Freitag, 12. Oktober 2018

[Rezension] Nalini Singh - Engelsblut (Gilde der Jäger 3)



 Autorin: Nalini Singh
Titel: Engelsblut
Reihe: Gilde der Jäger
1: Engelskuss | 2: Engelszorn | 3: Engelsblut | 4: Engelskrieger | 5: Engelsdunkel | 6: Engelslied | 7: Engelsseele | 8: Engelsmacht | 9: Engelsherz | 10: Engelsgift
Genre: Romantasy
Verlag: Lyx
Erscheinungsdatum: 04.11.2011
Seiten (Print): 416
Preis: Print 9.99€; Ebook 8.99€






Vampirjägerin Elena Deveraux und ihr Geliebter, der ebenso attraktive wie tödliche Erzengel Raphael, sehen sich - kaum nach New York zurückgekehrt - einer neuen Bedrohung gegenüber. Ein Vampir hat eine Mädchenschule überfallen und ein Blutbad angerichtet. Aber das ist erst der Anfang. Immer mehr Vampire werden von einem unkontrollierbaren Blutdurst erfasst. Und dann scheint der Wahnsinn auch auf Raphael überzuspringen. Die Zeichen sind eindeutig: Eine uralte, bösartige Macht aus Raphaels Vergangenheit ist zurückgekehrt. Kann Elena ihren Geliebten retten? [Cover-/Textquelle: Lyx/Bastei Lübbe]



Nalini Singh ist eine meiner liebsten Autorinnen. Mit ihren anderen Reihen hat sich mich schon in ihren Bann ziehen können und auch mit dieser ist ihr das bisher gelungen. Nun gehts für Elena und Raphael in die dritte Runde und ich war gespannt, auf welche Bedrohnung sie diesmal treffen würden.

Schon von der ersten Seite an war ich wieder in der Handlung drin. Der Stil der Autorin packt mich einfach immer sofort wieder und ich kann mich ganz auf das Buch einlassen. Der Anfang ist noch relativ ruhig. Nach den spannenden Ereignissen aus dem Ende von Band 2 fand ich das auch gar nicht so schlecht. Doch schnell ändert sich das wieder und die Protagonisten sehen sich neuen Herausforderungen gegenüber.

Im Detail möchte ich nicht näher darauf eingehen, denn der Klappentext erzählt da schon einiges, so dass man sich ungefähr einen Eindruck machen kann. Ich fand die Entwicklungen spannend und war doch sehr neugierig darauf, welche Ursache für diese Phänomene gefunden wird. Schnell wird klar, dass es sich um eine Macht aus Raphaels Vergangenheit handelt. So bekommen wir auch einen Einblicke in diese und erleben Raphael auch mal als in sich gekehrten Engel, der sich mit seiner Vergangenheit auseinander setzen muss. 

Dennoch sind das nicht die einzigen Probleme, auch Elena wird immer wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Die Entwicklungen hier hätten für meinen Geschmack ein bisschen mehr ausgebaut werden können.

Insgesamt ist die Handlung immer spannend, ständig passiert etwas und man nähert sich unaufhörlich einem spannenden Höhepunkt. Er hat einiges versprochen und doch war unklar, wie das ganze enden wird, denn es spielten einfach zu viele Mächte in diesem Spiel mit. Ich fand den Höhepunkt wirklich gut und fesselnd. Er war auch überraschend, denn einige Wendungen habe ich so nicht vorhergesehen. Es bleibt abzuwarten, wie sich das jetzt weiter entwickeln wird und ich lasse mich einfach mal überraschen.

Neben der spannenden Handlung kommt aber auch die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten nicht zu kurz. Ich fand es schön zu lesen, wie sich die beiden entwickelt haben und welche Ansprüche sie gegenseitig an eine Beziehung stellen.



Die Protagonisten des Buches sind Elena und Raphael. Ich finde es wirklich beeindruckend, wie die beiden sich im Laufe des Buches weiterentwickelt haben - vor allem ihre Bindung zueinander ist schon etwas Besonderes. 

Auch bekommen wir wieder ein bisschen einen Einblick in die Persönlichkeiten von Raphaels Sieben. Ich bin schon gespannt, welche Geschichten sie zu erzählen haben, im nächsten Band gehts ja um Dmitri.

Wir treffen viele altbekannte Charaktere wieder, (manche würde ich immer noch gerne auf den Mond schießen), aber wir lernen auch ein paar neue kennen. Bei denen bin ich sehr gespannt, wie sie sich entwickeln werden.



Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Ich war von Anfang an gefesselt und bin nur so durch die Seiten gerauscht. Der Stil ist einfach nur fesselnd und das habe ich bisher in jedem Buch wiedergefunden.

Das Buch wird überwiegend aus der Sicht von Elena erzählt, hin und wieder kommt aber auch mal Raphael zu Wort. Durch Elenas Sicht hat man die Entwicklungen gut begleiten können und ebenso mit ihr die Geheimnisse lüften können. Die Einblicke in Raphaels Welt hätten gerne noch etwas mehr sein können.



Mit "Engelsblut" ist der Autorin wieder eine spannende und fesselnde Fortsetzung gelungen 😊
Von der ersten Seite an hat mich die Handlung wieder in ihren Bann gezogen. Sie ist durchweg spannend und hat einige unerwartete Wendungen im petto. Ebenso wird auch die Beziehung der Protagonisten wieder in den Vordergrund gerückt und ich finde es schön zu sehen, wie sich die beiden weiterentwickelt haben.




_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.