Freitag, 7. Mai 2021

[Rezension] Saskia Diepold - Hinter dem Nebel

 



Autorin: Saskia Diepold
Titel: Hinter dem Nebel
Reihe: -
Genre: High-Fantasy, Gayromance
Erscheinungsdatum: 01.05.2021
Seiten (Ebook): 258
Preis: Ebook 4.99€





Denk an die oberste Regel! Erzähle niemandem davon!
Jahrelang wurde Lias dieses Gebot eingebläut. Keine Menschenseele soll von der Gabe erfahren, die ihn mit seinem Ziehvater Sam verbindet. Aber ist es gerecht, dass Lias in den Gedanken seines Freundes lesen kann wie in einem offenen Buch, während er selbst so ein großes Geheimnis mit sich herumträgt? In einer schicksalsträchtigen Nacht entschließt er sich dazu, die oberste Regel zu brechen und seinem Freund Arian endlich die Wahrheit über sich zu erzählen. Dabei ahnt er nicht, welche Ereignisse er damit in Gang setzt. Hinter dem Nebel beginnt Lias Suche nach der Wahrheit, nach seiner Liebe und nach sich selbst.
[Cover-/Textquelle: Saskia Diepold]

Die Debütgeschichte der Autorin hat mich umgehauen und so war natürlich neugierig, was sich hinter ihrem zweiten Werk verbergen wird. Auch hier wurde ich nicht enttäuscht.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Ich war sofort drin und konnte mich von der Geschichte einnehmen lassen. Sie hat sich auch relativ schnell weglesen lassen, weil ich irgendwie nicht aufhören konnte.

Die Handlung hat mir gut gefallen, Lias Reise hatte so einige spannende Momente zu bieten. Die Welt zu erkunden hat einfach Spaß gemacht und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Vor allem zum Ende hin erfährt man auch mehr über die Magie was definitiv einige spannende Wendungen nach sich gezogen hat. Tatsächlich hätte ich mir da aber noch ein wenig mehr Tiefe gewünscht. Die möglichen Dimensionen waren für mich einfach nicht komplett greifbar.
 
Lias mochte ich unglaublich gerne, er hatte einfach so eine Art, bei der ich nicht anders konnte. Man merkt ihm aber auch gut an, wie er sich weiterentwickelt und vor allem mit der Bürde um seine Kraft umgeht. Seine Ecken und Kanten haben das ganze schön abgerundet.
Auch Arian und Esme haben mir gefallen, wobei beide durchaus mehr Screentime hätten haben können. Sam sehe ich ein bisschen zwiegespalten, aber da kann ich aus Spoilergründen nicht mehr zu sagen.

Das Ende hat mir gut gefallen, okay ein bisschen erwartbar ist es schon gewesen. Aber nichtsdestotrotz hat es mir gefallen und das ist doch das wichtigste. Vor allem der Epilog beantwortet einem noch die bis dato offen gebliebenen Fragen, sodass ich am Ende absolut zufrieden bin. Auch wenn das Buch für meinen Geschmack gerne noch ein bisschen länger hätte sein können.


Auch das zweite Buch der Autorin konnte mich überzeugen. "Hinter dem Nebel" hat eine spannende Geschichte, tolle Charaktere und hat sich einfach in einem Rutsch weggelesen. Bezüglich der Magie hätte ich mir noch ein wenig mehr Tiefe gewünscht, da konnte ich die Dimensionen nicht so richtig greifen. Ich freue mich schon auf weitere Werke der Autorin.


_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Folgen noch!
 
Vielen herzlichen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Achtung**

Seit dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.