Samstag, 18. März 2017

[Rezension] Jennifer Alice Jager - Polarschattenmagie (Witches of Norway 2)





Autorin: Jennifer Alice Jager
Titel: Polarschattenmagie
Reihe: Witches of Norway 2
1: Nordlichtzauber | 2: Polarschattenmagie | 3: Monddunkelzeit
Genre: Fantasy
Verlag: Dark Diamonds
Erscheinungsdatum: 30.12.2016
Seiten (epub): 342

Preis: 4.99€



Zum Inhalt: **Gefährliche Sehnsucht im Schatten des Polarlichts**
Elis hat den Weg zurück in ihre Gegenwart gefunden, doch ihre Gedanken und ihr Herz hängen noch immer an den Geschehnissen im Norwegen des Jahres 1905. Sie setzt alles daran, wieder in die Vergangenheit zu gelangen, um Kjell, den jungen Mann mit der Seele eines Löwen, zu retten. Aber niemand aus ihrem Hexenzirkel will ihr glauben, dass sie durch die Zeit gereist ist. Nur der charismatische Hexenmeister Stian vertraut auf ihre Fähigkeiten. Gemeinsam suchen sie nach einem verschollen geglaubten, magischen Grimoire, von dem Elis sich Antworten erhofft. Dabei spürt sie erneut die starke Anziehungskraft, die von Stian ausgeht, und sie kommen sich immer näher… gefährlich nahe. [Quelle]

Meine Meinung: besser als der erste Teil, aber immer noch mit kleinen Schwächen

Nachdem Teil1 mir nicht so wirklich gefallen hat, war ich lange am überlegen, ob ich Teil 2 überhaupt noch lese. Da ich aber bisher von der Autorin immer begeistert war, habe ich der Reihe noch eine Chance gegeben. Ich ging von vorneherein mit weniger Erwartungen an das Buch und ehrlich gesagt hat es mir deutlich besser gefallen als der erste Teil.
Ich war fast sofort in der Geschichte drin, ich musste mich nicht erst wieder reinfinden. Anfangs hätte ich mir kurz eine Zusammenfassung des ersten Teils gewünscht, da ich mich an viele Einzelheiten nicht mehr erinnern konnte. Aber mit der Zeit gab sich das und zumindest wichtige Ereignisse wurden nochmal erwähnt.
Auch wenn sich die erste Hälfte des Buches ein wenig hinzog, war die zweite Hälfte in einem Rutsch durchgelesen.
Ab der Hälfte hat mich das Buch fesseln können und die Seiten flogen auf einmal dahin. :)
Die Geschichte hat sich spannend entwickelt und mehr als einmal war ich überrascht über die Wendungen.
Das Ende habe ich mir dann aber ehrlich gesagt ein wenig spektakulärer vorgestellt, aber mal schauen, was mich im dritten Teil noch so erwarten wird. :)

Protagonistin ist Elis. In diesem Band konnte sie mich mehr von sich überzeugen und ich habe sogar angefangen, sie ein wenig in mein Herz zu schließen.
Kjell mochte ich von Anfang an und ich bin froh, dass er auch in diesem Band wieder mit von der Partie ist :)
Stian ist mir ehrlich gesagt ein wenig unheimlich geworden ... irgendwie kann man ihn nicht so richtig einschätzen.
Auch etliche andere Charaktere kann ich irgendwie nicht richtig einschätzen, sie kommen aber in der Handlung teilweise auch nur sehr wenig vor.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Gerade in der zweiten Hälfte flogen die Seiten nur so dahin, anfangs war es kurz ein wenig mühsehlig.

Mein Fazit? Eine interessante Fortsetzung, die mich deutlich mehr fesseln konnte und auch in der Handlung spannender und fesselnder war. Dennoch hat sie mich nicht komplett überzeugen können




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen