Freitag, 22. September 2017

[Rezension] Sarah Nisse - Welt in Scherben (Dunkelherz 1)



Autorin: Sarah Nisse
Titel: Welt in Scherben
Reihe: Dunkelherz 1
1: Welt in Scherben | 2: Nacht aus Schatten
Genre: Fantasy
Verlag: Drachenmond
Erscheinungsdatum:
Seiten (Print): 352
Preis: Print 14.90€; Ebook 4.99€








„Es gibt eine Parallelwelt. Und die befindet sich nicht hinter verzauberten Spiegeln oder verzauberten Schränken, nein – sie befindet sich im menschlichen Herzen. Jeder von uns trägt diese Welt in sich. Jeden Tag. Zu jeder Sekunde.“
Das menschliche Herz ist in Aufruhr. Bisher lebten alle Gefühle friedlich miteinander, doch nun ist ein Kampf um Macht und Einfluss entbrannt. Nur die fünfzehnjährige Ava aus Glücksland kümmert das nicht: Sie beschließt, den verbotenen Neidwald zu bezwingen und damit das größte Abenteuer ihres Lebens zu wagen. Doch schon bald wird ihr klar, dass sie geradewegs in eine tödliche Verschwörung schlittert…
Bist du bereit, Ava in den Neidwald zu folgen und den Zauber des Herzens zu erleben?



Sarah Nisse entführt uns die Welt des Herzens, denn dort gibt es eine Parallelwelt. Die Gefühle leben bisher friedlich miteinander, aber etwas bedroht ihre Welt.

Viele verschiedene Gefühle erzählen uns ihre Geschichte. Ich fand es anfangs ein wenig verwirrend, weil ich mir die vielen Charaktere einfach nicht merken konnte. Aber das Personenverzeichnis hat dem schnell Abhilfe getan.
Die Perspektive wechselt oft - einmal begleiten wir Ava auf ihrem Weg und ihren Abenteuern im Neidwald, ein andermal begleiten wir Raven, der versucht, etwas besonders Wertvolles zu finden.

Anfangs hatte ich ein wenig Schwierigkeiten, in die Geschichte reinzukommen. Die Perspektivwechsel haben mich ein bisschen verwirrt und irgendwie hatte ich keine so richtige Ahnung, wohin die Geschichte eigentlich führen wird.
Mit der Zeit habe ich mich aber reingefunden und fand die Geschichte spannend und interessant.
Immer wieder kamen auch überraschende Wendungen und ich konnte das Buch gerade gegen Ende hin nicht mehr aus der Hand legen.
Ich bin gespannt, wie die Geschichte um Ava weitergehen wird :)



Wie schon oben gesagt, hat die Geschichte mehrere Protagonisten. 
Zum einen ist da Ava. Anfangs hatte ich ein bisschen Mühe mit ihr, irgendwie war sie mir ein wenig zu egoistisch. Aber mit der Zeit fand ich sie besser und sie hat mich überzeugt.
Raven ... nun ja, ihn mochte ich nicht so. Aber wenn ihr ihn kennengelernt habt, dann werdet ihr das sicher verstehen.
Und dann sind da noch Rumina (mochte ich nicht so), Noel und Leon (mochte ich beide) und Karim (mochte ich auch). 
Ich fand sie alle gut ausgearbeitet und konnte mich gut in sie hineinversetzen.



Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil, der sich gut lesen lässt. 
Ebenso ist er sehr beschreibend. Gerade am Anfang fand ich das echt schön, weil ich mir so die Welt von Ava sehr gut vorstellen konnte. Je weiter das Buch aber voranschritt, desto mehr hat es mich ein bisschen gestört und ich habe es nur noch überflogen. Ich wollte einfach nicht mehr jedes einzelne Detail wissen. 


Ein interessanter Auftakt mit viel Potenzial ☺
Anfangs hatte ich mit dem Buch ein paar Schwierigkeiten, aber die haben sich mit der Zeit gelegt und ich konnte eine interessante und spannende Geschichte erleben 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.