Montag, 9. April 2018

[Rezension] Audrey Carlan - Ersehnt (Calendar Girl 4)



Autorin: Audrey Carlan
Titel: Ersehnt. Oktober/November/Dezember
Reihe: Calendar Girl 4
1: Verführt | 2: Berührt | 3: Begehrt | 4: Ersehnt | Zusatz: Ein heißer Valentinstag
Genre: Liebe
Verlag: ullstein
Erscheinungsdatum: 18.11.2016
Seiten (Print): 432
Preis: Print 12.99€; Ebook 8.99€




Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss um ihr gemeinsames Glück kämpfen. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können? [ullstein]


Puuhh ... ich bin ehrlich, ich bin froh, dass ich die Reihe mit dem Band nun endlich beenden konnte. Warum ich die Reihe weitergelesen habe, wenn mich die Vorgänger schon nicht so richtig packen konnten? Nun ja, ich lasse Reihen halt einfach ungern unbeendet.

Ich weiß einfach nicht so richtig, wo ich anfangen soll - es gibt einfach so viel zu sagen, aber vieles wäre irgendwie ein Spoiler, also kann es im folgenden vielleicht ein wenig kryptisch klingen.

Das Buch enthält die letzten drei Monate des Jahres und man kann durchaus sagen, dass diese nicht wie die anderen sind. Die Schulden sind abbezahlt und somit muss Mia auch nicht mehr ihren Job als Escort-Girl machen. Gleichzeitig ist sie aber sehr geprägt von den Ereignissen im September.

Der Oktober ... nun ja, man hätte aus diesem Monat wirklich sehr viel machen können. Wes hat einiges durchgemacht und ist nicht wirklich in der Lage, das zu verarbeiten. Gemeinsam mit Mia will er da eine Lösung finden. Aber irgendwie geht das in einer halben Sexorgie unter ... schade!

Der November hat mir da besser gefallen, hier treffen wir auch ein paar von Mias früheren Kunden wieder. Der Monat war spaßig und witzig, einfach gut für zwischendurch.

Der Dezember hat es dann irgendwie wieder kaputt gemacht. Irgendwie war klar, dass eine bestimmte Sache noch geklärt werden musste und das passierte genau jetzt. Aber ich fand die Art, wie Begründungen gegeben wurden, einfach nicht richtig und insgesamt wirkte der Abschnitt auch etwas gekünzelt.

Persönlich hat mir das Ende am besten gefallen ... aber damit meine ich nicht den Epilog, sondern das, was danach kam. Es wurden nämlich nochmal alle Charaktere aufgelistet und erzählt, wie es mit ihnen weiter ging. Das fand ich als Abschluss nochmal echt schön und so hatte ich wenigstens auch ein bisschen den Eindruck, dass die anderen nicht vergessen wurden.
Denn in den einzelnen Monaten wurde immer wieder angedeutet, dass es mal noch ein Treffen mit all den Jungs gibt ... das ist aber leider nicht passiert.

Insgesamt hat mich der abschließende Band also nicht überzeugen können - viele Probleme wurden einfach mittels Sex gelöst und so hatte ich irgendwie den Eindruck, dass die Handlung dabei verloren ging. Gefühlt mehr als die Hälfte des Buches war nur Sex und irgendwann hab ich den nur noch überflogen, weil es mir auf die Nerven ging. Das Buch hatte viel Potenzial durch die vergangenen Ereignisse, es wurde aber nicht genutzt.



Protagonistin des Buches ist Mia. Im dritten Band habe ich mich mit ihr arrangiert und fand ihre Entwicklung eigentlich ganz gut. Nun ... in diesem Band konnte ich sie (mal wieder) überhaupt nicht verstehen. Ihre Handlungen waren einfach nicht nachvollziehbar.

Dafür haben mich die Nebencharaktere diesmal umso mehr begeistert. Maddy, Wes und all die anderen bekommen mehr Aufmerksamkeit und das fand ich gut. 


Der Schreibstil der Autorin ist an sich flüssig und lässt sich gut lesen. Trotz der Tatsache, dass ich mit der Story doch erhebliche Probleme hatte, bin ich gut durch die Seiten gekommen. Einzig die Sexszenen gingen mir auf die Nerven, aber die hab ich dann ja überflogen.

Das Buch wird aus der Sicht von Mia erzählt. So richtig konnte die mich aber nicht packen, denn ich hatte ja wie schon gesagt, meine Schwierigkeiten mit Mia. Irgendwie hätte ich mir doch gewünscht, mal eine andere Sicht zu lesen. Das wäre vielleicht spannender gewesen.


Ein nicht überzeugender Abschlussband 😕
Die Story konnte mich nicht wirklich packen, da die Handlung durch dauerhaften Sex ersetzt wurde und somit kaum vorhanden war. Auch mit der Protagonistin Mia hatte ich so meine lieben Mühen.


_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?

Sarahs Büchertraum 4/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.