Donnerstag, 13. Juni 2019

[Rezension] Christiane Bößel - Zane & Lennon (A San Francisco College Romance 3)




Autorin: Christiane Bößel
Titel: Zane & Lennon
Reihe: A San Francisco College Romance 3
1: Ethan & Claire | 2: Cole & Autumn | 3: Zane & Lennon | 4: Madison & Sam (ET: 02.12.2019)
Genre: Gayromance
Verlag: Forever by ullstein
Erscheinungsdatum: 03.06.2019
Seiten (Ebook): 250
Preis: Ebook 3.99€







Zane Wellingtons Zukunft ist bereits geplant: Mit 25 soll er ins Familienunternehmen einsteigen. Vorher darf sich der reiche Sohn aus gutem Hause jedoch während seines Wirtschaftsstudiums noch „die Hörner abstoßen“. Da kommt es ihm gerade recht, dass er mit seinen beiden besten Freunden in einer WG wohnt. Auf unzähligen Partys hat er schon so manche Frau abgeschleppt. Doch als die WG-Hündin Rose zum Tierarzt muss, zeigt Zane seine weiche Seite und bringt sie hin. Der Arzt fasziniert ihn auf eine Weise, wie er es vorher nicht kannte. Schließlich war er immer überzeugter Hetero. Und sein Vater würde ihn vermutlich enterben, wenn herauskäme, dass sein Sohn schwul ist … [Cover-/Textquelle: ullstein]



Zuerst einmal muss ich gestehen, dass ich die beiden vorangegangenen Bände nicht gelesen habe, weil sie mich einfach nicht so angesprochen haben. Ich hatte beim lesen dieses Bandes auch nicht den Eindruck, dass man sie unbedingt braucht. Ob ich sie noch lesen werde, weiß ich allerdings nicht.

Am Anfang bin ich gut in die Geschichte reingekommen. Man lernt sowohl Zane als auch Lennon erstmal kennen und auch gleich ihre Familiensituationen, die ja im Buch nicht gerade eine kleine Rolle spielen. Die Geschichte liest sich locker leicht weg und ich hatte meine Freude an ihr.

Aber wenn ich so im Nachhinein darüber nachdenke, gibt es doch einige Punkte, die mich nicht so überzeugen konnten. Die Geschichte ist eine Liebesgeschichte, das ist von vorne herein klar. Aber ich hatte das Gefühl, dass alles andere doch zu sehr in den Hintergrund gerückt ist. Was für mich nicht zuletzt daran lag, dass es in dem Buch ständig Zeitsprünge um ein paar Monate gibt. Einerseits fand ich die gut, weil sich so gewisse Sachen nicht einfach nur wiederholt haben. Andererseits hat es sich für mich dadurch auch ein wenig gezogen, weil halt bspw. nach 3 Monaten immer noch kein Fortschritt erkennbar war. So sind auch einige Sachen in den Hintergrund gerückt, zum Beispiel das Studium von Zane, was so gut wie gar keine Erwähnung findet.

Auch mit dem Ende war ich nicht ganz zufrieden, da ich doch noch ein paar offene Fragen habe. Es ist anders gekommen, als ich das gedacht hatte (und das finde ich gut!), aber - mal wieder durch einen Zeitsprung - ist vieles einfach zu kurz gekommen und es haben mir einfach ein paar Eindrücke und Antworten gefehlt. Auch der zentrale Konflikt der Handlung wurde nicht wirklich aufgearbeitet, sondern hat sich dann irgendwie mit einem Mal erledigt.

Was mir an dem Buch noch gut gefallen hat, waren die Emotionen zwischen den beiden Jungs - die fand ich wirklich gut umgesetzt.



Die Protagonisten des Buches sind Zane und Lennon. Beide habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen und ich mochte es, wenn sie sich gekabbelt haben. Aber man hat auch gemerkt, dass die beide tiefgründiger sind als es vielleicht auf den ersten Blick scheint.

Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen - sie bestehen hauptsächlich aus den Charakteren, die man aus den ersten beiden Bänden schon kennt. Auch wenn ich die nicht gelesen habe, haben mir sie trotzdem gefallen und man hat auch so einen sehr guten Eindruck von ihnen bekommen.
Zanes Dad hätte ich gerne auf den Mond geschossen.



Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Die Seiten rauschten nur so dahin und ich wollte immer wissen, wie es weitergeht. Auch die Emotionen bringt die Autorin gut rüber.

Das Buch wird wechselnd aus der Sicht von Zane und Lennon erzählt. Beide Sichtweisen haben mir gut gefallen, da man so einen besseren Einblick in die Geschichte bekommen hat und auch Zanes Konflikt besser nachvollziehen konnte.


Eine schöne Geschichte, aber nicht komplett überzeugend
Zane und Lennon mochte ich vom ersten Augenblick an und ich habe ihre Geschichte gerne gelesen. Es hat mir Spaß gemacht und die Seiten sind nur so dahin gerauscht. Aber die Zeitsprünge haben mich doch ein wenig gestört, da so an manchen Punkten auch das ein oder andere untergegangen ist und gerade am Ende sind mir doch noch ein paar Fragen geblieben.


_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Bücherfantasie 3.5/5
Yuuras bunte Bücherwelt 4/5

Vielen Dank an den Verlag und netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Zunächst einmal danke für die Verlinkung :)
    Schade, dass die Geschichte dich auch nicht hundertprozentig überzeugen konnte... bei vielen deiner Kritikpunkte kann ich dir zustimmen, obwohl ich das Buch ein bisschen besser bewertet habe.
    Die Geschichte lässt sich auf jeden Fall gut lesen und wie du mochte ich die Charaktere sehr gerne, aber die Zeitsprünge hatte ich ja ebenfalls (wenn auch aus anderen Gründen) kritisiert und das Ende war mir auch zu offen. Jetzt bin ich aber neugierig - wie hattest du dir das Ende denn vorgestellt? Für mich ist es quasi so verlaufen, wie ich es gedacht hatte, obwohl ich mir natürlich genauere Antworten erhofft hatte.
    Jetzt, wo ich so darüber nachdenke... es stimmt eigentlich. Der zentrale Konflikt hat sich zugespitzt und entladen, aber es gibt keine endgültige Auflösung. Das ist rückblickend wirklich schade, von daher hoffe ich tatsächlich darauf, dass es wenigstens im nächsten Band noch ein paar Einzelheiten geben wird.

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. **evtl. Spoiler**

      Ich hatte eigentlich erwartet, dass das Buch so endet, dass Zane aus dem Unternehmen ganz aussteigt und damit das Thema komplett erledigt wäre. So musste er ja quasi einsteigen und da hätte ich doch gerne ein bisschen drüber gelesen.
      Zumal auch der zentrale Konflikt meines Erachtens nicht so richtig aufgearbeitet wurde - da fehlte es mir an Gesprächen etc und an einem Ergebnis.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.