Montag, 15. März 2021

[Rezension] Oscar Winter - Omega. Das Erbe der Gottmaschine

 



Autor: Oscar Winter
Titel: Omega. Das Erbe der Gottmaschine
Reihe: -
Genre: Dystopie, Science Fiction
Verlag: Hybrid Verlag
Erscheinungsdatum: 09.12.2020
Seiten (Ebook): 396
Preis: Print 15.90€; 5.49€





2188: Die Erde ist praktisch unbewohnbar, die Landmasse besteht nur noch aus glühenden Wüsten, in denen die Überreste menschlicher Millionenstädte wie ausgebleichte Gerippe aufragen. Die letzten Menschen ernähren sich von dem, was Sucher wie Ray noch in den Ruinen finden.
Als dieser ein unbekanntes Signal aus der Wüste ortet, macht er sich mit Sarah von der Stadtwache und dem Aussteiger Logan auf die Suche. Gemeinsam stoßen sie auf ein Geheimnis, das ihre kühnsten Vorstellungen übersteigt und sie auf eine Reise schickt, die das Schicksal der Menschheit für immer verändern könnte.
[Cover-/Textquelle: Hybrid Verlag]

Das Buch hat mich vom Klappentext her neugierig gemacht - ich wollte wissen, welche Reise die Protagonisten auf sich nehmen und wie sich das Schicksal der Menschen entscheiden wird.

Das Buch startet vom Genre her eher bei einer Dystopie. So sind wir im Jahr 2188 und die Welt hat sich doch um einiges verändert. War auf jeden Fall spannend zu erleben, was noch übrig geblieben ist und wie die Reste der Menschheit nun überleben. Ein bisschen Hintergründe hätte ich mir an der Stelle noch gewünscht.

Der zweite und überwiegende Teil geht in die Richtung Science Fiction und das hat mich doch sehr neugierig gemacht. Insgesamt fand ich den Part wirklich gut, die Technologien, die man auf Ikarus findet, fand ich wirklich spannend. Vor allem ist die Welt so anders und doch an vielen Punkten wieder sehr ähnlich. Die Handlung ist spannend erzählt, auch wenn ich manchmal auch ein bisschen das Gefühl hatte, dass es nicht so richtig vorwärts kommt. Zum Ende hin wartete aber dann ein sehr spannender Showdown, der mir wirklich richtig gut gefallen hat.

Der Schreibstil des Autors ist flüssig, auch wenn ich am Anfang ein bisschen gebraucht habe, um richtig reinzufinden. Er ist bildhaft, sodass man sich die Welten wirklich gut vorstellen kann.

Die Charaktere haben mir soweit gut gefallen, wenn ich mir auch noch ein paar mehr Hintergründe gewünscht hätte, sie wirkten manchmal einfach ein bisschen blass. Trotzdem merkt man gerade bei Ray, dass er sich auch entwickelt hat. Die anderen Charaktere haben mir auch gefallen ... oder mich eben in den Wahnsinn getrieben.

Das Ende fand ich wirklich gut gemacht, auch wenn es etwas offener gehalten ist, als ich das erwartet habe. Auf der anderen Seite würde man damit aber auch ein weiteres Buch füllen können, von daher finde ich es eigentlich ganz gut gemacht. So kann man sich eben einfach seine eigenen Vorstellungen machen. Trotzdem gibt es ein paar Fragen, die ich gerne noch beantwortet haben würde, die sich mir aus dem Kontext nicht ganz erschlossen haben.


Das Buch wartet mit einer interessanten Genremischung aus Dystopie und Science Fiction auf - eine Kombination, die ich wirklich gelungen fand. Die Handlung hat mir gut gefallen, allen voran der Showdown am Ende hat mir wirklich in seinen Bann gezogen. Die Charakteren haben mir gefallen, wenn auch manche noch ein bisschen blass waren. Das Ende war offener, was mich aber nicht gestört hat, auch wenn ich einige Fragen gerne noch beantworten haben würde.


_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Der Büchernarr 5/5
 
Vielen herzlichen Dank an den Autor und den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**Achtung**

Seit dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.