Mittwoch, 22. März 2017

[Rezension] Jessica Stephens - Wahre Liebe ohne Chancen? (Wächter 1)






Autorin: Jessica Stephens
Titel: Wahre Liebe ohne Chancen?
Reihe: Wächter 1
1: Wahre Liebe ohne Chancen?
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 07.03.2017 (Neuauflage)
Seiten (Ebook): 313
Preis: Ebook 3.99€; TB 12.99€




Zum Inhalt: Es gibt nur eine Regel! Schaffst du es, diese einzuhalten?
Seit Melodys einundzwanzigsten Geburtstag sind gerade einmal ein paar Tage vergangen, als sich mit einem mysteriösen Brief ihre Lebensplanung schlagartig verändert. Da sie durch die Abstammung ihrer Mutter das Wächter-Gen geerbt hat, eröffnet sich
für sie eine unbekannte magische Welt. Aber in dieser Welt der Wächter und Hüter gibt es
eine unumstößliche Regel
„Liebesbeziehungen sind verboten.“
Zu Beginn scheint diese Regel für Melody unwichtig, bis sie auf den charmanten Ethan Collister trifft, welcher ihre Welt auf den Kopf stellt. [Jessica Stephens]


Meine Meinung: ein interessanter und spannender Debütroman :)



Der Klappentext des Buches hat mich sofort angesprochen und ich war wirklich neugierig auf die Geschichte. :)
Und sie hält auch, was sie verspricht. ;)
Von der ersten Seite an hat mich das Buch gefesselt. Es ist eine spannende und leichte Geschichte, die man gut mal schnell zwischendurch lesen kann. Wir erleben die Ausbildung Melodys zur Wächterin und ihre Probleme und Herausforderungen während der Zeit. Auch wenn sie sich anfangs von der einzigen Regel nicht beeindrucken lässt, ändert sich das schlagartig, als sie und Ethan sich näher kommen. Die Geschichte entwickelt sich spannend weiter, ich hatte aber zwischendurch immer wieder mal kurz das Gefühl, das da noch Potenzial nach oben war.
Die Handlung ist geprägt von spannenden und teilweise sehr überraschenden Wendungen, die ich so nicht wirklich erwartet habe. Auch das Ende fand ich eher schockierend und ich muss ehrlich sagen, dass ich gerne sofort Teil 2 haben möchte. ;)


Protagonistin ist Melody, die mich von Anfang an überzeugt hat. Sie ist ein starker Charakter, der sich nicht so leicht unterkriegen lässt. :)
Ethan … ich mag ihn, auch wenn ich anfangs nicht so richtig wusste, wie ich ihn einschätzen soll. Aber er hat mich überzuegt und nicht zuletzt, weil er immer für seine Freunde (und vor allem für Melody) einsteht. :)
Auch die Nebencharktere haben mich absolut überzeugt, sie stehen füreinander ein und sie wachsen einem sehr schnell ans Herz. :)


Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr gut und schnell lesen. Gepickt mit der Spannung und den überraschenden Wendungen kann man das Buch kaum aus der Hand legen. :)


Mein Fazit? Ein interessanter und leichter Debütroman, der mit einer spannenden Handlung und liebenswürdigen Charakteren zum Lesen einlädt :)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen