Samstag, 7. April 2018

[Rezension] Mary E. Pearson - Der Kuss der Lüge (Die Chroniken der Verbliebenen 1)



Autorin: Mary E. Pearson
Titel: Der Kuss der Lüge
Reihe: Die Chroniken der Verbliebenen 1
1: Der Kuss der Lüge | 2: Das Herz des Verräters | 3: Die Gabe der Auserwählten | 4: Der Glanz der Dunkelheit
Genre: Fantasy
Verlag: one
Erscheinungsdatum: 16.02.2017
Seiten (HC): 559
Preis: HC 18.00€; Ebook 13.99€





Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ... [one/Bastei Lübbe]


Vor der Reihe habe ich mich ein wenig gedrückt ... ich wollte sie erst lesen, wenn alle Teile erschienen sind, so dass ich mir auch die Cliffhanger ein bisschen ersparen kann^^ Da ja so viele begeistert von der Reihe sind, hatte ich so meine Erwartungen ... die leider nicht so ganz erfüllt wurden.

Am Anfang des Buches hatte ich irgendwie den Eindruck, dass ich die Geschichte kennen würde. Ich weiß aber sicher, dass ich das Buch bisher noch nicht in der Hand hatte. Also überlege ich seit einer Weile, an welches andere Buch mich der Anfang erinnert haben kann - ich weiß es immer noch nicht. 

Die Geschichte entwickelt sich ... aber wenn ich ehrlich bin, war ich nicht wirklich gefesselt. Mir fehlte es irgendwie an spannenden Höhepunkte und überraschendeWendungen. Die Story plätscherte etwas vor sich hin und kam auch nicht so richtig vorwärts. Mir fehlte über weite Strecken auch ein Ziel - Wohin sollte die Handlung führen? Was sollte am Ende rauskommen?

Mit der Zeit (also eher zum Ende hin) fand ich die Handlung etwas ansprechender, es passierte was und ich konnte mich auch mehr in die Welt einfinden. Leider war die mir zu wenig präsent. Die Charaktere sind zwar gefühlt einmal durch den kompletten Kontinent geritten, aber ich hab trotzdem kein Gefühl für die Welt bekommen.

Das Ende ... nun, wie schon erwartet, kam natürlich ein Cliffhanger, den ich aber gar nicht so schlimm empfand. Trotz dem, dass ich doch so meine Schwierigkeiten mit dem Buch hatte, will ich wissen wie es weitergehen wird. Und ich hoffe, dass es mich dann vielleicht ein bisschen mehr packen kann. 



Protagonistin des Buches ist Lia. Anfangs hatte ich so meine Mühen mit ihr, sie wurde mir einfach nicht sympathisch (ich kann nicht mal wirklich benennen, warum das so ist). Aber mit der Zeit hab ich mich mit ihr arrangiert und zum Ende hat sie mir an manchen Stellen auch sehr gefallen. 

Dann sind da noch der angesprochene Prinz und Attentäter - im Buch lernt man beide Jungen relativ zeitig kennen, aber es wird nicht deutlich gemacht, wer wer ist. Ich hatte gleich zu Anfang meine Vermutungen und die haben sich auch bewahrheitet. Dieses Wirrwarr sollte wohl ein wenig Spannung erzeugen, mir ist es irgendwann aber auch ein wenig auf die Nerven gegangen, weil es einen auch nicht weitergebracht hat.


Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Trotz dem, dass ich so meine Schwierigkeiten mit der Story hatte, bin ich durch die Seiten geflogen und habe das Buch sehr schnell durchgelesen.

Das Buch wird überwiegend aus der Sicht von Lia erzählt, aber es kommen auch der Attentäter und der Prinz zu Wort. Deren Kapitel waren aber nur sehr kurz - so dass ich manchmal den Eindruck hatte, dass sie ein wenig überflüssig sind. Insgesamt fand ich sie aber gut.



Ein solider Einstieg in die Reihe, der meinen Erwartungen aber nicht gerecht geworden ist.
Die Story konnte mich anfangs nicht so wirklich packen und mir fehlten Höhepunkte. Zudem fand ich das Charakter-Wirrwarr ein wenig nervig



_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?

Liebe dein Buch 4/5

Kommentare:

  1. Guten Morgen Andrea,
    Irgendwie dachte ich deine rezi würde negativer ausfallen, aber die ist ja noch recht neutral:)

    Mal schauen wann ich den ersten Band mal so dazwischen schiebe. Klingt auf jeden Fall gut, dass er sich schnell lesen lässt ^^
    Einen schönen Start in die Woche
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sarah :)

      Da bin ich ja froh, dass du sie "nuetral" liest. Ich hatte beim schreiben ehrlich gesagt nicht den Eindruck^^

      Ich lese aktuell Band 2 ... der gefällt mir etwas besser, aber vom Hocker gehauen hat er mich auch noch nicht.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.