Donnerstag, 22. April 2021

[Top Ten Thursday] Meine liebsten Anime-Serien

 


Der Top Ten Thursday, früher bei Steffis Bücherbloggeria, ist eine Aktion, bei der man jede Woche eine Liste zu einem bestimmten Thema erstellen soll - eben eine Top Ten ;)
Aktuell wird sie von Aleshanee von Weltenwanderer gehostet.

Heutiges Thema: Zeige uns 10 deiner liebsten Animes und/oder Zeichentrick-Serien

Ist jetzt wahrscheinlich keine Überraschung, dass ich dieses Thema herbeigesehnt habe 😅 ich bin nun mal leidenschaftlicher Anime-Gucker und durfte dort schon sooo viele schöne und teils sehr unbekannte Serien kennenlernen. Sich auf 10 zu beschränken, war bei 40 Anwärtern echt nicht einfach - und das waren nur die, die mir wirklich gut gefallen haben. In der engsten Auswahl standen dann noch 20 ... ähm ja 😅 einige ausgeschiedene Serien findet ihr dann unten noch aufgelistet^^ 

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch einfach mal drauf einlasst. Die Welt der Animes ist riesig und ich bin immer noch der Meinung, dass es dort für jeden was passendes gibt.

Anmerkung: einige Begriffe hier sind Fachbegriffe für die jeweiligen Genre und Zielgruppen. Wer sich damit mal beschäftigen will, hier gibts ne gute Übersicht.

 * in Klammern: Anzahl Folgen / Genre / Streamingmöglichkeit

 
Seraph of the end: Vampire Reign
(24 / Actiondrama / Netflix)

» Wirklich richtig gut umgesetzt, an einigen Stellen auch mal ein bisschen brutaler. Die Handlung ist wirklich spannend und ich mag die Mischung aus den Charakteren sehr gerne. Leider nur 2 Staffeln, ich hätte gerne mehr davon.

 
Worum gehts :
Mit dem Auftauchen eines mysteriösen Virus auf der Erde scheint die Menschheit dem Untergang geweiht. Einzig Kinder unter 13 Jahren können diese mysteriöse Epidemie überstehen. Doch für ihr Überleben zahlen sie einen umso höheren Preis. Versklavt von Vampiren aus längst vergangen Zeiten und als deren Blutspender missbraucht, träumt der kleine Yuuichirou Hyakuya davon, seine Peiniger zu vernichten und sich und seine Ziehgeschwister für immer aus ihren Klauen zu befreien. Auf seinem Weg soll er allerdings erst noch erfahren, was es bedeutet, jemand Wichtiges zu verlieren.

 

 
Psycho Pass
(41 / Krimi / Prime, Anime on Demand)

» Eigentlich so gar nicht mein Genre, aber was soll ich sagen - ich habs weggesuchtet, vielleicht sogar weil es eig nicht meins ist, mich aber trotzdem begeistert hat. Ist auch ein wenig brutaler, hat aber sehr interessante Gedankenspiele.

Klappentext:
Die Zukunft: Durch den technischen Fortschritt ist es nun möglich, das Gewaltpotential eines Menschen durch Analyse seiner Psyche festzustellen, weshalb man dazu übergegangen ist, die Bevölkerung laufend zu überwachen und ihre Daten im Psycho-Pass festzuhalten. All diejenigen, die einen bestimmten Wert überschreiten, werden festgenommen und therapiert oder in Härtefällen gleich eliminiert. Akane Tsunemori kommt frisch von der Polizeiakademie und wird den Enforcern zugeteilt, jener Einheit, die Jagd auf die potentiellen und wahrhaftigen Gewalttäter macht. Schnell muss sie feststellen, dass es sich bei ihrer neuen Einheit um ein hartes Pflaster handelt, setzt man doch selbst Kriminelle und Gewalttäter ein, um sich deren Wissen um das Verhalten solcher Leute zu Nutzen zu machen, immer mit der Gefahr im Hinterkopf, dass sie sich irgendwann selbst gegen ihre Einheit stellen könnten.

 

 
Magi: The Labyrinth of Magic
(25 / Abenteuer)

» Auch wenn hier durchaus einige Charaktere aus Aladdin auftauchen, hat die Serie damit überhaupt nichts gemein. Eine spannende Geschichte zum Entdecken, voller Magie und vielen Intrigen. Schade auch hier, dass man nie weitergemacht hat, der Manga hatte noch einige spannende Wendungen im petto.

Klappentext:
»Magi: The Labyrinth of Magic« erzählt die Abenteuer des jungen Aladdin. Dieser besitzt eine magische Flöte, mit der er den kopflosen Djinn Ugo beschwören kann. Seit sich Aladdin gewünscht hat, dass Ugo sein Freund ist, begleitet er ihn auf seinen Reisen. Aladdins Ziel ist es, das Geheimnis um seine Identität zu ergründen, über die er so gut wie nichts weiß. Außer Ugo helfen ihm bei seinen Abenteuern noch viele andere Freunde, die er während seiner Reisen kennenlernt.

 

 
The irregular at magic high school
(39 / Action / Netflix, Prime)

» Eine etwas andere Interpretation von Magie - vor allem weil Tatsuya gar nicht so unbegabt ist, wie man zunächst denkt. Wirklich spannend gemacht, eine sehr interessante Handlung und ich hab Staffel 2 immer noch nicht geschaut^^

Klappentext:
Magie ist seit jeher ein ganz normaler Bestandteil des Lebens. In dieser Welt leben die Geschwister Tatsuya und Miyuki Shiba. Sie gehen auf die High School für Magier. An der Schule herrscht eine strikte Trennung zwischen guten und schlechten Schülern. Während die guten Schüler, sog. Blüten, eine besondere Ausbildung und Stellung genießen, müssen die schlechten Schüler, die sog. Gras-Gruppe, als Ersatz für die Blüten herhalten.
Die begabte Miyuki kommt in die Blüten-Klasse, während ihr Bruder Tatsuya in die Gras-Klasse kommt. Die beiden müssen nun den anstrengenden Schulalltag meistern. Vor ihnen liegen aber kaum ruhige Schultage, sondern viel Aufregung und Gefahren.

 

 
Fruits Basket
(63 / Romantische Komödie / Wakanim)

» Wenn ich mich für einen Platz 1 entscheiden müsste, dann wäre es wohl dieser Anime. So eine wunderschöne Geschichte, die so viele Probleme aufgreift und doch immer wieder zeigt, wie schön ein Miteinander sein kann. Außerdem finde ich die Idee mit den Tierkreisteuchen immer sowas genial umgesetzt. Aktuell läuft die finale Staffel und ratet mal, wer jede Woche sehnsüchtig auf die neue Folge wartet^^

Klappentext:
Nach einer Familientragödie steht die Welt für die 16-jahrige Oberschülerin Tooru Honda Kopf. Sie packt ihre Sachen und zieht aus … in ein Zelt! Unglücklicherweise stellt sie ihr Zelt auf einem Privatgrundstück des mysteriösen Souma-Clans auf und es dauert nicht lang, bis der Besitzer ihr Geheimnis herausfindet. Doch der Souma-Clan hat sein ganz eigenes Geheimnis, wie Tooru bald erfahren soll. Denn wenn Mitglieder des Clans von einer Person des anderen Geschlechts umarmt werden, verwandeln sie sich in die Tiere der chinesischen Sternzeichen.

 

 
Fesseln des Verrats (Uragiri wa Boku no Namae o Shitteiru)
(24 / Drama)

» Dieses Schätzchen ist schon ein wenig älter, das macht aber nichts. Ich fand den damals unglaublich spannend und interessant gemacht. Ich mochte die Verbindungen zwischen den Charakteren, die Handlung hat mich einfach in ihren Bann gezogen.

Klappentext:
Der Oberschüler Yuki Sakurai lebt zusammen mit anderen Kindern in einem Waisenhaus und hat bisher ein ganz normales Leben geführt. Wäre da nicht diese Gabe, durch die er die Gedanken anderer Menschen lesen kann, sobald er sie berührt. Aber es wird noch merkwürdiger. Als Yuki beinahe von einem Auto überfahren wird, taucht aus dem Nichts ein schwarz gekleideter Mann auf, der ihm zu Hilfe eilt. Sind die mysteriösen Vorkommnisse zufällig entstanden oder steckt noch mehr dahinter? 

 

 
Devils Line
(12 / Actiondrama / Netflix)

» Nochmal Vampire, aber auch hier wieder in einer anderen Art der Umsetzung. Ist auch wieder ein bisschen brutal angehaucht, aber auch hier hat mich das nicht gestört. Handlung fand ich wirklich gut, schade dass es nur eine Staffel gibt. Ich lese aktuell den Manga und der bietet wirklich noch viel Potenzial.

Klappentext:
Devils’ Line handelt von dem Jungen Anzai, einem Halb-Vampir und dem Mädchen Tsukasa, einer normalen Schülerin. In ihrer Welt leben Vampire unter den Menschen und natürlich wissen die meisten nichts von deren Existenz, da ihre Erscheinung der eines Menschen gleicht. Zudem müssen sie kein Blut trinken, allerdings können sie zu unkontrollierbaren Monstern werden, wenn man sie wütend macht ... 

 

 
Bungo Stray Dogs
(37 / Actionkomödie / Crunchyroll)

» Was ich an dieser Serie so wahnsinnig spannend finde? Die Protas tragen alle Namen von Schriftstellern, überwiegend aus dem japanischen Raum, aber mit der Zeit kommen auch einige Engländer und Russen hinzu. Außerdem passen die Fähigkeiten immer zu den Büchern der Schriftsteller, was echt spannend ist. Die Handlung ist fesselnd, sehr intrigenreich, aber hat auch immer wieder neue Facetten. Kann ich wirklich sehr empfehlen.

Klappentext:
Neben dem Militär und der Polizei gibt es ein ganz besonderes Detektivbüro: Die Armed Detective Company. Die Angestellten dort lösen ihre Fälle auf eine ganz andere Weise, denn sie besitzen übernatürliche Fähigkeiten und nehmen die Aufträge an, die zu gefährlich für andere sind.
Atsushi Nakajima wohnte bis vor kurzem in einem Waisenhaus, jedoch wurde er dort rausgeschmissen und war so gezwungen, auf der Straße zu leben. Als er am Rande des Verhungerns steht, bewahrt er den Detektiv Osamu Dazai, der für die Armed Detective Company arbeitet, davor, Selbstmord zu begehen.
Osamu und sein Partner Doppo Kunikida sind gerade dabei, einen wichtigen Fall zu lösen, und scheinbar gibt es viele Verbindungen zu Atsushi. Ihnen wird klar, dass sich sein Leben komplett verändern wird … 

 

 
Hitorijime my hero
(12 / Romantische Komödie)

» Hierbei handelt es sich offensichtlich um einen queeren Anime. Gibt leider nicht so viele davon, aber die meisten hab ich gesehen. Dieser hier konnte mich einfach nur fesseln - von der ersten bis zur letzten Folge hab ich ihn verschlungen und finde es immer noch schade, dass es nicht mehr davon gibt.

Klappentext:
Oberschüler Masahiro Setagawa fühlt sich nirgendwo so richtig zugehörig, sodass er in einer Bande Halt findet, die sein unentschlossenes und unsicheres Wesen ausnutzt. Zumindest bis er Kousuke Ooshiba, dem älteren Bruder seines besten Freundes Kensuke begegnet, dem berüchtigten „Bären-Killer“. Von da an wollte er ihm folgen … Der quirlige und leicht zu begeisternde Kensuke trägt seit Kindertagen eine Last mit sich herum. Gibt er sich doch die Schuld an der Entfremdung zu seinem einst besten Freund Hasekura, dem er unerwartet in der Oberschule wieder begegnet. Geplagt von der Angst, von Hasekura gehasst zu werden, tritt Kensuke die Flucht an … 

 

 
Hitorijime my hero
(37 / Ganbatte / Netflix)

» Ich liebe Schwimmen, das ist kein Geheimnis. Aber ich hab selten eine Serie erlebt, die dieses Gefühl des Schwimmens und der Freiheit so getreu rüber bringt wie diese. Ich fühl mich hier einfach zu Hause und es erinnert mich an frühere Zeiten, als ich selbst noch Wettkämpfe geschwommen bin. Die Handlung ist okay, es macht einfach Spaß, mitzufiebern.

Klappentext:
Die Story handelt von Haruka Nanase, einem Jungen, der es immer liebte ins Wasser zu tauchen und zu schwimmen. Kurz bevor er die Grundschule beendete, nahm er mit seinen Schwimmklubkollegen Makoto Tachibana, Nagisa Hazuki und Rin Matsuoka an einem Schwimmturnier teil. Nachdem sie dieses gewonnen hatten, trennten sich ihre Wege. Nach einiger Zeit, mitten in ihrer unaufgeregten Oberschulzeit, taucht Rin wieder auf und fordert Haruka zu einem Wettkampf heraus und zeigt dabei seine überwältigende Kraft. Haruka will das nicht auf sich sitzen lassen und formt mit Makoto, Nagisa und dem neuen Mitglied Rei Ryugazaki einen Schwimmklub, um Rin zu besiegen.

 

Und hier kommen dann "Leider hat es für die Liste nicht gereicht"-Vertreter:
* in Klammern: Anzahl Folgen / Genre / Streamingmöglichkeit

  • Goblin Slayer (12 / Action / Netflix)
  • Hakouki (34 / Actiondrama)
  • Akatsuki no Yona: Prinzessin der Morgendämmerung (24 / Abenteuer / Netflix & Prime)
  • Noragami (25 / Action / Prime)
  • D. Gray-Man (116 / Fighting-Shounen)
  • Super Lovers (20 / Drama / Crunchyroll)
  • Yuri on Ice (12 / Ganbatte / Crunchyroll)
  • Magi: Adventure of Sinbad (13 / Abenteuer / Netflix)
  • Given (11 / Drama / Crunchyroll)
  • Noblesse (13 / Actiondrama / Wakanim)
  • Detektiv Conan (1000+ / Krimi / Crunchyroll)
  • Beastars (20+ / Alltagsdrama / Netflix)
  • Black Butler (53 / Actiondrama / Anime on Demand)
  • Jujutsu Kaisen (24 / Fighting-Shounen / Crunchyroll)
  • Dr. Stone (35+ / Abenteuer / Crunchyroll)

 

Welche Bücher kennt ihr denn schon?







Kommentare:

  1. Guten Morgen Andrea,

    schön, dass du bei dem Thema so viel Spaß hattest. Für mich ist ja Anime doch immer unter Zeichentrick gelaufen, aber ich hab solche Serien auch nur früher geguckt. Obwohl ich Disney oder Animationsfilme nach wie vor gerne schau, bin ich bei Serien von solchen Sachen total weg gekommen. Was aber bestimmt auch daran liegt, dass ich eh kaum noch zum Serien gucken komme.

    Aber so kenn ich heute keine deiner Serien und es spricht mich jetzt auch keine an.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher ist es das bei mir auch, da wusste ich es aber einfach noch nicht besser^^ erst als ich mich damit beschäftigt habe und sehr viel aus der Richtung schaue, ist das anders ;)

      Schade, dass du da ein bisschen von weggekommen bist. Mir gehts so momentan mit realen Serien, da komme ich gerade kaum mehr ran, weils mich einfach nicht so catcht.

      LG Andrea

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Joa, da kenne ich heute wohl mal nix :D
    Aber von deiner "Zusatz" Liste kenne ich immerhin Black Butler. Meine Tochter hat das eine zeitlang geschaut - und ich mit! Das hat mir tatsächlich gut gefallen! Aber ich habs nie vollständig gesehen, also die ganze Serie...

    Ansprechen tut mich jetzt The irregular at magic high school und Devils Line. Letzteres hab ich auch bei Sarah gesehen. Vielleicht probiere ich das mal aus. Ich hab das Gefühl, ich verpasse da irgendwie was :D
    Mein Sohn ist auch ein großer Fan von One Piece.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mich ja bewusst für die unbekannteren entschieden ;) aber es freut mich doch, dass du von erweiterten Liste etwas kennst :D Black Butler ist echt toll und da die Serie ja gefühlt mittendrin endete, lese ich aktuell den Manga.

      Schön, dass ich dich auch auf was neugierig machen konnte :) vielleicht schaust du es ja wirklich, da bin ich dann auf deine Meinung gespannt :D

      One Piece kenne ich, ist ja wahnsinnig bekannt, ich konnte damit aber noch nie was anfangen^^

      LG Andrea

      Löschen
  3. Huhu ^^

    Fruits Basket... oh gott, jaaaa... stimmt. DAs war auch ne sehr tolle Serie. Hat spaß gemacht sie zu schauen.
    Die anderen sind etwas neuer, oder? Bin schon eine ganze Weile aus der Thematik raus (was man wohl auch an meiner Liste sieht) *lach*
    Aber eine tolle Auswahl getroffen. :)

    Liebe Grüße Melle
    Meine Anime Serien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damals wie heute finde ich die Serie super :D beide Aufmachungen, auch wenn mir die neue dahingehend besser gefällt, dass sie mehr beim Manga bleibt und es auch bis zum Ende durchzieht.

      Ansonsten sind die Serien alle etwas neuer - bis auf Fesseln des Verrats und Hakuoki, die sind schon älter. Alle anderen dürften so ab 2015 sein.

      LG Andrea

      Löschen
  4. Guten Morgen Andrea,
    Unsere Gemeinsamkeiten hast du ja schon erwähnt, da wir ja auch im Vorfeld schon drüber gesprochen haben, waren das jetzt nicht ganz so verwunderlich.
    Tatsächlich hätten wir auch fast eine Überschneidung mehr gehabt. Magi stand auch bei mir zur Auswahl. Hat es aber nicht auf die Liste geschafft, weil ich nur die ersten paar Folgen bisher geschaut habe.

    Von deinen animes, die es nicht auf die Liste geschafft haben, kenne ich tatsächlich auch alle. Fast alle habe ich sogar entweder komplett gesehen oder zumindest angefangen. Was ich definitiv auch noch anfangen möchte ist Seraph of the end und fruits basket ♡

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tss^^ ich hab mich aber auch auf die beschränkt, wo ich wenigstens eine komplette Staffel gesehen habe. Ansonsten wärs noch schlimmer gewesen.

      Die beiden musste du auf jeden Fall schauen!!!!!!!!!

      LG Andrea

      Löschen
  5. Guten Morgen,
    es wird dich jetzt vermutlich nicht wundern, dass ich nichts davon kenne? Ich glaube dir aber, dass bestimmt für so ziemlich jeden was dabei ist, wenn man sich auf die Welt der Anime einlässt. Ich weiß trotzdem nicht, ob ich es tun werde :D Ich schaue ja auch so schon keine Serien. ;) Ich find es aber cool, dass du so viel Auswahl hattest und damit dann auch so viel Spaß bei der Bearbeitung des Themas :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, nein nicht wirklich^^
      Es gibt einfach so wahnsinnig viel, was schon an der Genreauswahl merkt. Manche Nischen muss man suchen, aber wenn man da ein bisschen drin ist, ist die Auswahl echt riesig und hat definitiv für jeden das richtige :)

      Vielleicht überzeug ich dich ja irgendwann, mal einen auszuprobieren ;) wenn du eh nicht so viele Serien schaust...

      LG Andrea

      Löschen
  6. Hi,

    also von deinen Animes kenn ich heute keine. Vampire Reigen hört sich aber gut an. Ich hab diesmal ziemlich gemischt Anime und Zeichentrickserien :)

    Mein TTT heute: https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-15

    Liebe Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. In meiner Kindheit und Jugend waren Animes noch nicht so bekannt. Daher habe ich nie welche gesehen. Aber eure Beiträge machen neugierig. Da sind interessante Themen bei. Muss ich mir mal genauer anschauen. Lg Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Andrea,
    du hast ja wirklich viele Serien genannt, aber ich habe keine einzige davon geschaut. :-)
    Deine Top 10 sagen mir alle überhaupt nichts. Von den Serien, die die Top 10 verpasst haben, kenne ich nur Detektiv Conan vom Namen her.
    Meine Neffe schaut ja immer Anime. Ich kenne mich da überhaupt nicht aus. Ich schaue mir deine vorgestellten Serien aber mal genauer an. Vielleicht ist etwas für mich dabei, damit ich mit meinem Neffen mal mitreden kann. :-D Die Serie mit dem Schwimmclub hört sich z. B. schon mal gut an.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
  9. Hey Andrea
    Ich mach jetzt einfach kurz und Schmerzlos. Ich kenne sie von hören sagen alle. Ich habe auch die meistern auch angeschaut. Bzw. schauen gerade an.

    Mein Beitrag

    Bleibt gesund
    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen

**Achtung**

Seit dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.