Dienstag, 3. Mai 2016

[Rezension] Catherina Blaine - Sommerfinsternis

Zum Inhalt: Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene Familie in einem ganz anderen Licht…


Meine Meinung: wunderschöne und faszinierende Fantasy :D <3



Die Story des Buches finde ich unglaublich spannend. Ein Mädchen, dass an eine Accademia kommt und damit in das Abenteuer ihres Lebens rutscht. Ich würde euch gerne sagen, in welchen Bereich der Fantasy man das Buch einordnen kann, aber da würde ich doch ein bisschen spoilern. Lasst euch überraschen, welches Geheimnis die Gesellschaft der Accademia hat ;)
Die Story ist spannend und hat ziemlich viele überraschende Wendungen. An manchen Stellen war ich echt geschockt, andere habe ich zwar vermutet, aber auch nicht in dem Maße :D
Ich finde das Buch einfach nur bezaubernd schön und wahnsinnig fesselnd :D

Die Hauptcharakterin Lily ist mir sofort ans Herz gewachsen. Zusammen mit ihr lernen wir die Accademia und die Welt darin kennen. Ich halte sie für eine starke Protagonistin und mochte sie wirklich sehr. :D
Von den im Klappentext genannten gutaussehenden Jungen hab ich nur einen in mein Herz geschlossen. ;)
Ansonsten ist eine sehr große Vielfalt an Charakteren gegeben und die meisten davon haben es geschafft, mich zu überraschen. ;)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Zusammen mit der Spannung und den ständigen Überraschungen macht sie das Buch zu einem Highlight :D

Mein Fazit? Klare Leseempfehlung :D
(Und ich hoffe wirklich, dass es irgendwann mal noch einen zweiten Teil geben wird ;) )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen