Samstag, 4. April 2020

[Rezension] Emma Scott - The Light in us (Light in us 1)




Autorin: Emma Scott
Titel: The light in us
Reihe: Light in us 1
1: The light in us | 2: You are my light
Genre: New Adult
Verlag: Lyx
Erscheinungsdatum: 30.08.2019
Seiten (Print): 413
Preis: Print 12.90€; Ebook 9.99€




Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen jungen Mann an, der sein Augenlicht bei einem Unfall verloren hat. Noah Lake war Fotograf und Extremsportler, immer auf der Jagd nach dem nächsten Adrenalinrausch. Nun stößt er alle Menschen von sich, unfähig, sein Schicksal anzunehmen. Doch Charlotte ist entschlossen, ihm zu beweisen, dass das Leben noch so viel mehr zu bieten hat ... [Cover-/Textquelle: Lyx]

Die erste Dilogie der Autorin ("All In") hat mich wahnsinnig begeistert. Umso neugieriger war ich natürlich auf ihre nächsten Bücher. Und auch hier hat sie mich nicht enttäuscht, wenn es auch nicht ganz so genial war wie die anderen.

Ich hatte hohe Erwartungen an die Geschichte, schlicht weil die Autorin mich bisher überzeugt hat. Ich war mir schon bewusst, dass dieses Buch nicht unbedingt an die Emotionalität von "All In" heran kommt, aber zumindest im Ansatz hatte ich mir das erhofft. Und das hat die Autorin auch wirklich gut geschafft. Ich hatte auch schon mal ein Buch mit einer ähnlichen Idee, aber die beiden gingen vom Inhalt her doch weit auseinander.

Charlotte hat mir wirklich gut gefallen. Endlich mal eine Protagonistin, die nicht dem üblichen Klischee entspricht und auch für sich einsteht. Okay, vor allem in Bezug auf sich und ihre Karriere hätte sie ein bisschen fordernder sein können, aber ich konnte die Entwicklungen nachvollziehen. Am meisten hat mich wohl ihre natürliche Art überzeugt.
Noah ... tja, am Anfang unsympathisch, dann mit jeder Seite sympathischer. Ich fand, dass die Autorin seine Gefühle und Gedanken wirklich gut dargestellt hat. Allerdings fand ich die Einblicke recht kurz, er hat nicht allzu viele Erzählparts, da hätte ich mir doch noch ein paar mehr gewünscht.

Die Handlung selbst fand ich fesselnd. Ich hab das Buch praktisch in einem Rutsch verschlungen. Einige Sachen konnte man sich denken, aber es hat mich nicht gestört, weil mich die Entwicklung der Protagonisten einfach in ihren Bann gezogen hat.
Aber irgendwas hat gefehlt. Nach Beenden hatte ich irgendwie das Gefühl, dass einfach etwas fehlte - und leider weiß ich immer noch nicht, was. Es war spannend, fesselnd, emotional... eigentlich alles da und dann doch wieder nicht.

Das Ende hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn es etwas kurz war. Da wird aber der zweite Band noch Abhilfe schaffen, denn der beleuchtet das noch ein wenig näher. Da freue ich mich schon drauf.


Charlotte und Noah haben mich in ihren Bann gezogen. Sie haben mich als Protagonisten unglaublich gut gefallen und es war spannend, ihre Entwicklungen zu verfolgen. Die Handlung hat mich gefesselt, ich hab das Buch in einem Rutsch verschlungen. Aber irgendwas hat mir am Ende gefehlt und ich weiß immer noch nicht, was das ist. Ich freue mich jedenfalls auf den zweiten Band.



_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Kommentare:

  1. Huhu,
    ah, du liest die Kurz-Story dazu auch noch? Ein zweiter Band ist es ja nicht. Ich glaube, es füllt die Lücke in der Geschichte. Mal schauen, was du hinterher sagst, ich hab das Buch nämlich ausgelassen.
    LG anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, werde ich. Vielleicht nicht sofort, aber machen tue ich es noch. Eine Freundin meinte, dass es zur Ergänzung ganz gut ist, weil es ja am Ende doch recht schnell ging.

      LG Andrea

      Löschen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.