Samstag, 4. März 2017

[Rezension] Erin Watt - Paper Princess. Die Versuchung (Paper-Trilogie 1)


Autoren: Erin Watt
Titel: Paper Princess. Die Versuchung
Reihe: Paper-Trilogie 1
1: Paper Princess | 2: Paper Prince (03.04.) | 3: Paper Palace (02.05.)
Genre: Liebesromane
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 01.03.2017
Seiten (Broschiert): 384




Zum Inhalt: Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen … [Quelle]

Meine Meinung: ein fesselnder erster Teil der Reihe :D

Das Buch fand ich einfach nur genial. :D Von der ersten bis zur letzten Seite hat es mich gefesselt und ich habe es innerhalb eines Tages gelesen. Ich konnte einfach nicht aufhören^^
Schon von Anfang an hat mich Ella in ihren Bann gezogen und ich fand es echt spannend, wie sie versucht, mit der neuen Situation klarzukommen und sich einzuleben. Die Jungs sind nicht gerade die Muster-Söhnchen, trotzdem fand ich sie irgenwie echt toll und sie haben mich mehr als einmal zum lachen gebracht ;)
Gegen Ende fand ich das Buch einfach nur noch genial und irgendwie habe ich immer darauf gewartet, dass das "böse Ende" noch kommt ... und was soll ich sagen, das Ende ist echt fies. Ich will eig sofort den zweiten Teil haben und wissen, wie es weitergeht. :D

Protagonistin ist Ella Harper, ein starkes Mädchen, dass sich nicht so schnell unterkriegen lässt und den Jungs gerne mal die Stirn bietet. Ich fand sie sehr sympathisch, vor allem hat mich beeindruckt, wie sie mit ihrem bisherigen Leben klargekommen ist. :)
Die Royals ... nun anfangs waren sie mir echt nicht sympathisch, aber wenn man sie näher kennenlernt, dann fand ich sie echt cool ;)

Der Schreibstil der Autoren ist flüssig und lässt sich unglaublich schnell lesen. :D Ich fand ihn absolut fesselnd und konnte einfach nicht mit lesen aufhören. ;)

Mein Fazit? ein abolsut fesselnder Auftaktband, der mich komplett überzeugt hat :D


 

Kommentare:

  1. Huhu, schöne Rezension. Ich möchte dieses Buch auch unbedingt noch lesen und deibe Rezi gibt direkt den Ansporn das so schnell wie möglich zu tun :)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Kati

    AntwortenLöschen
  2. Hey Andrea,
    Paper Princess habe ich auch noch vor mir. Ich bin so gespannt auf die Reihe.
    Die Leseprobe blieb mir noch tagelang im Kopf :)
    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  3. Hi Andrea =)

    Bekommst du eigentlich auch so mit, was für eine riesen TamTam gerade um das Buch gemacht werden? Einige Blogger verurteilen das Buch ja völlig und ziehen hier eine riesen Schneise. Mich haben ein paar Kommentare auf Twitter dazu wirklich sehr erschreckt.
    Ich denke das wird gerade alles ziemlich aufgebauscht. Da ich bereits beide ersten Teile gelesen habe, kann ich das große Drama gar nicht wirklich nachvollziehen. Manchmal muss ich über die Bloggerszene schon schmunzeln ^^.
    Ich lasse mir jedenfalls nicht vorschreiben, was ich gut zu finden habe. Mich hat der Auftakt recht gut unterhalten =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen