Montag, 31. Oktober 2016

[Rezension] T.S. Orgel - Sturm aus dem Süden (Die Blausteinkriege 2)


Autoren: T.S. Orgel
Titel: Sturm aus dem Süden
Reihe: Die Blausteinkriege 2
1: Das Erbe von Berun | 2: Sturm aus dem Süden
Genre: Fantasy
Verlag: Heyne
Seiten (TB): 640






Zum Inhalt: Das Kaiserreich Berun ist in seinen Grundfesten erschüttert. Am Hof regieren Intriganten, der Kaiser ist schwach, und im Süden probt das Protektorat Macouban den Aufstand. In diesen Wirren schlägt die Stunde ungewöhnlicher Helden. Der Schwertmann Marten, die Spionin Sara und der in Ungnade gefallene Danil machen eine Entdeckung, die ihr Schicksal und das von Berun ins Ungewisse stürzen wird. Denn ihr wahrer Feind gibt sich jetzt zu erkennen.
Zwei dunkle Schiffe kreuzen vor den Küsten des Südens …

Meine Meinung: Spannende Fortsetzung mit vielen überraschenden Wendungen und neuen Intrigen :D

Nach dem ich den ersten Teil nochmal flink gelesen habe, konnte ich mich schnell und gut in den zweiten Teil einlesen und es ging auch im Prolog sofort spannend weiter. Auch wenn man da noch nicht abschätzen konnte, was noch passieren wird.
Danach wird die Geschichte abwechselnd aus den Sichten von Sara, Danil, Marten und Cunrat erzählt. Sie alle erleben unterschiedlichste Dinge, aber man merkt schnell, dass sie alle zusammenhängen. Ich habe immer wieder versucht, die Verbindungen zu ziehen, aber das ist gar nicht so einfach, da man das Gefühl hat, es kommt bei jeder neuen Seite eine neue Enthüllung - eine spannender als die andere  :D
Zwischendurch hat mir mal ein bisschen Spannung gefehlt, aber den Großteil des Buches war es hochspannend und das Ende war dann echt eine Krönung. :D Man könnte es auch als Cliffhanger bezeichnen, denn irgendwie weiß man schon, dass noch viele brisante Sachen passieren werden. :D

Die Hauptcharaktere sind im Grunde die, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird. Sie alle entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter und ich fand es sehr spannend, ihre Entwicklung zu beobachten. :D
Im ersten Teil mochte ich Cunrat nicht wirklich, aber jetz im Laufe des zweiten ist er mir doch ans Herz gewachsen :D
Leider muss ich aber sagen, dass ich finde, dass Sara in dem Band ein wenig zu kurz gekommen ist. Ich hoffe, im nächsten Teil wieder mehr von ihr zu lesen. :)

Der Schreibstil der Autoren ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. :D Gepickt mit der Spannung konnte ich das Buch streckenweise kaum aus der Hand legen. :D
Zudem fand ich die Karten, die man von der Welt und den einzelnen Regionen hatte, sehr kreativ und wahnsinnig anschaulich. :D
Ein Personenverzeichnis und ein Glossar runden das ganze auch gut ab. :D

Mein Fazit? Ein gelungene, spannende Fortsetzung :D Eine klare Leseempfehlung für Fans von T.S. Orgel und von Fantasy :D



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen