Donnerstag, 31. Oktober 2019

Ein spannender Auftaktband - Rezension zu "Unheilige Zeiten" von Nadine Erdmann




Autorin: Nadine Erdmann
Titel: Unheilige Zeiten
Reihe: Die Totenbändiger 1
1: Unheilige Zeiten | 2: Die Akademie (ET: 14.11.2019)
Genre: Dark Fantasy-/Mystery-/Thriller-Mix
Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsdatum: 31.10.2019
Seiten (Ebook): 170
Preis: Ebook 2.49€





Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Geister zum Alltag gehören. Jeder sieht sie und jeder weiß, wie gefährlich sie uns Menschen werden können. In dieser Welt gibt es Verlorene Orte, die man den Geistern überlassen musste, und Unheilige Zeiten, in denen die Toten besonders gefährlich sind.

Camren Hunt ist ein Junge ohne Vergangenheit. Im vergangenen Unheiligen Jahr fand man ihn im Keller eines verlassenen Herrenhauses – umgeben von Leichen mit durchschnittenen Kehlen. Niemand weiß, was dort passiert ist, nicht einmal Camren selbst.
Jetzt, dreizehn Jahre später, schlagen sich die Menschen durch ein weiteres Unheiliges Jahr, in dem Geister und Wiedergänger noch gefährlicher sind als sonst. Plötzlich tauchen erneut Leichen mit durchschnittenen Kehlen auf …
[Cover-/Textquelle: Nadine Erdmann]

 Eine neue Reihe der Autorin - und dieses Mal wagt auch sie sich an das Serienkonzept, wie man es von vielen anderen Büchern des Verlags kennt. Aber auch damit konnte sie mich wieder packen.

Der Einstieg in die neue Reihe ist mir ziemlich leicht gefallen. Schon mit der ersten Seite war ich gefesselt. Der Stil der Autorin konnte mich in ihren bisherigen Bänden schon begeistern und auch dieses Mal wieder. Ich liebe es, wie sie immer wieder mein Kopfkino erreicht und ich einfach so durch die Seiten rauschen kann.

Die Handlung ist spannend, auch wenn bisher noch nicht so viel Action da ist. Die verschiedenen Charaktere werden eingeführt und man bekommt einen sehr guten Eindruck von London und seinen Geistern. Die Handlung gliedert sich in zwei Stränge - den einen um Camren und den anderen um Gabriel. Bei beiden habe ich einen guten Eindruck bekommen und bin gespannt, wie sich das noch weiter entwickeln wird. Gerade bei dem Strang um Gabriel haben sich schon so einige Sachen angedeutet, da bin ich definitiv neugierig auf die nächsten Enthüllungen.

Das Idee um die Geister finde ich auch sehr spannend. Man wird im Laufe der Handlung in so einige Begriffe und Kategorien eingeführt, am Ende gab es aber nochmal eine Zusammenfassung. Fand ich gut, da ich so nochmal das wichtigste auf einen Punkt zusammen hatte.

Die Protagonisten haben mir gefallen - ich mag die Familie Hunt wirklich gerne. Ich bin gespannt, wie sich sie sich entwickeln werden und was sie alles noch erleben werden. Es verspricht auf jeden Fall, spannend zu werden und ich freue mich schon auf die nächsten Bände.

Ein spannender Auftaktband in das mysteriöse Geister-London 😍
Mit dem Start in ihre neue Reihe konnte mich die Autorin schon mal begeistern. Auch wenn noch nicht viel Action dabei war und man erstmal einen guten Eindruck von den Charakteren und der Welt bekommt, bin ich total neugierig, was mich da in den weiteren Bänden erwarten wird. Es wurden schon einige Andeutungen gemacht und ich lasse mich einfach überraschen.



_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*
Vielen herzlichen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Vorabexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.