Mittwoch, 21. September 2016

[Rezension] Andreas Dutter - Beauty Hawk. Der Fluch der Sturmprinzessin


Autor: Andreas Dutter
Titel: Beauty Hawk. Der Fluch der Sturmprinzessin
Reihe: -
Genre: Fantasy
Verlag. Carlsen Impress
Seiten (epub): 360






Zum Inhalt: Die 17-jährige Cecilia ist DER aufsteigende Stern am YouTube-Himmel der Beautychannels. Gerade hat sie die unglaubliche Zahl einer halben Million Abonnenten erreicht und wird überall gefeiert, außer in ihrer Schule, wo man sie aus Neid und Misstrauen meidet. Die Abneigung ihr gegenüber geht sogar so weit, dass Cecilia anfängt, dunkle Prophezeiungen zu erhalten. Erst vermutet sie, dass der unheimliche Neue Tristan dahintersteckt. Doch dann wird sie völlig unvorhergesehen vom Schulschwarm Knox auf ein Date eingeladen, der ihr eine Welt eröffnet, die sie alles in einem anderen Licht sehen lässt. Darunter ihre eigene Identität. Aber auch die Absichten von Tristan.

Meine Meinung: ein spannendes, überraschendes Buch, das aber auch ein paar kleine Schwächen hat :)

Man bekommt schon am Anfang einen sehr guten Eindruck von dem Leben von Cecilia. Allerdings weiß man auch, dass es nicht so bleiben wird. Schnell wird klar, dass sie mehr ist, als sie auf den ersten Blick zu sein scheint. Dasselbe gilt für Tristan.
Immer wieder wird man vor überraschende Wendungen gestellt, welche die Handlungen stark in eine Richtung gelenkt haben, die ich stellenweise nicht erwartet habe. Die Geschichte an sich ist spannend, an manchen Stellen fand ich sie aber auch ein wenig langweilig. Mir ist das vor allem bei den Übergängen zwischen den Höhepunkten aufgefallen.
Ansonsten hatte das Buch viele Realitätsnahe Probleme ... ich sage mal nur Autokorrektur ;) An der Stelle habe ich mich echt sehr gut amüsiert. :D
Das Ende ist dann am Ende doch überraschend, aber gleichzeitig auch echt schön :D

Die Hauptcharaktere sind Cecilia und Tristan. Beide habe ich am Anfang in mein Herz geschlossen und sie haben mich in ihrer Entwicklung stellenweise auch ziemlich beeindruckt :)

Der Schreibstil des Autors ist flüssig und lässt sich ziemlich gut lesen. Spannung, Emotionen und amüsante Textstellen soregn für einen flüssigen Lesespaß :D
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Cecilia und Tristan erzählt. Dadurch entstehen an manchen Stellen sogar noch mehr Spannung :D

Mein Fazit? Leseempfehlung :D




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen