Montag, 15. Februar 2021

[Rezension] Chris P. Rolls - Downhill Love

 



Autorin: Chris P. Rolls
Titel: Downhill Love
Reihe: -
Genre: Gayromance
Verlag: Main Verlag
Erscheinungsdatum: 07.08.2020
Seiten (Ebook): 418
Preis: Print 17.00€; Ebook 6.99€





Battle of the best. Es soll das Sportereignis des Jahres werden.
Um sein eher negatives und homophobes Image aufzupeppen, lässt sich Miles Bowders, amtierender Champion im Supercross, darauf ein, eine Serie von fünf Rennen gegen den King of Freeride, den Downhillbiker Luke Nodin zu fahren, nicht nur ein Native American, sondern zudem noch offen schwul. Im Schlagabtausch vor der Kamera zeigen sich beide als gleichwertige und erbitterte Gegner, auf dem Track hingegen lässt sich nicht leugnen, dass zwischen ihnen eine spezielle Art von Anziehung entsteht, die besonders Miles zu schaffen macht. Denn in seiner Vergangenheit lauern einige Ereignisse, deren Dämonen er kaum noch bändigen kann und die ihn immer mehr von innen heraus zerfleischen.
Kann ausgerechnet Luke den Panzer seiner Abwehr durchbrechen, sein Herz berühren und ihm helfen zu heilen?
[Cover-/Textquelle: Main Verlag]

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Sequel zur Geschichte "Highspeed Love", kann aber auch absolut unabhängig davon gelesen werden. Es empfiehlt sich aber, weil man dann einige Dinge doch viel besser versteht, weil es zeitlich eben danach spielt.

"Highspeed Love" war damals meine erste Gayromance, also war es schon praktisch Pflicht, dass ich das dazugehöre Sequel auch lesen werde. Und es hat mich an vielen Stellen auch wieder an die Geschichte erinnert, was ich sehr toll fand. Dieses Flair ist einfach hängen geblieben und auch wenn ich anfangs meinte, nicht mehr viel aus der Geschichte zu wissen, kam das meiste doch sehr schnell wieder.

Miles kennt man von damals schon und ich war sehr auf seine Geschichte gespannt. So richtig wusste ihn noch nicht einzuschätzen und deswegen fand ich es sehr spannend, hier seine Sicht zu bekommen und zu erleben, wie er sich im Laufe der Handlung entwickelt. Und es hat mir gefallen, wie er sich entwickelt hat und sich selbst immer selbstkritisch betrachtet hat.
Auch Luke hat mir von Anfang an gefallen - ist er doch das genaue Gegenteil von Miles. Aber als Ausgleich fand ich seine einfach nur erfrischend. Und er hat mich mehrmals zum Schmunzeln bringen können mit seiner offenen Art.

Die Handlung hat mir gut gefallen. Es war insgesamt eine gute Mischung aus Sport und Liebesgeschichte. Wenn ich auch hintenraus den Eindruck hatte, dass der Sport nicht mehr ganz die Bedeutung hatte wie am Anfang. Anfangs wird sehr viel auf die inneren Gefühle (vorrangig von Miles) eingegangen und ich hätte mir da ein bisschen weniger gewünscht. Denn zum Ende hatte ich das Gefühl, dass der Autorin ein bisschen die Seiten ausgegangen sind. Vieles und vor allem den Sport und die Rennen betreffend wurde immer kürzer behandelt und musste schnell zu Ende gebracht werden. Auch von den Rennen hat man nicht mehr so viele Eindrücke bekommen können wie anfangs und das fand ich doch ein wenig schade. Ich mochte das Rennfeeling und hab wirklich mit den beiden mitgefiebert. Das fehlte ein bisschen. Aber ansonsten hat mir die Handlung gut gefallen und ich hab sie flott weggelesen. Auch mit Fachbegriffen hatte ich keine Probleme, die wurden im Kontext gut erklärt.


Das unabhängig lesbare Sequel zu "Highspeed Love" musste ich unbedingt lesen. Und wie auch damals hat mich der Flair der Geschichte und der Sport selbst begeistern können. Gerade Miles konnte mich mit seiner Entwicklung begeistern, Luke hat mich mit seiner Art von Anfang an eingenommen. Die Handlung hat mir wirklich gut gefallen, wenn ich mir auch am Ende noch ein bisschen mehr vom Sport gewünscht hätte. Es fühlte sich ein bisschen so an, als ob hintenraus die Seiten ausgingen und einiges wurde dann eher schnell abgearbeitet, wo ich mir einfach noch ein bisschen mehr gewünscht hätte.


_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Yuuras bunte Bücherwelt 5/5

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    du hast mir neulich ja schon erzählt, dass das Buch bei dir eingezogen ist und auch gar nicht lange warten musste, bis es gelesen war. Deswegen war ich nun natürlich neugierig, wie es dir gefallen hat. :)
    Ich kenne die "Highspeed Love" Bücher nicht, aber ich habe schon andere Geschichten der Autorin gelesen, daher sollte ich mir die Reihe vielleicht auch mal etwas näher ansehen ;) Du hast mich mit deiner Rezension auf jeden Fall neugierig gemacht. :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nur ein "Highspeed Love" Buch ;) aber man kann sie auch unabhängig voneinander lesen. Nur erst das und dann das andere ist ein bisschen ungünstig, weil Spoilergefahr.
      Aber freut mich, wenn ich dich neugierig machen konnte :)

      LG Andrea

      Löschen
  2. Hallo Andrea,

    jetzt muss ich mir die Titel unbedingt auf die Merkliste setzen. Ich bin in dem Genre immer recht zaghaft unterwegs, weil doch viele Bücher am Markt sind, die mir weniger gefallen. Und erst am Wochenende habe ich etwas gestöbert und mir dann irgendwas zugelegt, weil ich einfach Lust auf Gay Romance hatte. Dabei hätte das hier perfekt geklungen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Markt ist in dem Bereich wirklich groß, vor allem unter den Selfpublishern. Freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte :)
      Ich kann ja auch die Bücher von Svea Lundberg total empfehlen :)

      LG Andrea

      Löschen

**Achtung**

Seit dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.