Samstag, 17. Juni 2017

[Rezension] Taran Matharu - Die Inquisition (Die Dämonenakademie 2)




Autor: Taran Matharu
Titel: Die Inquisition
Reihe: Die Dämonenakademie 2
1: Der Auserwählte | 2: Die Inquisition | 3: Die Prophezeihung (09.01.2017)
Genre: Fantasy
Verlag: heyne.fliegt
Erscheinungsdatum: 22.05.2017
Seiten (Broschiert): 512
Preis: Broschiert 12.99€; Ebook 9.99€



Klappentext: Auf Fletcher und seine Freunde an der Dämonenakademie wartet eine ganz besondere Herausforderung: Die Schüler des Abschlussjahrgangs werden auf eine heikle Mission ins Reich der Orks geschickt – und das ganze Königreich schaut ihnen dabei zu. Ob Adelssohn oder Waisenjunge, ob Elf oder Zwerg, um ihren Auftrag erfolgreich zu Ende zu bringen müssen die künftigen Dämonenmagier erst einmal ihre eigenen Steitereien überwinden und lernen als Gruppe zusammenzuarbeiten. Doch in ihrer Mitte gibt es einen Verräter ... [heyne]

Meine Meinung: eine tolle Fortsetzung :D

Nach dem Ende des ersten Bandes war ich wahnsinnig neugierig, wie die Geschichte weitergehen wird. Und der Klappentect hat dazu ja gar nix gesagt.
Denn nachdem Fletcher das Turnier gewonnen hatte, wurde er verhaftet. Und so erleben wir am Anfang dieses Bandes erstmal, wie Flechter sich im Gefängnis zurecht findet und wie die Gerichtsverhandlungen laufen. Wie zu erwarten, ist es nicht so einfach, ihn da rauszuholen, auch wenn man weiß, dass er eigentlich nichts gemacht hat. Denn Fletcher hat sich viele Feinde gemacht und die haben sich zusammen geschlossen - an manchen Stellen habe ich wirklich nur den Kopf geschüttelt über das, was die sich da so alles ausgedacht haben. Zugleich wird ein Geheimnis um Flechter gelüftet - nämlich das seiner Herkunft. Das fand ich wirklich spannend und immer bekommen wir Einblicke darin. :)
Danach werden die Schüler auf eine abenteuerliche Mission geschickt. Irgendwie hatte ich da vom Anfang kein gutes Gefühl bei ... und wie der Klappentext ja schon sagt, es gibt einen Verräter. Ich hatte viele im Visier, aber doch nicht den richtigen ... die Geschichte entwickelt sich spannend und gegen Ende hin konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Anfangs hat die Spannung aber ein bisschen gebraucht .. die Gerichtsverhandlungen zogen sich doch ein wenig.
Das Ende war dann einfach nur toll ... Spannung pur und (natürlich) wieder ein Cliffhanger^^
Ich fand es schön, dass hinten im Buch wieder eine Dämonologie war - diesmal aber mit anderen Dämonen als im ersten Teil. Die Zeichnungen sind einfach wunderschön. <3
Außerdem gab es am Anfang des Buches eine Karte. 

Protagonist des Buches ist Fletcher, aus dessen Sicht die Geschichte auch erzählt wird. Ich mag ihn und finde es toll, dass er sich so stark weiterentwickelt hat. Außerdem bewundere ich seinen Mut, für seine Freunde einzustehen und fest daran zu glauben, dass sie gute Menschen sind. :)
Wir treffen Sylva und Othello wieder. Sie entwickeln sich ebenso weiter und ich finde es schön, dass die hinter Flechter stehen. Auch treffen wir Hauptfrau Lovett und Hauptmann Arcturus wieder ... die beiden habe ich echt liebgewonnen. :D
Natürlich sind auch Charaktere dabei, die ich nicht wirklich mag (Didric, Isadora, Raubler,..) ... aber ohne sie würde auch etwas fehlen.
Natürlich treffen wir auch liebgewonnenen Dämonen wie Ignatius, Solomon und Sariel wieder :)

Der Schreibstil des Autors ist flüssig und lässt einfach und schnell lesen. Auch am Anfang, wo die Spannung ein wenig fehlte, hatte ich nie das Gefühl, mich quälen zu müssen.

Mein Fazit? Eine tolle Forstetzung der Geschichte um Fletcher :D Anfangs zog es sich ein bisschen, aber danach steigerte sich das Buch und wurde richtig fesselnd und spannend :D Das Ende war (mal wieder) ein Cliffhanger und macht es neugierig auf den nächsten Band!
Ich finde die Weiterentwicklung der Charaktere sehr gut :D


Vielen Dank an heyne für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!





1 Kommentar:

  1. Hallöchen Andrea =)

    ich hardere ja immer noch mit mir. Einerseits klingt es absolut ansteckend, was du hier zum Buch schreibst.... hach. Ich stehe ja total auf diesen ganzen Dämonenkram, aber Orks, Elfen und Zwerge kann ich echt nicht leiden =). Das ist das Einzige, was mich noch abhält.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen