Sonntag, 15. Januar 2017

[Rezension] Nadine Erdmann - Cyberworld 3.0 Evil Intentions


Autorin: Nadine Erdmann
Titel: Evil Intentions
Reihe: Cyberworld 3.0
1: Mind Ripper | 2: House of Nightmares | 3: Evil Intentions
Genre: Science Fiction
Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsdatum: 29.10.2015
Seiten (epub): 269




Zum Inhalt: Nach den turbulenten Sommerferien hat der Alltag Jamie, Jemma, Zack, Ned und Will wieder und Schule, Freunde und Familie halten die fünf in Trab: Jamie meistert die Schule ohne Rollstuhl, Zacks Eltern sind aus New York zu Besuch und Ned hat sich dazu überreden lassen, mit den anderen zur Schule zu gehen – trotz Heidenangst, jemand könnte sein Geheimnis herausfinden. Aber immerhin ist da ja Charlie, Jemmas beste Freundin, die Gefühle in ihm weckt, die er in seinem neuen Biokörper nicht so recht einordnen kann.
Eigentlich wäre all das schon Trubel genug, aber das Schicksal hält noch mehr für die fünf bereit. Doch diesmal stellt es die Freunde in keinem CyberGame auf die Probe. Es prüft sie eiskalt in der Wirklichkeit …

Meine Meinung: Eine spannende Fortsetzung, die auch ohne Cyber-Game perfekt ist :D <3

Zu Beginn sollte man erwähnen, dass das Buch diesmal nur indirekt mit einem Cyber-Game zu tun. Dennoch ist die Geschichte absolut fesselnd und auch sehr überraschend :D
Von der ersten Seite an hat das Buch mich in seinen Bann gezogen und bis zum Ende auch nicht mehr losgelassen. :)
Am Anfang bekommt man einen Eindruck davon, wie es für Ned ist, wieder in einen normale Schule zu gehen und welchen Schwierigkeiten er sich dort stellen muss. Ich finde es immer noch wahnsinnig spannend, seine Entwicklung zu erleben. ;)
Eigentlich sieht es nach einem ruhigen, entspannten Buch aus, aber bei etwa einem Drittel geht es richtig los, denn es passiert etwas, womit niemand gerechnet hat und plötzlich schweben nicht nur unsere liebgewonnenen Hauptcharaktere in Lebensgefahr.
Bis zum Ende hin steigert sich die Geschichte zu einem genialen Höhepunkte :D
Die Geschichte wird aus der Sicht von allen Hauptcharakteren erzählt und ich weiß immer noch nicht, welche mir eigentlich am liebsten ist ;)

In diesem Band ist mit Charlie ein weiter Charakter zum Hauptcast gekommen (wir kennen sie ja schon aus den anderen Teilen, aber jetz ist sie auch ein Hauptcharakter ;) ). Ich kann sie am besten als liebenswürdigen Wirbelwind bezeichnen. ;)
Dann sind da noch Ned, Will und Jemma sowie Zack und Jamie. :)
Alle sorgen für viele rührende und emotionale Momente :D Sie entwickeln sich im Laufe des Buches in vielerlei Hinsicht weiter und haben mich echt beeindruckt. :D
Man lernt auch Robert, den Vater von Jamie und Jemma, ein wenig näher kennen. :)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Durch die Spannung und die vielen emotionalen Momente wird das Buch zu einem Highlight, das ich kaum aus der Hand legen konnte. :D

Mein Fazit? Eine spannende Fortsetzung, die auch ohne Cyber-Game perfekt ist und mit vielen emotionalen Momenten für Herzklopfen sorgt :D <3

Auszug: »Bist du okay?« Ihre Stimme klang nicht so fest, wie sie es sich gewünscht hätte, als ihr Blick über seine blutige Lippe und die roten Male auf seiner Wange glitt.
»Ist nicht so schlimm.« Er tupfte das Blut mit dem Ärmel seines Longsleeves ab.
»Was ist hier los, Jamie?« Sie hasste, wie klein und hilflos und überfordert sie sich fühlte. »Wer sind diese Kerle? Und was wollen die von Dad?« [Quelle]




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen