Montag, 21. Juni 2021

[Rezension] Boris Koch - Dornenthron

 


Autor: Boris Koch
Titel: Dornenthron
Reihe: Band 1
1: Dornenthron | 2: Narrenkrone
Genre: High Fantasy
Verlag: Knaur
Erscheinungsdatum: 01.04.2020
Seiten (Print): 432
Preis: Print 14,99€; Ebook 9.99€





Das Königreich Lathien, einst Teil eines mächtigen Kaiserreichs, wird von Dürre und König Tiban beherrscht, einem grausamen Tyrannen. Die Menschen hungern, Räuberbanden ziehen durch das Land, Kinder werden verstoßen und Rebellion liegt in der Luft.
Ukalion, der illegitime Bastard des Königs, möchte seinen verhassten Vater stürzen und begibt sich in die ehemalige Kaiserstadt Ycena. Einst war sie prunkvoll und voller Leben, nun stehen nur noch von alter Hexerei verseuchte Ruinen – und der alptraumhafte Palast. In ihm soll noch immer die Kaiserstochter schlafen, seit sie vor 600 Jahren vom Zirkel der 13 Zauberinnen in einen ewigen Dornröschenschlaf versetzt wurde. Den Legenden zufolge wird ihr Retter die dreizehn Königreiche wieder vereinen und Kaiser werden.
Auch Tyra, die ehemalige Duftfinderin, hat die Fährte aufgenommen. Sie jagt den rätselhaften Mann, der ihren Sohn entführt hat und allem Anschein nach ein Hexer ist – oder etwas noch Schlimmeres. Welche Pläne hat er mit dem kleinen Jungen? Und Tyras Kind ist nicht das einzige, das er in seine Gewalt bringt …
[Cover-/Textquelle: Knaur]

Dies ist mein erstes Buch des Autors, das letzte war es aber definitiv nicht. Zum einen muss ich unbedingt den finalen Band des Zweiteilers lesen und zum anderen bin ich neugierig auf weitere Werke des Autors geworden.

Ehrlich gesagt fehlen mir ein bisschen die Worte ... oder andersherum gesagt weiß ich gar nicht, wo ich eigentlich anfangen soll. Vielleicht mit dem wichtigsten: das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Lange habe ich keine High Fantasy-Geschichte mehr gelesen, die mich so schnell und dauerhaft fesseln konnte. Und sich dann auch noch so schnell weggelesen hat. Die Seiten waren nämlich weg wie nichts und am Ende hats mich schon ein wenig geärgert, dass ich Band 2 nicht gleich hinterher lesen konnte.
 
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. An vielen Stellen beschreibt der Autor die Welt so gut, dass ich ständig Kopfkino hatte. Zudem hat es für eine High Fantasy-Geschichte unglaublich flüssig weggelesen, oftmals hab ich da gerade anfangs ein paar Schwierigkeiten. Hier nicht.

Die Handlung ist vielfältig und mehrere unterschiedliche Stränge. Mit jedem neuen habe ich mich wieder gefragt, in welche Richtung er mich führen wird. Und welche Verbindungen die Stränge miteinander haben werden bzw. was sie mit Ycena verbinden wird. Einige haben sich im Laufe der Geschichte schon verwoben, andere laufen noch einzeln - aber auch das wird sich noch ändern. Es sind so viele Dinge passiert, einige konnte man erahnen, andere haben mich wiederum auch sehr überraschen können. Die Handlung hatte so viele verschiedene Facetten, dass es immer was zu entdecken gab.

Typisch für das Genre könnte man es an manchen Stellen schon ein wenig als brutal bezeichnen. Gestört hat mich das nicht, denn irgendwie erwarte ich das auch ein wenig, wenn ich zu High Fantasy greife. Eine Liebesgeschichte hat man hier nur bedingt gefunden, was ich auch ganz erfrischend fand - die Welt und ihre Probleme standen eben im Mittelpunkt. Und dass es davon einige gab, ist schnell deutlich geworden. ich bin sehr gespannt, wie sich das in Band 2 entwickeln und verändern wird.
 
Genauso vielfältig wie die Handlung waren die Charaktere. Einen Liebling hatte ich jetzt nicht direkt, irgendwie fand ich alle sehr spannend - sie waren so unterschiedlich, in manchen Motiven haben sie sich dann doch wieder ein bisschen geähnelt. Gefallen hat mir die Tiefe, die dabei transportiert wurde. Und man konnte erkennen, dass nicht jeder unbedingt nur gute Absichten hat. Das hat es doch sehr interessant gemacht.

Am interessantesten fand ich den, wenn auch nur kurzen Strang um den Narren. Der hat gerade zum Ende ein paar Fragen aufgeworfen und auch der Charakter selbst hat mich fasziniert, aber auch traurig gemacht. Da bin ich sehr gespannt, was wir von ihm noch lesen werden.
Ukalion, Perle, Tyra und wie sie alle heißen ... alles sehr interessante Charaktere und ich freue mich darauf, wenn sie alle aufeinander treffen. Keine Ahnung, was dann passieren wird.
Ein bisschen erhoffe ich mir von dem Strang um Inrico und Anthia, der ging mir doch ein wenig zu sehr unter.

Wie bei einem Mehrteiler zu erwarten, ist das Ende schon ziemlich offen. Ein Strang wurde beendet, aber alle anderen sind noch offen. Ebenso offen wie die Frage, wer nun eigentlich Kaiser werden soll. Kandidaten gibts viele, gute Begürndungen auch ... ich freue mich einfach drauf zu erfahren, wer sich am Ende durchsetzt. Einen Favoriten hab ich nicht, aber ich erwarte so einiges.


Mit "Dornenthron" hat der Autor einen spannenden und fesselnden Reihenauftakt geschrieben, den ich wahnsinnig schnell verschlungen habe. Handlung und Charaktere waren unglaublich vielfältig, hatten einige spannende und überraschende Momente. Das Ende war doch ziemlich offen und ich freue mich einfach schon das, was im finalen Band passieren wird. Alles kann passieren und ich erwarte viel.

_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Weltenwanderer 4.5/5

3 Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    oh je jetzt möchte ich das Buch auch direkt lesen. Ich hoffe es ist beim nächsten Bibo Besuch da. Sonst sehe ich mich es schon in der Buchhandlung kaufen :D

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe :D freut mcih, dass ich dich direkt neugierig machen konnte ;) ich warte jetzt auf Band 2, den hat die Bibo nämlich noch nicht im Sortiment.

      Löschen
  2. Huhu Andrea,
    mir hat das Buch auch so gut gefallen und "Narrenkrone" sogar noch besser! :D
    Ganz viel Spaß also, wenn du zur Fortsetzung greifst. ;)

    Den Narren fand ich hier auch am interessantesten. Zwar sind auch die anderen Figuren alle sehr vielschichtig, aber der Narr hat in meinen Augen am meisten zu bieten.

    Schöne Rezi! ♥

    LG Sofia
    (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen

**Achtung**

Seit dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.