Sonntag, 3. Februar 2019

[Rezension] Sarah Saxx - Das Licht in meiner Dämmerung




Autorin: Sarah Saxx
Titel: Das Licht in meiner Dämmerung
Reihe: -
Genre: New Adult
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 18.01.2019
Seiten (Ebook): 404
Preis: Ebook 0.99€; TB 13.99€; HC 22.99€






Als Dunkelheit über sie hereinbricht, wird sie zum Licht in seiner Dämmerung
Eleonore Zander hat nicht nur den für sie wichtigsten Menschen verloren, sondern muss auch um ihr eigenes Leben fürchten. Auf der Flucht trifft sie auf den mürrischen Ethan McConnor, der zurückgezogen in den Wäldern am Fuße der Rocky Mountains lebt. Er bietet ihr Zuflucht an, als sie schwer traumatisiert und zu Tode verängstigt am Straßenrand kauert. Mit seinen langen Haaren und dem dichten Bart wirkt er eher wild als vertrauenserweckend. Sein Blick ist düster, beinahe angsteinflößend, und doch bleibt Eleonore nichts anderes übrig, als ihm zu vertrauen.

Fernab der Zivilisation begibt sie sich in den Schutz dieses Mannes, dessen raue Schale sie nach und nach durchdringt. Aus Angst wird Neugierde. Aus Neugierde Interesse. Und aus Interesse Wertschätzung sowie eine tiefe Zuneigung, mit der sie beide nicht gerechnet haben. Besonders Ethan nicht, der seit seiner Kindheit niemandem wirklich nahe sein kann. Trotzdem gelingt es Eleonore, sein versteinertes Herz auf eine Weise zu berühren, dass er sie um jeden Preis vor der drohenden Gefahr retten will. Zur Not auch mit seinem Leben. [Cover-/Textquelle: Sarah Saxx]


Vom Klappentext und dem schlichten Cover her hat mich das Buch sofort angesprochen. Ich war gespannt auf die Geschichte und sie hat mich begeistern können.

Der Anfang des Buches hat mir gut gefallen. Ich muss dazu sagen, dass ich den Klappentext vorab nicht mehr gelesen habe, sodass man einfach in das Buch geworfen wird und sich sofort mit Eleonore in der brenzlichen Situation befindet. So habe ich mich gleich richtig in das Buch einfinden können und war sehr gespannt darauf, wie es zu dieser Situation kam und wie sich das alles auflösen wird.

Schnell treffen Eleonore und Ethan aufeinander und dann wird die Geschichte erstmal ein bisschen ruhiger. Wir lernen die Charaktere und ihre aktuellen Situationen genauer kennen. Ich fand den etwas ruhigeren Part wirklich gut, da ein Gegenstück zur Spannung am Anfang war.
Aber die Handlung steht keineswegs still, es kommt zu einigen interessanten Wendungen. 

Im Vordergrund steht neben der drohenden Gefahr natürlich die Liebesgeschichte. Sie hat sich langsam, aber stetig entwickelt und man merkt dabei auch gut, wie die Charaktere sich im Laufe der Handlung verändert haben. Es hat mir wirklich gut gefallen, allerdings hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle ein paar mehr Kniffe gewünscht.

Die Handlung schreitet voran. Es dauert ein bisschen, bis die drohende Gefahr wieder richtig Thema wird. Sie ist immer unterschwellig da, aber ich hätte mir einfach gewünscht, dass sie schneller wieder präsenter wird. Das Buch hat mich zum Ende hin immer mehr fesseln können und gipfelt in einem sehr spannenden Höhepunkt.
Das Ende hat mir richtig gut gefallen. Auch wenn ich es mir schon ein bisschen gedacht habe, konnte es mich überraschen und überzeugen. Es hat richtig gut zu der Geschichte gepasst.


Eleonore und Ethan haben mich von Anfang überzeugen können. Eleonore war mir sympathisch und ich finde es beeindruckend, wie sie mit der Situation umgegangen ist. Ihre Emotionen konnte man gut nachvollziehen und ich fand es spannend, wie sie sich entwickelt hat.
Ethan konnte man anfangs nicht ganz so einschätzen, aber nach und nach taut er auf und man sieht den liebevollen Kerl hinter der rauen Fassade. Auch er entwickelt sich weiter, bleibt sich selbst aber dennoch treu.

Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Es gibt zwar nicht so viele, aber die, die da waren, konnten mich überzeugen und haben die Handlung bereichert. Von dem ein oder anderen hätte ich gerne noch ein bisschen mehr gelesen, aber für die Handlung wäre das nicht notwendig.



Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Er hat mich mit jeder Seite ein bisschen mehr fesseln können und zum Ende hin habe ich das Buch kaum noch aus der Hand legen können.

Das Buch wird wechselnd aus der Sicht von Eleonore und Ethan erzählt, wobei Eleonore deutlich mehr Anteile hat. Die Wechsel fand ich gut, da man so die Einstellungen der beiden Charaktere gut nachvollziehen konnte. Ich hätte mir persönlich aber ein bisschen mehr aus Ethans Sicht gewünscht.



Eine fesselnde Geschichte 😊
Eleonore und Ethan haben mich in ihren Bann gezogen. Vor allem ihre Entwicklung im Laufe des Buches hat mich sehr überzeugt. Die Handlung ist spannend, hat neben Action auch einige ruhigere Szenen. Mir hätten ein paar mehr Kniffe noch gefallen, aber insgesamt war es eine tolle, fesselnde Geschichte.


_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

BücherFantasie 3.5/5
Fantasy Books 5/5
Unsere zauberhaften Bücherwelten 3/5
Lesen und Träumen 4/5

Vielen herzlichen Dank die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Huhu Andrea,
    vom Klappentext her spricht mich das Buch auch sehr an und auch deine Meinung klingt sehr viel versprechend. Es wandert auf jeden Fall mal auf meiner WuLi :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte :)

      LG Andrea

      Löschen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.