Donnerstag, 22. Dezember 2016

[Rezension] Lauren Miller - Eden Academy. Du kannst dich nicht verstecken


Autorin: Lauren Miller
Titel: Eden Academy - Du kannst dich nicht verstecken
Reihe: -
Genre: Jugendbuch
Verlag: Ravensburger
Erscheinungsdatum: 21.01.2015
Seiten (HC): 512





Zum Inhalt: Als Rory an der berühmten Eden Academy angenommen wird, geht für sie ein Traum in Erfüllung! Doch kaum hat sie ihr Zimmer in dem Elite-Internat bezogen, kommen ihr Zweifel an der schönen Fassade. Wer schickt ihr mysteriöse Nachrichten und woher weiß der Absender so viel über sie? Ist an den Gerüchten über einen Geheimbund an der Schule etwas dran? Und was hat das mit der App zu tun, die alle benutzen? Als Rory den geheimnisvollen North kennenlernt, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Doch er scheint ihr etwas zu verschweigen ...

Meine Meinung: Ein spannender, mit vielen Überraschungen gepickter Jugendroman mit ein paar kleinen Schwächen :D

Ich hätte am Anfang des Buches nicht gedacht, dass es mich so mitreißen könnte ;)
Anfangs fand ich es etwas schwer, mich in der Welt des Buches zurecht zu finden. Der ominöse Zweifel und auch die App waren erstmal extrem seltsam und ich kann auch am Ende nicht so ganz nachvollziehen, wie man einer App so viel Vertrauen schenken kann^^
Die Geschichte entwickelt sich langsam weiter und wird definitiv spannender, als Rory an die Eden Academy kommt. Es werden viele Fragen aufgeworfen, die fast alle auch während der Geschichte beantwortet werden. :) Aber wird man mit vielen Rätseln und krytischen Botschaften konfrontiert, die manchmal auch ein wenig seltsam wirken, aber immer auch zum mitraten einladen :) Vor allem sorgen sie für unerwartete Wendungen :D
Während der Geschichte wird auch eine Liebesgeschichte aufgebaut ... die für meinen Geschmack viel zu kurz kam. Zwischendrin kam mal eine Szene, wo es auf mehr hindeutet und dann kam aber nichts. Das hat mir ein bisschen gefehlt.
Gegen Ende hin wird die Geschichte richtig spannend, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es war durchaus ein interessantes Finale, aber für meinen Geschmack zu kurz, gerade wenn man es mit dem Rest des Buches vergleicht, wo doch viel erzählt wird, ist das sehr kurz gehalten.

Hauptcharakter der Geschichte ist Rory. Sie ist mir von Anfang an sympathisch gewesen, an manchen Stellen hätte sie aber durchaus ein wenig mehr Mut haben können. :)
Am meisten mochte ich North ... der hätte gerne auch ein paar Momente mehr haben können. ;)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Durch die Spannung, die Rätsel und die teils unerwarteten Wendungen wird das Buch zu einem kleinen Highlight :D

Mein Fazit? Ein spannender Einzelband für zwischendurch - Leseempfehlung :D




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen