Dienstag, 1. Oktober 2019

[Rezension] Svea Lundberg - Wenn Erinnerungen lähmen (Sheltered in blue 2)




Autorin: Svea Lundberg
Titel: Wenn Erinnerungen lähmen
Reihe: Sheltered in blue 2
1: Wenn Barrikaden brennen | 2: Wenn Erinnerungen lähmen | 3: ?
Genre: Gayromance
Erscheinungsdatum: 01.10.2019
Seiten (Ebook): 295
Preis: Ebook 4.99€









Amokalarm, Geiselnahmen, Razzien – wenn das Spezialeinsatzkommando gerufen wird, ist die Lage nicht selten lebensbedrohlich. Umso wichtiger ist es für die Beamten, sich im Einsatz blind aufeinander verlassen zu können. Doch was passiert, wenn das innere Gefüge eines Einsatztrupps durch einen dramatischen Vorfall auseinandergerissen wurde?
Bereits bei Dienstantritt beim SEK BW weiß Kadir, welcher Schatten auf der Einheit liegt: Vor Kurzem kam einer der Kollegen bei einem Einsatz ums Leben. Kadir ist klar, dass der Trupp ihn nicht himmelhochjauchzend in Empfang nehmen wird. Doch speziell einer der neuen Kollegen verhält sich ihm gegenüber ohne ersichtlichen Grund mehr als abweisend. Zunächst versucht Kadir, es als Lappalie abzuhaken, doch Jans Verhalten macht ihm zunehmend zu schaffen. Mehr als es das sollte … Und in Jans Innerem scheint mehr im Argen zu liegen, als dessen langjährige Kollegen dem Neuen anvertrauen wollen. Als bei einem Einsatz die Lage zu eskalieren droht, sieht Kadir sich gezwungen, Jans dunkles Geheimnis ans Licht zu holen. [Cover-/Textquelle: Svea Lundberg]

Schon der erste Band der Reihe konnte mich begeistern (wie bisher eigentlich jedes Buch der Autorin). Darum war ich natürlich neugierig, was mich hier erwarten wird - die Autorin konnte mich wieder mal an ein Buch fesseln.

Durch die Reihe "Inbetween" der Autorin bin ich ja schon einiges gewohnt, was schwierige Themen und emotionale Geschichten angeht - da macht das Buch hier keine Ausnahme, denn diesmal geht es um Posttraumatische Belastungsstörung. Kein einfaches Thema, aber ich finde, sie setzt es wirklich gut um. Ich konnte sie Szenen und Handlung nachvollziehen und fand es insgesamt wirklich sehr realitätsnah.

Den Anfang der Geschichte erleben wir aus der Sicht von Kadir - wie er sich im SEK einlebt, welche Probleme es mit Jan gibt. Schnell wird klar, dass da mehr in der Vergangenheit passiert ist und ich fand es wirklich richtig gut, dass die Autorin die Zeit dann auch nochmal aufgreift und man das wirklich erleben kann. So konnte ich Jan und seine Emotionen deutlich besser verstehen und insgesamt mehr in die Geschichte eintauchen. Danach geht es ums Aufarbeiten. Mehr möchte ich inhaltlich gar nicht sagen, aber es hat mich doch emotional berührt und mitgerissen.

Insgesamt ist die Handlung, so mein Eindruck, eher auf Emotionen und Gefühle ausgerichtet denn auf Action. Man erlebt mit dem SEK auch den ein oder anderen Einsatz, aber es steht nicht so im Mittelpunkt, wie das im ersten Band der Fall war. Hat mich aber gar nicht gestört.
Insgesamt konnte mich die Geschichte fesseln, ich hab sie in einem Rutsch verschlungen.

Jan und Kadir mochte ich als Protagonisten echt gerne, ich hab sie beide in mein Herz geschlossen. Vor allem Jans Entwicklung fand ich beeindruckend. Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Gefreut habe ich mich über einen kleinen Auftritt von Nils und Erik, den Protagonisten aus dem ersten Band.


Eine emotionale Fortsetzung
Auch mit dem zweiten Band der Reihe konnte mich die Autorin wieder in den Bann der Geschichte ziehen. Diesmal stehen wegen dem nicht ganz so einfach Thema auch die Emotionen und Gefühle mehr im Mittelpunkt, aber auch ein bisschen Action ist dabei. Ich fand die Mischung wirklich gut und hab die Geschichte in einem Rutsch verschlungen. Jan und Kadir sind tolle Protagonisten und haben mich mit ihrer Geschichte fesseln können.



_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*
Vielen herzlichen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.