Freitag, 19. August 2016

[Rezension] Jennifer Wolf - Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (4)


Autorin: Jennifer Wolf
Titel: Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten
Reihe: Jahreszeiten 4
Genre: Fantasy
Verlag: Carlsen Impress
Seiten (epub): 244





Zum Inhalt: Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…

Meine Meinung:
herzzerreißend schön <3

Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite geflasht.
Auch wenn man vielleicht ein bisschen eine Ahnung hat, worum es in dem Buch geht, wird es einen auf jeder Seite überraschen. <3
Das Buch enthält eine Liebesgeschichte, die so überraschend und herzzerreißend war, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. :)
Immer wenn ich geglaubt habe, es geht nicht schlimmer oder schöner, würde ich eines besseren belehrt.
Das Buch hat mich emotional fertig gemacht, ich wusste irgendwann nicht mehr, ob ich lachen oder weinen sollte. :)
Das Ende hat mich dann doch am meisten geflasht, ich wusste danach erstmal nicht mehr, ob es je ein Buch schaffen würde, mich wieder so in seinen Bann zu ziehen. :D

Die Hauptcharaktere sind Yannis und Sol. Beide haben wir ja schon in den vorangegangenen Bänden kennen gelernt und ich fand es richtig spannend, ihre Entwicklung zu beobachten. Die beiden haben sich in mein Herz geschlichen und ihre Geschichte ist einfach nur wunderschön und herrzerreißend :D
Natürlich treffen wir auch al´tbekannte Charaktere wieder, aber auch jede Menge neue. :)
Mit am besten haben mir Yannis Geschwister gefallen, manchmal musste ich doch herzlich lachen :D

Der Schreibstil der Autorin ist flüssog und lässt sich sehr schnell lesen. Gepickt mit der Spannung und den vielen Emotionen ist das Buch ein echtes Highlight für mich geworden, ich konnte es kaum aus der Hand legen. :D <3
Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Yannis und Sol erzählt, was es umso spannender macht, mich manchmal aber auch ein wenig in den Wahnsinn getrieben hat (positiv gesehen ;) ).

Mein Fazit? LESEEMPFEHLUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Und ich bin wahnsinnig froh, dass mit Götterkind ein weiteres Buch aus der Welt von Hemera erscheint ;)





1 Kommentar:

  1. Hey :)

    Sehr schöne Rezension <3 Ich muss unbedingt noch diesen Teil lesen ;)

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

    AntwortenLöschen