Mittwoch, 21. November 2018

[Rezension] Bernhard Hennen - Die weiße Königin (Die Chroniken von Azuhr 2)




Autor: Bernhard Hennen
Titel: Die weiße Königin
Reihe: Die Chroniken von Azuhr 2
1: Der Verfluchte | 2: Die weisse Königin | 3: Der träumende Krieger (ET: 25.09.2019)
Genre: High-Fantasy
Verlag: TOR
Erscheinungsdatum: 26.09.2018

Seiten (Print): 624
Preis: Print 16.99€; Ebook 12.99€






Auf der Insel Cilia eskaliert der Konflikt zwischen der Liga der Stadtstaaten und den Herzögen des Schwertwaldes. Die militärische Übermacht der Liga ist erdrückend, und die Hoffnung der Waldbewohner ruht auf einer alten Sage, dass in der Stunde der größten Not die Weiße Königin, die ehemalige Herrscherin des Waldes, zurückkehren wird. Doch wie groß muss die Not werden, bis sich dies erfüllt?
Milan Tormeno versucht, den Wirren des Krieges zu entgehen, denn in seinen Augen kämpft keine von beiden Seiten für eine gerechte Sache. Doch es droht eine weitere Gefahr: Überall auf der Insel erwachen Märengestalten zu neuem Leben. Erst allmählich begreift Milan, wie er dieser magischen Wesen Herr werden – und die Wirklichkeit verändern kann. [Cover-/Textquelle: TOR]



Ich habe mich sehr auf den zweiten Band der Reihe gefreut, denn ich war schon gespannt, wie es nach den Ereignissen am Ende von Band 1 weitergeht. Und der zweite Band steht dem ersten in nichts nach.

Von der ersten Seite an hat mich das Buch wieder in seinen Bann gezogen. Doch die Geschichte beginnt nicht beim Ende von Band 1, wir bekommen erstmal wichtige Ereignisse aus der Vergangenheit geschildert. Nach kurzer Verwirrung war ich aber gefesselt von den Ereignissen, auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass sie einen anderen Ausgang haben. 

Danach springen wir wieder in die 'Gegenwart' und erleben, wie es nach Band 1 weitergeht. Wie schon gesagt hat mich die Geschichte völlig in ihren Bann gezogen. Zu Anfang hatte ich eigentlich eine klare Meinung zu den Charakteren und den Seiten, auf denen sie stehen. Aber wie man es von Bernhard Hennen kennt, lässt er nichts so wie es wahr und mit der Zeit konnte ich nicht mehr genau sagen, wer auf welcher Seite steht. 

Das Buch enthält mehrere Handlungsstränge, die sich immer wieder mal verknüpfen und dann wieder trennen. Trotz der Fülle an Informationen und Charakteren hatte ich nie das Gefühl, dass es zu viel ist oder ich nicht mehr durchsehe. Ich meine, immer den Überblick behalten zu haben ... naja, soweit man das eben konnte^^

Die Handlung war immer spannend und ist kaum zur Ruhe gekommen. Durch die Wechsel zwischen den Strängen passierte immer etwas und gerade zum Ende steigert sich das in einen genialen Höhepunkt. Auch wenn ich gestehen muss, dass er ganz anders war, als ich das vermutet hatte. Der Autor baut hier nochmal einige spannende Sachen ein, die sich stark auf Band 3 auswirken werden. Aktuell kann ich nicht mal mehr sagen, wer auf welcher Seite steht ... oder ob es überhaupt noch Seiten gibt. Ich bin also sehr gespannt auf den finalen Band.



Wie schon angesprochen gibt es eine Vielzahl von Charakteren und zu jedem etwas zu sagen, würde einfach zu viel werden. Aber trotz dem, dass es so viele waren, bin ich nie durcheinander gekommen und habe sie auch nie verwechselt. 

Ich fand sie alle gut ausgearbeitet und auf ihre Art entwickeln sie sich alle weiter. Bei manchen fand ich die Entwicklungen, bei anderen eher weniger. Nach dem Ende weiß ich aber bei vielen gar nicht mehr, wie ich sie einordnen soll - ich denke aber, dass ist beabsichtigt. Ich lasse mich einfach mal überraschen, wie es mit ihnen allen weitergeht.



Der Schreibstil des Autors ist flüssig und lässt sich gut lesen. An vielen Stellen ist er sehr beschreibend, so dass man sich die Umgebung und die Welt auch sehr gut vorstellen kann. Der Stil hat mich gefesselt und auch wenn er manchmal nicht ganz so einfach ist, bin ich praktisch durch die Seiten geflogen.

Das wird aus der Sicht von vielen Charakteren erzählt, somit entstehen ständig Sichtwechsel. Mich haben sie nicht gestört, manche Abschnitte könnten aber etwas länger sein. Durch die verschiedenen Sichten hat man Einblicke in die Gedanken vieler Charaktere bekommen und dadurch konnte man den ein oder anderen viel besser verstehen.



Eine spannende Fortsetzung 😍
Mit dem zweiten Band konnte mich der Autor sogar noch mehr überzeugen als mit dem ersten. Von der ersten bis zur letzten Seite hat mich die Handlung in ihren Bann gezogen und mich zum Ende mit spannenden, unerwarteten Wendungen komplett gefesselt. Auch die Charaktere und der Schreibstil konnten mich wieder überzeugen.


_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.