Sonntag, 20. September 2020

[Rezension] Benedict Jacka - Das Ritual von London (Alex Verus 2)

 



Autor: Benedict Jacka
Titel: Das Ritual von London
Reihe: Alex Verus
1: Das Labyrinth von London | 2: Das Ritual von London | 3: Die Magier von London | 4: Der Wächter von London
Genre: Urban Fantasy
Verlag: blanvalet
Erscheinungsdatum: 15.04.2019
Seiten (Print): 384
Preis: Print 9.99€; Ebook 8.99€





London ist immer eine Reise wert. Und wenn Sie schon mal da sind, empfehlen wir Ihnen einen Besuch im Emporium Arcana, dem Zauberladen des Magiers Alex Verus. Bis vor kurzem gab es hier zum Beispiel einen magischen Wunscherfüller. Doch er wurde gestohlen. Die junge Luna versuchte, mit ihm einen Fluch zu brechen, um endlich mit dem Mann zusammensein zu können, den sie liebte. Doch magische Wunscherfüller machen nie nur das, was man ihnen aufträgt, und sie fordern immer einen schrecklichen Preis. Während Alex Verus alles versucht, um Luna zu schützen, und nebenbei skrupellose Magier bekämpft, wird ihm eines klar: Die Freundschaft mit einer Spinne ist unbezahlbar! [Cover-/Textquelle: blanvalet]

Nach dem mich der Auftakt der Reihe um den Magier Alex Verus schon begeistern konnte, wollte ich natürlich unbedingt gleich weiterlesen. Und auch Band 2 hat mich wieder in seinen Bann gezogen.

Die Geschichte spielt einige Zeit nach den Ereignissen von Band 1 und läuft insgesamt relativ unabhängig davon. Allerdings braucht man an vielen Stellen doch das Vorwissen und vor allem das Wissen um die Geschehnisse. Ansonsten versteht man vielleicht die Differenzen zwischen einigen Charakteren nicht. Vieles wird zwar nochmals erklärt, aber eben auch nicht so ausführlich wie im ersten Band.

Die Handlung hat mich wieder fesseln können und ich hab das Buch in einem Rutsch gelesen. Gerade zum Ende hin konnte ich einfach nicht mehr aufhören, weil es viele spannende Wendungen und Erkenntnisse gab. Überraschend kamen sie nicht unbedingt, manche konnte man schon erahnen, aber insgesamt hat es mich einfach begeistert. Für sich gesehen ist die Handlung abgeschlossen, aber es gibt doch noch ein paar Punkte, die mit Sicherheit nochmal wichtig werden.

Spannend fand ich es auch, wie Alex sich entwickelt hat. Man merkt in dem Band deutlicher, dass er eigentlich zwischen den Stühlen steht und sich nirgends so richtig wohl fühlt. Ich bin sehr gespannt, wie sich das weiter entwickeln wird. Aber auch Luna hat sich weiterentwickelt und auch hier erkenne ich viel Potenzial und freue mich auf das, was da noch kommen wird.
Die Nebencharaktere, gut wie böse, haben mir auch gefallen - mal schauen, wen wir davon noch wiedersehen werden. Einige waren ja im ersten Band schon dabei und haben auch hier wieder für Trubel gesorgt.

Ich freu mich definitiv schon auf die nächsten Bände aus London und die kommenden Abenteuer von Alex und Luna.


Auch mit dem zweiten Band hat es der Autor geschafft, mich in den Bann der Handlung zu ziehen. Die Geschichte hat sich rasant weggelesen, ich wollte einfach nicht aufhören. Es gab einige spannende Entwicklungen und ich bin sehr gespannt, was da noch folgen wird. Zudem finde ich den Zwiespalt von Alex wirklich gut dargestellt, ebenso gefällt mir Luna wirklich gut. Ich freue mich auf mehr Geschichten aus London.



_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Aus dem Leben einer Büchersüchtigen 5/5

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**Achtung**

Seit dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.