Freitag, 27. April 2018

[Rezension] Bernhard Hennen - Der Verfluchte (Die Chroniken von Azuhr 1)



Autor: Bernhard Hennen 
Titel: Der Verfluchte
Reihe: Die Chroniken von Azuhr 1
1: Der Verfluchte | 2: Die weiße Königin (ET: 27.09.2018)
Genre: High-Fantasy
Verlag: TOR
Erscheinungsdatum: 29.12.2017
Seiten (Print): 576
Preis: Print 16.99€; Ebook 14.99€




Der junge Priestersohn Milan Tormeno trägt einen verfluchten Namen. Einst beging sein Großvater Lucio mit kaltem Herzen tausende Morde, um die Insel Cilia zu retten. Und jeder, der Lucio kannte, schwört, dass Milan ihm bis aufs Haar gleicht.
Mit eiserner Hand bereitet sein Vater Nando den Jungen darauf vor, ein Erzpriester zu werden – einer jener Auserwählten, die die Geschicke der Welt Azuhr lenken sollen. Doch Milan rebelliert und flieht aus der Stadt.
Auf der Flucht gerät er unter den Einfluss der Meisterdiebin Felicia und der geheimnisvollen Konkubine Nok. Hin- und hergerissen zwischen den zwei Frauen, findet er sich bald in ein Netz von Intrigen verstrickt, die über die Zukunft Cilias entscheiden werden. [Cover-/Textquelle: TOR]



Der Klappentext des Buches hat mich direkt angesprochen und nach dem auch meine Mama so davon geschwärmt hatte, musste ich es einfach lesen ;)

Das Buch beginnt in der Vergangenheit und wir erleben die Szenen, in den sich Lucio dafür entschieden hat, eine ganze Stadt zu ermorden. Ich fand den Einstieg spannend, auch wenn ich nicht so richtig wusste, was ich damit anfangen sollte. Das hat sich aber gegeben.

Danach nimmt die Geschichte an Fahrt auf und wir erleben Milans Rebellion und die Folgen, die diese nach sich zieht. Und von da an wird die Geschichte wirklich spannend. Da viele Charaktere die Geschichte erzählen, gibt es mehrere parallel laufende Handlungsstränge, die immer wieder miteinander verwoben werden. So entsteht eine spannende Handlung, die auch einige Überraschungen parat hat. 
Trotzdem muss ich sagen, dass ich noch nicht durch alles durchgestiegen bin und es doch noch einige Fragen gibt, die mir das Buch nicht beantworten konnte. Aber ich schätze, das wird im nächsten Band noch kommen. Zudem hatte ich manchmal den Eindruck, dass man aus der Geschichte noch etwas mehr hätte rausholen können.

Das Ende ist ziemlich offen und ich bin wirklich gespannt, wie es jetzt weitergehen wird. Denn eigentlich hat sich gefühlt alles geändert und es kann alles passieren^^

Was mich an dem Buch auf jeden Fall noch gereizt hat, war sein Funken Magie. Ich weiß nicht, ob Magie das richtige Wort dafür ist, aber wenn Mären zum Leben erwachen, dann hat sie doch auf jeden Fall ihre Finger im Spiel ;)
Ich fand die Mären unglaublich spannend und bin sehr neugierig, was da noch kommen wird.

Am Anfang des Buches gibt es auch noch eine Karte von Cilia und von der gesamten Welt. Die fand ich wirklich wunderschön und waren eine schöne Unterstützung.



Wie es in einer High-Fantasy-Geschichte zu erwarten ist, gibt es eine Vielzahl von wichtigen Charakteren. Und wenn ich über jeden hier schreiben würde, dann würde das wohl ein Roman werden^^ Deswegen beschränke ich mich mal auf ein paar. Insgesamt fand ich sie aber alle gut ausgearbeitet und tiefgründig. Ich bin gespannt, wie sie sich im nächsten Band verhalten werden.

Zuerst mal Milan ... anfangs wusste ich nicht, wie ich ihn einordnen sollte. Aber ich finde, er hat im Laufe des Buches eine ganz schöne Wendung durchgemacht. Er hat mich überzeugt - mit seinem Mut und vor allem mit seiner Entschlossheit. Ich bin gespannt, wie er sich weiter entwickeln wird.

Zum anderen Nando, Milans Vater ... ich mag ihn nicht, wobei es das auch nicht so richtig trifft. Gegenüber seinen Söhnen ist er nicht gerade ein toller Vater, trotz dem kann ich manche Entscheidungen durchaus verstehen. Ich lass mich mal überraschen, was er noch so tut ... und vielleicht weiß ich dann auch, ob ich ihn hassen sollte^^



Ich liebe den Schreibstil von Bernhard Hennen. Bildgewaltig, spannend, fesselnd - er hat einfach alles, um mich in einem Buch verschwinden zu lassen. 

Das Buch wird aus der Sicht von verschiedensten Personen erzählt. Das fand ich spannend, da man so einen Eindruck von allen Seiten in diesem Kampf bekommen konnte. Ich hatte auch nie den Eindruck, dass es zu viele sein könnten. Auch die Übergänge waren immer klar gekennzeichnet.



Ein spannender Auftakt mit einigen Überraschungen 😊
Das Buch hat mich mit seiner Idee, seinem Setting und seinem Funken Magie gefesselt. Ebenso konnten mich die Charaktere überzeugen und ich bin gespannt, wie sich diese weiterentwickeln werden. Auch der Schreibstil ist wieder bildgewaltig.




_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.