Montag, 29. Oktober 2018

[Rezension] Jana Goldbach - Retterin des verborgenen Volkes (Iceland Tales 2)




Autorin: Jana Goldbach
Titel: Retterin des verborgenen Volkes
Reihe: Iceland Tales 2
1: Wächterin der geheimen Quelle | 2: Retterin des verborgenen Volkes
Genre: Fantasy
Verlag: Carlsen Impress
Erscheinungsdatum: 02.11.2017
Seiten (Ebook): 317
Preis: Ebook 3.99€





**Wenn Märchen und Sagen zu Feinden werden**
Als Verräterin vom verborgenen Volk angeklagt weiß Hannah nicht mehr, was sie tun soll. Zu sehr belastet sie die Situation, die zunehmend verzwickter wird. Eine Abmachung zwischen ihrem Freund Raul und dem Königreich der Elfen setzt die Anklage jedoch vorerst außer Kraft und verschafft der jungen Wächterin mehr Zeit. Allen ist klar, welche Aufgabe ihr nun bevorsteht. Hannah muss lernen, ihre Wächter-Fähigkeiten einzusetzen, um die Steine der sieben Völker schnellstmöglich in die Hände zu bekommen. Nur dadurch kann sie Kristján aufhalten und die Fabelwesen retten. Jarek unterstützt Hannah so gut er kann und bringt ihr Herz dabei regelrecht zum Schmelzen. Doch auch er hütet ein sagenhaftes Geheimnis… [Cover-/Textquelle: Carlsen Impress

 

Band 1 der Dilogie hat mich vor einer Weile überzeugen können und so war ich natürlich auch neugierig, wie die Geschichte weitergehen wird. Vor allem nach dem Cliffhanger-Ende war ich sehr gespannt.

Zuerst muss ich sagen, dass ich den Klappentext etwas unglücklich gewählt finde, denn er verrät einem das Ende von Band 1. Ansonsten hat er bei mir ein bisschen Erwartungen geweckt, aber so richtig war ich am Ende leider nicht überzeugt.

Das Buch setzt zeitnah nach dem Ende von Band 1 an. Da es schon eine Weile her ist, dass ich den gelesen habe, konnte ich mich nicht mehr an alles erinnern und hätte mir gerne einen kurzen Rückblick gewünscht, vor allem auf die Charaktere. Gab es leider nicht, aber mit der Zeit habe ich mich zumindest an das Wichtigste wieder erinnern können. 

Die Story war okay, ich bin relativ schnell durch das Buch geflogen. Allerdings haben mir ein bisschen die Höhepunkte gefehlt. Es passiert einiges, teils auch unerwartet, aber so richtig hat mir doch ein 'Knaller' gefehlt. Die Handlung braucht am Anfang ein bisschen, dann geht vieles einfach zu schnell. Mir hat da einfach ein bisschen was gefehlt. Viele Dinge wurden auch nur angeschnitten - ich hätte gerne mehr über die verschiedenen Völker gelesen.

Das Ende war definitiv spannend gedacht, die Umsetzung ging mir aber doch viel zu schnell. Binnen weniger Seiten waren alle Konflikte gelöst. Da hätte ich mir eindeutig mehr gewünscht, es wirkte einfach zu schnell abgehandelt. 



Protagonistin des Buches ist Hannah. Ehrlich gesagt kann ich sie nicht so richtig beurteilen, weil ich irgendwie keinen richtigen Bezug zu ihr gefunden habe. Ich weiß nicht mal, warum, aber irgendwie habe ich zu ihre keine Meinung.

Jarek mochte ich persönlich sehr, er hat mich von sich überzeugen können. Allerdings hätte ich mir bei ihm ein wenig mehr Tiefe gewünscht, auch sein sagenhaftes Geheimnis hat mich nicht so wirklich vom Hocker gehauen. 

Die anderen Charaktere fand ich schön, aber so richtig haben sie mich auch nicht überzeugen können. Manche sind etwas untergegangen in der Handlung, bei anderen wusste ich im Nachhinein nicht, warum sie überhaupt da waren.


Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Trotz der inhaltlichen Probleme bin ich sehr schnell durch das Buch geflogen. Auch die Beschreibungen der Umgebung fand ich wirklich gut. 

Das Buch wird aus der Sicht von Hannah erzählt. Ich fand es spannend, gemeinsam mit ihr die Völker zu besuchen. Aber da ich zu Hannah keinen richtigen Bezug gefunden habe, hat mich das auch nicht so richtig begeistern können. Ich hätte mir auch eine andere Sicht noch gewünscht. 


Eine Fortsetzung mit vielen guten Ansätzen, aber nicht komplett überzeugend
Band 1 hatte mir wirklich gut gefallen, Band 2 konnte mich da nicht ganz so abholen. Die Handlung war mir insgesamt zu unausgereift und gerade am Ende viel zu schnell vorbei. Zur Protagonistin habe ich kaum einen Bezug finden können. Die Beschreibung der Umgebung konnte mich dagegen überzeugen.


_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.