Donnerstag, 23. Februar 2017

[Rezension] Karolyn Ciseau - Gefangen (Die Zeitenwanderer-Chroniken 1)


Autorin: Karolyn Ciseau
Titel: Gefangen
Reihe: Die Zeitenwanderer-Chroniken 1
1: Gefangen
Kurzgeschichten: Maskenball und Das Medaillon (beide für 5 Tage für 0.00€)

Genre: Fantasy-Historisch, Liebesroman-Zeitreisen
Erscheinungsdatum: 23.02.2017

Seiten (TB): 244
Preis: TB 9.99€, Ebook 0.99€ (Aktion zum Start, danach 3.99€)




Zum Inhalt: Aus dem Jahr 2062 ins mittelalterliche Irland – für Zeitreise-Studentin Alison sind solche Zeitsprünge nichts Ungewöhnliches. Ungewöhnlich ist jedoch, dass sie von der unbeteiligten Beobachterin zur Beobachteten wird. Gregor ist der Name jenes Mannes, der sie auf ihrem Streifzug durch die Zeit erspäht und kurzerhand gefangen nimmt. Er sieht in ihr die Chance, mehr über seine Zukunft und eine Prophezeiung zu erfahren, die er vor vielen Jahren in einem alten Buch entdeckt hat. Gefangen in einer düsteren Zeit voller Gefahren muss Alison entscheiden, ob sie ihrem Entführer vertrauen kann. Ist er am Ende doch viel mehr für sie, als sie zunächst ahnt? Und was hat es mit der geheimnisvollen Prophezeiung auf sich? [Quelle]

Meine Meinung: ein spannender Auftakt der Reihe :)

Am Anfang des Buches lernen wir Alison erstmal kennen und ihren "normalen" Tagesablauf. Doch danach geht es schnell und Alison ist in der Vergangenheit - das Besondere diesmal ist jedoch, dass sie nich nur Beobachterin ist, sondern auch Beobachtete. Sie kann nicht mehr in ihre Zeit zurück und muss sich mit den Gepflogenheiten des mittelalterlichen Irlands auseinandersetzen. Ich fand die historischen Einschübe wirklich sehr spannend und auch, wie Alison sich dieser Zeit anzupassen versucht. :)
Die Handlung nimmt immer mehr Spannung auf und ich wusste zwischendurch teilweise nicht mehr, wem ich eigentlich noch trauen konnte ... denn wie man es wohl aus Geschichten dieser Zeit gewöhnt ist, sind Intrigen an der Tagesordnung. Mehr als einmal war ich echt schockiert über den Verlauf der Geschichte. Das Ende fand ich echt schön ... und gleichzeitig bin ich sofort neugierig, wie die Geschichte um Alison und Gregor weitergeht. :D

Hauptcharakterin der Geschichte ist Alison, aus deren Sicht die Geschichte auch erzählt wird. Sie ist mir von Anfang an sympathisch gewesen und ich fand es sehr spannend, wie sie in der Vergangenheit lernt, sich der Zeit anzupassen. :) An manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass sie ein wenig mehr aus sich rauskommt.
Ein weiterer Charakter ist Gregor. Ihn wusste ich anfangs nicht einzuschätzen und ehrlich gesagt weiß ich immer noch nicht so richtig, was ich von seinen Entscheidungen halten soll. Aber er hat es geschafft, mich von sich zu überzeugen und ich würde gerne wissen, was er eigentlich ist. ;)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. :) Anfangs musste ich mich erstmal an ihn gewöhnen, aber schon nach wenigen Kapiteln hat er mich mitgerissen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. :D

Mein Fazit? Ein interessanter Reihenauftakt, der vor allem mit tollen Charakteren und einem spannungsgeladenen Schreibstil punket :)


Vielen Dank an Karolyn Ciseau für das Rezensionsexemplar!





1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Das klingt wirklich sehr gut, das muss auf jeden Fall mal auf die Wunschliste. :-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen