Freitag, 12. August 2016

[Rezension] Veronika Mauel - Shadow Twins. Zwischen Himmel und Hölle


Autorin: Veronika Mauel
Titel: Shadow Twins. Zwischen Himmel und Hölle
Reihe: -
Genre: Fantasy
Verlag: Carlsen Impress
Seiten (epub): 314






Zum Inhalt: Aus einer Großstadt aufs Land ziehen zu müssen, käme für jeden Teenager einer Strafe gleich. Aber wenn man wie Mia ein 17-jähriges Berliner Punkmädchen ist, kann die Oberpfalz nur die Hölle auf Erden sein. Mit ihren pinken Haare fällt sie jedem an ihrer neuen Schule direkt auf – und den beiden Zwillingsbrüdern Nathan und Aleksander auch direkt ins Auge. Wie gefährlich es ist, das Interesse der beiden mit Abstand bestaussehenden Jungen der Schule zu wecken, versteht Mia jedoch erst, als es schon fast zu spät ist. Denn Nathan und Aleksander sind nicht nur der Traum aller Mädchen, sondern stammen auch nicht von dieser Erde. In ihre Fänge zu gelangen, könnte Mia mehr als nur ihr Herz kosten…

Meine Meinung:
spannend, emotional - einfach nur wunderschön <3

Die Geschichte beginnt, als Mia in ihre neue Heimat zieht. Begeistert ist sie davon nicht, denn das kleine Örtchen ist kein Vergleich zu Berlin. Man merkt, dass sie sich nicht wirklich einleben möchte und dementsprechend erlebt sie alles als etwas schlechtes. Nachdem sie die beiden Le Vrai-Brüder kennenlernt, ändert sich ihr Leben. Denn auch wenn sie es nicht will, wird sie von ihnen angezogen. Man merkt auch sehr schnell, dass die beiden anders sind, jedoch dauert es sehr lange, bis wir die Auflösung bekommen. Ich war doch überrascht darüber, wer die beiden sind. Der Story steigert sich von Kapitel zu Kapitel und gipfelt in einem genialen, spannenden und emotionalen Höhepunkt. :D
Das Buch ist ein Einzelband.

Hauptcharakter ist Mia. Am Anfang fand ich ihre ablehnende Art ein wenig störend, aber das legte sich schnell und sie ist mir ans Herz gewachsen. :)
Die beiden Brüder Nathan und Aleksander spielen natürlich auch eine Hauptrolle, über sie bin ich geteilter Meinung. Meinen Favoriten werde ich hier nicht nennen, denn das käme sicher einem Spoiler gleich ;)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Gepickt mit der Spannung und den vielen Emotionen wird das Buch zu einem Highlight <3
Die Geschichte wird überwiegend aus der Sicht von Mia erzählt, vereinzelt auch mal aus der von Aleksander und Nathan.

Mein Fazit? Klare Leseempfehlung :D <3



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen