Mittwoch, 7. Dezember 2016

[Rezension] Valentina Fast - Hexenzorn (Belle et la magie 2)


Autorin: Valentina Fast
Titel: Hexenzorn
Reihe: Belle et la magie 2
1: Hexenherz | 2: Hexenzorn
Genre: Fantasy
Verlag: Carlsen Impress
Erscheinungsdatum: 01.12.2016
Seiten (epub): 480




Zum Inhalt: **Das große Finale der Geschichte über die Hexenprinzessin Isabelle**
Seit die 17-jährige Isabelle Monvision aus ihrer Heimat verbannt wurde, ist nichts mehr, wie es mal war. Nicht nur hat sie ihre Hexenfähigkeiten vollständig eingebüßt, auch das Vertrauen zu Gaston ist mit den vergangenen Geschehnissen zu Bruch gegangen. Dennoch kämpft sie sich mit ihm und seinen Freunden durch die zahlreichen Gefahren des Magischen Waldes – wissend, dass sie nur im Reich auf der anderen Seite der Berge in Sicherheit sein kann. Mit allen Mitteln versucht Gaston sie auf dem unsicheren Weg dorthin zu beschützen. Dabei ahnt keiner von ihnen, dass dies nur der Anfang ist und Isabelle die Schlüsselfigur eines jahrhundertealten Krieges werden wird...

Meine Meinung: Ein spannendes Finale mit vielen überraschenden Wendungen und definitiv nochmal eine Steigerung zum ersten Teil :D <3

Auch wenn es schon eine Weile her ist, dass ich den ersten Teil gelesen habe, war ich nach den ersten Teilen schon wieder im Buch drin und konnte mich auch schnell wieder an die Ereignisse aus dem ersten Teil erinnern :) Sie werden auch nochmal genannt. :)
Danach geht die Geschichte eigentlich schon richtig spannend los.
Bald erreichen unsere Hauptcharaktere das Reich der Wicca, aber auch dort ist Belle nicht in Sicherheit, denn jemand trachtet nach ihrem Leben. Ich fand es sehr spannend zu lesen, wie die Charaktere versucht haben, denjenigen zu finden und ich habe auch immer wieder meine eigenen Vermutungen angestellt. :) Aber so richtig sicher konnte man sich nie sein. ;)
Ansonsten ist das Buch geprägt von der Liebes-nicht-Liebesgeschichte zwischen Belle und Gaston, die mich manchmal herzlich zum lachen gebracht hat und an anderen Stellen traurig gemacht hat. Aber ich fand es sehr schön zu lesen :D
Das Buch gipfelt in einem spannenden Finale, dass man so auch nicht erwartet hat und die ein oder andere Überraschung birgt.
Das Ende selbst finde ich etwas sehr offen.
Das Buch ist für eine klare Steigerung zum ersten Teil :D


Hauptcharaktere sind Belle, Gaston, Sergej, Robert, Fiona, Sandrine und Vincent. Sie alle machen in dem Buch erstaunliche Entwicklungen durch und ich habe mich sehr gefreut, sie zu lesen :D
Die Geschichte wir zum großen Teil aus der Sicht von Belle erzählt, zwischendurch kommt auch Sandrines Sicht hinzu, die ich nicht ganz so faszinierend fand wie Belles Sicht. Dennoch entsteht durch die Sichtwechsel eine enorme Spannung ;)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Gepickt mit der Spannung, den überraschenden Wendungen und liebenswürdigen Charakteren wird das Buch zu einem Highlight :D

Mein Fazit? Klare Leseempfehlung :D <3




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen