisen durchs ganze Königreich und treffen die verschiedensten Leute. An manchen Stellen dieser Reise wirkt die Geschichte etwas gezogen.
In der zweiten Hälfte des Buches ergeben sich mehrere verschiedene Handlungsstränge und dies erhöht meiner Meinung nach die Spannung nochmals. :)
Das Ende hat schon etwas von einem Cliffhanger, der aber in jedem Strang anders ist.

Die Hauptcharaktere sind Pug und Tomas und aus deren Sicht ist das Buch zum größten Teil erzählt- Ich hab beide in mein Herz geschlossen, beide haben eine spannende Geschichte erlebt. :)
Ansonsten gibt es viele weitere wichtige Charaktere, die auch zum Ende hin immer mehr Bedeutung bekommen. :)

Der Schreibstil des Autors ist flüssig und lässt sich ziemlich flüssig lesen. An den Stellen, wo die Spannung nicht sehr hoch ist, kommt es mal kurz ins Stocken, aber diese Passagen sind nur sehr kurz.

Mein Fazit? Leseempfehlung! Ich bin gespannt, wie die Geschichte weitergehen wird und welche neuen Gefahren sich ergeben werden ;)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen