Sonntag, 7. August 2016

[Rezension] Kiera Cass - Selection. Die Kronprinzessin (4)


Autorin: Kiera Cass
Titel: Die Kronprinzessin
Reihe: Selection 4
Genre: Roman
Verlag: Sauerländer
Seiten (HC): 400





Zum Inhalt: Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn!

Meine Meinung: anfängliche Schwächen, aber mit jeder Seite eine Steigerung bis zum Ende :D



Den Anfang fand ich sehr unspektakulär, irgendwie konnte mich die Geschichte nicht ganz fesseln. Als das Casting begann wurde es besser, denn die Situationen wurden vielfältiger und es kam Spannung auf. Es gab viele überraschende Momente, die den Lauf der Geschichte teilweise sehr stark beeinflusst haben. Ich finde es spannend, dass dieses Casting so anders ist als jenes, was wir an den vorherigen Teilen schon kennen. :)
Das Ende hatte es dann aber nochmal in sich ... ich dachte erst, es könnte nicht spannender und schlimmer gehen, aber ich wurde (leider?) eines besseren belehrt. Ich bin froh, dass es nicht mehr so lange bis zum nächsten Teil dauert. :)

Hauptcharakterin is Eadlyn, die Tochter von Maxon und America. Fast das ganze Buch über hatte ich meine Probleme mit ihr. Ihre Art gefällt mir überhaupt nicht, zudem kann ich manche ihrer Handlungen einfach nicht nachvollziehen. Zum Ende hin wurde es besser, Eadlyn hat sich verändert und das eindeutig zum besseren. Ich bin gespannt, welche Entwicklungen noch folgen werden. :)
Ansonten erleben wir Maxon und America, die ich immer noch genauso liebenswert finde wie in den vorherigen Teilen :D
Auch die Kandidaten haben mich neugierig gemacht :)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt überwiegend auch sehr gut lesen. An den Stellen, wo mich Eadlyn sehr genervt hat, war das Lesen auch mal eine Qual, aber das gab ich Gott sei dank sehr schnell.
Die Geschichte ist komplett aus der Sicht von Eadlyn erzählt. An manchen Stellen hätte ich gerne mal eine andere Sicht gehabt.

Mein Fazit? Klare Leseempfehlung :D




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen