Freitag, 17. März 2017

[Rezension] Lauren Rowe - Love (The Club 3)






Autorin: Lauren Rowe
Titel: Love
Reihe: The Club 3
1: Flirt | 2: Match | 3: Love | 4: Joy 
Genre: Erotik
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 01.07.2016
Seiten (Broschiert): 368
Preis: Broschiert 12.99€; Ebook 9.99€ 



Zum Inhalt: Sarah hat nur knapp überlebt. Nachdem ihre Wunden verheilt sind, beschließt sie zusammen mit Jonas, den Club endgültig zu Fall zu bringen. Nichts darf jemals wieder zwischen ihnen stehen. Deshalb folgen sie der Spur nach Las Vegas, wo ein riskantes Spiel beginnt, bei dem Sarah und Jonas einander vollkommen vertrauen müssen, wenn sie das kriminelle Netzwerk ein für alle Mal zerschlagen wollen. Doch dann stellt sich heraus, dass die Machenschaften des Clubs noch viel tiefer reichen, als sie je ahnen konnten ... [Quelle]

Meine Meinung: Konnte mich mehr fesseln als die ersten beiden Teile, aber trotzdem nicht komplett überzeugend

Der dritte Teil der Reihe konnte mich von Anfang an ein wenig mehr fesseln als die ersten beiden. Ich hatte das Gefühl, es gab wirklich mal eine richtige Handlung und die Geschichte ging vorwärts.
Nach dem Cliffhanger von Teil 2 wollte ich unbedingt weiterlesen und ich war anfangs doch ein wenig irritiert, dass wir erstmal mit Jonas' Vergangenheit konfrontiert werden. Aber gut, so haben wir ihn ein wenig besser verstehen können. ;)
Das Buch hatte etliche emotionale Szenen, aber auch wieder viele witzige. :)
Hauptziel dieses Buches ist es, den Club zu vernichten und dabei stoßen die Charaktere auf weitere Machenschaften. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich es ab da ein wenig unrealistisch und übertrieben fand. Ich hatte mir vieles vorgestellt, aber das war einfach zu viel ... deswegen hatte mich das auch nicht wirklich mitreißen können.
Das Ende selbst war echt schön und für mich wäre die Reihe hier auch zu Ende.

Sarah und Jonas habe ich mittlerweile richtig in mein Herz geschlossen, sie sind echt tolle und liebenswürdige Charaktere. :)
Ich hätte mir gewünscht, dass man ein wenig mehr von den Nebencharakteren liest, beispielsweise Josh oder Kat ... die sind in dem Band echt untergegangen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich in großen Teilen gut lesen. Anfangs hatte ich ein wenig Schwierigkeiten, aber das hat sich schnell wieder gegeben. :)

Mein Fazit? eine interessante Geschichte, die vor allem mit Handlung und überzeugenden Charakteren punktet. Leider war das Ende für mich ein wneig unrealistisch und übertrieben




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen