Sonntag, 3. Januar 2021

[Jahresrückblick] Was für ein verrücktes Jahr

 

2021 steht in den Startlöchern, doch bevor ich das neue Jahr einläute und eine neue Statistik anfange, möchte ich nochmal einen kleinen Blick zurück werfen. Was hatte 2020 zu bieten? Was waren meine Highlights, meine Tops & Flops?
Insgesamt war es ja doch ein sehr ereignisreiches Jahr ... wenn auch in den wenigsten Fällen im positiven Sinne. Möge 2021 dahingehend mehr Ruhe schaffen.
Also dann ... auf gehts in eine kleine Zeitreise 😊

2020 habe ich 132 Bücher - davon 74 Prints, 53 Ebooks und 5 Hörbücher - gelesen/gehört.
Insgesamt waren das 47149 Seiten, was durchschnittlich 129,18 Seiten pro Tag sind.
Davon sind 20 Reihenanfänge, 45 Fortsetzungen, 22 letzte Bände und 45 Einzelbände.
Stolz bin ich, dass ich mehr Reihen beendet als neu begonnen habe 💪

Von den Büchern stammen: 
34 vom SuB
49 aus der Bibliothek
49 sind Rezensionsexemplare

Das Geschlecht der AutorInnen hatte (schon wieder) einen deutlichen Überhang zu den Frauen: 102 zu 29. Außerdem war noch ein gemischtes Duo dabei.

Ich hab mir mal die Mühe gemacht und die vielen Verlage gezählt, von denen ich Bücher gelesen habe. Sage und schreibe 33 sind es geworden (die Selfpublisher als eine Rubik eingerechnet). Hier mal die Spitzenreiter:
24 Selfpublisher
21 Lyx
14 Greenlight

Auch vom Genre her war es ziemlich gemischt:
46 Urban Fantasy/Mystery/Steampunk/Romantasy
26 New Adult
23 High Fantasy
18 Homoerotisch
7 Jugendbuch
4 Märchenadaption
4 Detektive
3 Science Fiction
1 Historisch

Von der Bewertung her war es insgesamt auch sehr gemischt, wobei sich der Großteil der Bücher doch im oberen Bereich tummelt. Mein Bewertungsdurchschnitt liegt bei 3,6.
65 Bücher haben 4 oder mehr Sterne
52 Bücher haben 2.5 - 3.5 Sterne
9 Bücher haben 2 Sterne oder weniger Sterne, davon 1 Abbruch
6 Bücher habe ich nicht rezensiert.


2020 habe ich außerdem 248 Mangas gelesen, mit insgesamt 48004 Seiten.
Davon sind 32 Reihenanfänge, 190 Fortsetzungen, 20 letzte Bände und 6 Einzelbände.


2020 habe ich insgesamt an 2 offiziellen Challenges sowie 3 eigenen teilgenommen - die ich mehr oder weniger gut erfüllt habe^^ insgesamt bin ich aber durchaus zufrieden.

Cover-Challenge: 22/26
Challenge nicht komplett bestanden, aber zufrieden bin dennoch. Die fehlenden Aufgaben waren schon echt schwierig und ich hab zum Ende hin einfach keine passenden Bücher mehr gefunden. Nächstes Jahr gehts in einen neuen Versuch.

Lyx-Challenge: 20/15
Kann man definitiv als Erfolg betrachten, auch wenn mich nicht alle Bücher überzeugen konnten. Dieses Jahr scheint es noch keine zu geben, zumindest habe ich bisher keine gesehen.

10 Reihen beenden: 9,5/10
Beinahe geschafft. Ja, die halbe ist Absicht, da ich bei zwei Reihen jeweils 2 Bände hatte und eine somit nicht komplett beendet wurde. Der eine Band steht aber schon für nächstes Jahr auf meiner gedanklichen Liste. Zufrieden bin ich auf jeden Fall, weil es eben auch nicht nur diese 9 Reihen waren, die ich beendet habe.

10 Reihen endich mal fortsetzen:
Tja ... auch wenn es nicht so aussieht, bin ich ziemlich zufrieden. Gelesen habe ich zwar nicht sehr viele der Bücher, aber ich habe kräftig ausgemistet. Denn mit einer Ausnahme (die nehme ich mit in dieses Jahr) habe ich die Reihe entweder beendet oder abgebrochen. Und letzteres war irgendwie auch das Ziel - Reihenliste aussortieren und was nicht angerührt wird, wird endgültig abgebrochen. Und das hat super funktioniert.

10 Bücher von meinem SuB: 9/10
Auch hier nur ein beinahe geschafft. Ich bin aber trotzdem sehr zufrieden. Und das eine fehlende Buch wurde auch schon wieder auf die Liste für dieses Jahr gesetzt und da wirds definitiv fällig sein^^



Viele Bücher habe ich gelesen und durchwachsen kann man die Bewertungen allemal bezeichnen. Meine Tops und Flops könnt ihr in den entsprechenden TTTs nachlesen, die Beiträge verlinke ich euch dann an dieser Stelle: Meine Tops // Meine Flops (kommen am 14.)

Hier möchte ich euch mal noch meine Überraschungen des Jahres zeigen. Die Bücher haben mir wirklich gut gefallen, aber sie haben es leider nicht in meine Top 11 geschafft.



Jessica Park - 180 Seconds. Und deine Welt ist meine
New Adult und ich ist ja immer so eine Sache, ich bin da ja immer sehr mäckelig. Auch dieses hier war nicht ganz perfekt, aber es hat mich überrascht und absolut in seinen Bann gezogen. Eine Geschichte mit Tiefgang, was man leider nicht so findet.

Benedict Jacka - Das Labyrinth von London (Alex Verus 1)
Eine Empfehlung einer Freundin und ich empfehle die Reihe gerne weiter. Ich hab bisher zwar nur 2 Bände gelesen, aber die anderen stehen fest auf meiner Liste für 2021. Spannung und Action gemixt mit Humor ... mir hats super gefallen.

Maja Ilisch - Das gefälschte Herz (Die Neraval-Sage 2)
Band 1 fand ich okay, aber ich hätte absolut nicht mit dem gerechnet, was hier in Band 2 auf mich gewartet hat. Absolut unerwartete Wendungen, nichts ist so wie es scheint. Ehrlich gesagt stehe ich am Ende von Band 2 da und weiß gar nicht mehr, wer eigentlich die Guten und Bösen sind. Wer muss bekämpft werden? Muss überhaupt jemand bekämpft werden? Wirklich klasse und ich sehne Band 3 herbei.

Gina Heinzmann - Take a chance on me. Adventskalender zum Verlieben
Impress hat es immer schwerer bei mir. Die meisten Geschichten sprechen mich leider nicht an, klingen gleich und sind es öfters auch. Es ist mir schlicht zu einfach. Umso überraschter war ich, als mich dieses Buch nicht nur vom KT her ansprach, sondern ich es auch noch in einem Rutsch verschlungen habe. Die Geschichte war nicht perfekt, aber sie hat mich überraschen können und das haben nicht viele geschafft.


Ein Verlag? Jap, denn auch der Second Chances Verlag zählt zu meinen Überraschungen des Jahres. 2020 erst gegründet und bisher habe ich auch nur 3 Bücher davon gelesen. Aber 3 Bücher und alle 3 auf ihre Art Highlights, das kann sich definitiv sehen lassen. Und ich fiebere schon auf einige Neuerscheinungen hin^^ Schaut euch den Verlag mal genauer an ... denn auch der Name ist nicht von ungefähr. Sie wollen Reihen eine Chance geben, weiter übersetzt zu werden. Eingeschlagen ist wohl die Nachricht, dass Iskari 3 bei ihnen erscheinen wird.


 

Dieses Jahr hatte es wirklich in sich ... dank Corona hab ich meinen Job verloren, war dementsprechend eine ganze Weile zu Hause. Aber irgendwie hatte es ein bisschen sein Gutes, weil ich inzwischen einen neuen habe, der mehr zu meinem Berufsbild passt. Auch wenn sich das Chaos da auch nur bedingt gelegt hat... momentan bin ich zwar nicht in Kurzarbeit, aber die Frage ist, wie lange das noch so bleiben wird.

Messen haben ja so gut wie keine stattgefunden. Einzig die Dresden (er)lesen im September habe ich besucht, aber die hats auch nicht so richtig rausgerissen. Die LBM hat mir ehrlich gesagt schon gefehlt - ich hab schlicht und einfach die ganzen Leute vermisst, auf die ich mich schon gefreut habe. Wir haben zwar viel gechattet, aber das ist irgendwie nicht dasgleiche. Ich würde mir dieses Jahr eine LBM wünschen, hab aber auch meine Zweifel, ob das was wird.


Vorsätze für 2021?
Tja, per se mache ich mir nur selten Vorsätze, denn meistens halte ich mich sowieso nicht wirklich dran - schlicht, weil ich sie meistens im Februar schon wieder vergessen habe^^ deswegen gibts auch hier nicht viel zu sagen.
Ich möchte einfach das Jahr genießen, viele tolle Bücher lesen, neue Erfahrungen machen und weiter die Hoffnung haben, dass es wieder besser wird 😊


Und zu guter letzt möchte ich noch DANKE sagen 💗 DANKE für den gemeinsamen Austausch über Buchiges! DANKE an alle meine Follower, Kommentierer, Liker! DANKE für die gemeinsame Zeit auf den Messen - das geht vor allem an die vielen AutorInnen, die viele tolle Bücher schreiben, und BloggerInnen, bei denen ich gerne stöbern gehe.💙💚💛💜


In diesem Sinne hoffe ich, dass ihr gut ins neue Jahr reingerutscht seid und es für euch auch viele spannende Momente und Erlebnisse bereit halten wird 😊 auf ein neues Jahr 🎆🎇

Kommentare:

  1. Guten Morgen Andrea,

    oh, ich mag solche Statistiken und nackte Zahlen :D Ich bin dann meistens leider nur zu faul zum Zählen :D Aber gerade eben hast du mich motiviert, vielleicht schau ich mir manche Punkte bei mir doch mal noch näher an :D

    Aber das klingt ja zumindest buchtechnisch schon echt nach einem guten Jahr. Toll, dass du so viele Reihen beenden konntest, mit deinen Challenge-Ergebnissen zufrieden bist und auch, dass du so viele gute Bücher dabei hattest.

    Die größten Überraschungen zu zeigen ist auch eine gute Idee, vielleicht merke ich sie mir für dieses Jahr. Und das mit dem Seond Chance Verlag finde ich auch sehr gut! Es gibt ja nichts schlimmeres, als wenn Bücher nicht mehr weiter übersetzt werden.

    Es freut mich auch, dass du aus dem Jobverlust was gutes mitnehmen konntest. Ich wünsche dir und uns allen, dass sich die Lage bald wieder normalisiert und natürlich auch ein erfolgreiches Jahr 2021.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh über Excel-Liste, die rechnet die meisten Zahlen von alleine aus^^

      Über das Lesejahr kann ich mich wirklich nicht beschweren. Besser geht es meines Erachtens nach kaum, auch wenn die Durchschnittsbewertung vielleicht ein bisschen besser sein könnte.

      Das wünsche ich dir auch.

      LG Andrea

      Löschen
  2. Liebe Andrea

    Unsere Anzahl gelesenen Bücher bewegt sich ungefähr in einem ähnlichen Bereich. :) Meine Lesechallenges habe ich auch nicht alle geschafft, aber vielleicht klappt es ja dieses Jahr.

    Von deinen Überraschungen kenne ich nur "Das Labyrinth von London", und leider hat mir das Buch damals nicht so sehr gefallen. Aber schön, dass es bei dir anders war!

    Von deinen Tops habe ich "Am Ende sterben wir sowieso" vor längerem auch mal gelesen und fand es auch sehr schön, wenn auch erst beim zweiten Lesen. :D Die restlichen Bücher kenne ich leider gar nicht, aber wir haben ja schon öfter festgestellt, dass wir eher selten Gemeinsamkeiten bei den gelesenen Büchern haben. :D

    Ich wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr!

    Mein Jahresrückblick

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt, wie sich die Challenges dieses Jahr entwickeln. Bisher konnte ich da noch nicht wirklich Fortschritte machen, aber einem gelesenen Buch ist das auch ein bisschen schwer^^

      Wünsche ich dir auch :)

      LG Andrea

      Löschen
  3. Hallo Andrea,
    dein Lesejahr sieht ja wirklich sehr erfolgreich aus - Glückwunsch dazu :) Dass es rundrum beruflich und aufgrund der Einschränkungen eher turbulent und teilweise problematisch war... ja... darüber reden wir einfach privat und konzentrieren uns heute hier auf die Bücher ;)
    Wir haben unter deinen Top 11 zwei gemeinsame Highlights: die Totenbändiger und Best Friend Zone, beim TTT hatten wir ja nur jeweils 5 Bücher, daher hatte ich das Buch von Jennifer Wolf nicht mit dabei, mir hat das Buch aber auch sehr sehr gut gefallen :)
    Ja und die Totenbändiger - da kann ich weiterhin nur Danke sagen. Danke, dass du mich immer wieder auf die Reihe gestoßen hast und als ich sie dann angefangen habe zu lesen: danke für all die Gespräche und Spekulationen rund um die Charaktere und Entwicklungen ;)
    Take a chance on me hat mich auch überrascht, auch wenn es etwas mehr Tiefe vertragen hätte, war es einfach eine lockerleichte, teils sehr witzige Geschichte :)
    Aus dem Second Chances Verlag habe ich dieses Jahr auch was gelesen und bin auch neugierig auf die Krimi-Reihe, die du mir schon mal ans Herz gelegt hast ;)
    Ich gehe auch ohne große Vorsätze ins neue Jahr. Ich möchte insgesamt nicht so viele Rezibücher anfragen/annehmen, um mehr vom SuB oder aus der Bib zu lesen, aber ob das klappt, tja mal schauen. Wenn nicht, ist es eben auch so :D Ansonsten gibt es keine Challenges und damit weniger Lesedruck, wobei ich mir auch 2020 da schon wenig Stress gemacht habe. Fühlt sich trotzdem erst mal gut an, da challengefrei zu sein.
    Auf ein tolles Jahr 2021! :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr, sehr gerne <3 und danke ebenfalls für die vielen Gespräche und Diskussionen. Ich freue mich schon auf das, was da noch kommt ;)

      Nicht so viele REs anfangen, hab ich mir auch vorgenommen. Wie du ja weißt, hat das bisher absolut wunderbar funktioniert ... nicht^^ aber das Jahr ist ja noch lang.

      LG Andrea

      Löschen
  4. Guten Morgen Andrea,
    Ich liebe deine Jahresrückblicke. Vor allem die ganze Statistiken, die du immer auflistet. Da bin ich jedes Jahr aufs neue fasziniert 💕

    Ansonsten würde ich mal sagen mit qiet über 100 Büchern hattest du ein sehr erfolgreiches Lesejahr.
    Finde es auch total toll, dass du noch ein paar Highlight Bücher, die nicht beim TTT dabei waren mit aufgelistet hast.
    Auch bei den Challenges würde ich sagen, warst du sehr erfolgreich. Muss mir unbedingt noch deinen Post zu deinen Challenges fürs nächste Jahr durch lesen. Grob weiß ich aber, welche du auf den Schirm hattest ^^

    Zu 2020 und corona: das war wirklich ein komisches Jahr, aber ich freue mich immer noch für sich so sehr, dass du trotz der Lage noch einen neuen Job gefunden hast. Ich drücke dir weiterhin die Daumen, dass du nicht in Kurzarbeit musst.

    Ich wünsche dir ein wundervolles, erfolgreiches und sehr lesereiches Jahr 2021. :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Mir machen solche Statistiken einfach Spaß.

      Bei den Challenges bin ich absolut zufrieden, auch wenn ja nicht alle beendet sind. Aber der Spaß war da und das ist doch das wichtigste. Ohne kann ich einfach nicht, deswegen sind es dieses Jahr auch wieder einige geworden^^

      LG Andrea

      Löschen
  5. Huhu Andrea,

    du hast ja einiges gelesen in 2020! Besonders die Manga haben mich im ersten Moment sprachlos gemacht. Aber ich hatte auch mal Zeiten, wo ich so viele gelesen habe. Wenn man sich mal die Zeit nimmt, ist so ein Band ja fix vorbei. XD
    Von deinen Highlights kenne ich noch kein Buch. Deine Flops warte ich mal ab. :D
    Den Second Chances Verlag behalte ich mal im Blick. Deren Konzept ist ja schon mal ziemlich cool!
    Ansonsten drücke ich die Daumen, dass mit deinem neuen Job alles trotz Corona-Zeit gut verläuft. :)

    Schönes neues Jahr und liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ein Band ist ja wirklich immer sehr fix gelesen^^ und für zwischendurch finde ich das auch immer sehr passend.

      Der Second Chance Verlag hat nicht nur solche Bücher. Sie verlegen auch "normal" Reihen, einige davon haben es mir ja schon angetan.

      Danke dir :)

      LG Andrea

      Löschen
  6. Hallo Andrea,

    das ist wieder eine beeindruckende Statistik, die du 2020 zusammentragen konntest. Schön, dass 180 Seconds zu deinen Überraschungen zählt. Ich bin auf deine Flops gespannt und hoffe, dass ich dann auch endlich mal wieder an einem TTT teilnehmen werde.
    Den Verlag gucke ich mir auch mal an! Danke für den Tipp. Das wäre ja krass, wenn sie sich Iskari 3 sichern. Ich habe den ersten Band gelesen. Teil 2 hatte ich auch hier, aber mittlerweile sind beide aussortiert. So richtig gereizt hat mich die Geschichte nicht mehr.
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch sehr erstaunt.
      Schau dir den Verlag definitiv an ;) sie haben ja auch "normal" Bücher verlegt, wo sich eigentlich für viele Genre was finden lässt.
      Ich hab Iskari bisher gar nicht angefangen, eben weil die Reihe unvollständig ist. Jetzt wird sie wieder interessant für mich.

      LG Andrea

      Löschen
  7. Hallo liebe Andrea,
    das klingt nach einem sehr gelungenen Lesejahr :o)
    Richtig klasse finde ich, dass du in diesem Jahr so viele Selfpublisher gelesen hast. Ich möchte versuchen in 2021 auch ein wenig mehr Bücher von SP zu lesen. Schauen wir mal, wie mir das gelingt :o)

    180 Seconds. Und deine Welt ist meine hatte ich sehr lange auf meiner Wunschliste stehen. Mich hat der Klappentext damals sehr angesprochen. Ich freue mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Vielleicht sollte ich es doch mal wieder etwas detaillierter ins Auge fassen.

    Den Second Chances Verlag hatte ich bislang auch noch gar nicht auf dem Schirm. Dann hat mir ein Freund berichtet, dass Iskari 3 eventuell über diesen Verlag veröffentlicht werden soll. Ich habe mich so extrem darüber gefreut. Hoffen wir mal, dass es soweit kommt und wir nicht mehr allzu lange darauf warten müssen :o)

    Ich wünsche dir alles Glück, Gesundheit und alles Gute für 2021.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finds auch gut, dass viele SPler und Kleinverlage dabei waren ... wenn ich auch sagen muss, dass es tendenziell immer die gleichen sind und da nicht viele neue dazukommen. Das nehme ich mir aber für 2021 vor.

      Ich hab Iskari bisher nicht gelesen, deswegen war mir die Meldung nicht so wichtig. Aber ich mag eben andere Bücher aus dem Verlag und finde, dass er mehr Aufmerksamkeit verdient hat.

      LG Andrea

      Löschen
  8. Liebe Andrea,

    Ich bin immer noch geflashed wie viele Mangas man neben 132 normalen Büchern auch noch lesen kann. Aber ich vermute mal das inhaliert sich einfach schneller. ^^
    Deine Tops muss ich mir auch gleich mal zu Gemüte führen :)

    Ist witzig wie ähnlich wir uns in manchen Dingen sind.
    Ich mach grundsätzlich nämlich auch keine Vorsätze mehr, weil ich sie eh nie einhalte. Dafür bin ich mir gegenüber zu inkonsequent 🤷🏼‍♀️
    Und bezüglich der Messen: Ich vermisse sie alle auch ganz ganz arg und bin super traurig, dass die LBM in den Mai verlegt wurde. Das klappt nicht wirklich mit meinem Urlaub, deswegen hoffe ich auf Frankfurt.

    Dir wünsche ich auch ein lesereiches 2021 <3

    LG,
    Micky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Mangas inhaliert man teilweise weg^^ ich möchte es aber einfach nicht missen.

      Ich hab für 2021 extra noch keinen Urlaub geplant, weil ich eben nicht wusste, wohin damit. Deswegen würde eine Messe im Mai immer noch klappen. Ich hoffe noch ... irgendwo tief im Herzen^^

      LG Andrea

      Löschen
  9. Schönen guten Morgen!

    Das war ja auch wieder ein ganz tolles Lesejahr für dich mit einer Menge Bücher, die du auch größtenteils sehr positiv bewertet hast!
    Aber die Mangas O.O Meine Güte *lach* Die müssen sich bei dir ja schon bis zur Decke stapeln :D
    Jedenfalls scheinen sie dir sehr viel Spaß zu machen und das ist doch die Hauptsache!

    Der "erzwungene" Jobwechsel war natürlich doof, aber wer weiß, wofür es gut ist. Anscheinend geht es dir ja in der neuen Arbeit etwas besser und vielleicht entwickelt es sich ja auch noch!
    Ich hab ja tatsächlich zweimal den Job gewechselt letztes Jahr. Der erste neue Job hatte leider gar nicht gepasst und ich bin sehr froh, dass ich kurz darauf nochmal den Schritt zum Wechseln gewagt habe. Denn jetzt hab ich eine Arbeit gefunden die mir sehr viel Spaß macht und vor allem hab ich auch super nette Kollegen <3

    Vorsätze gibt es bei mir auch nicht wirklich. Im Grunde läuft alles weiter so wie es ist und im Grund bin ich damit auch zufrieden.
    Wie jedes Jahr hab ich den Sport in meinen Hintergedanken, einfach um wieder etwas mehr Ausdauer und Beweglichkeit zu bekommen - ich bin ja mittlerweile doch schon etwas in den Jahren *lach* Da spürt man das einfach schon an so kleinen Wehwechen ... aber ich lass es auf mich zukommen.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich wirst du überrascht sein, wenn ich sage, dass ich keine 20 Mangas bei mir zu Hause stehen habe^^ ich leihe die nämlich alle aus meiner Bibliothek aus, die wahrlich ein geniales Angebot hat und auch immer flink mit den Neuerscheinungen ist.

      Mir hat die alte Arbeit auch gefallen, so ist es nicht. Aber die neue passt halt mehr zum Studium und prinzipiell hab ich da einfach viel bessere und vielfältigere Möglichkeiten. Das Team ist auch super und bisher machen die vielen neuen Erfahrungen einfach Spaß.

      Sport ist bei mir auch immer Thema^^ aber ich bin da ein bisschen festgefahren - ich gehe Schwimmen und Squashen und beides geht ja aktuell nicht. Also passiert eben nichts^^ daran muss ich definitiv arbeiten.

      LG Andrea

      Löschen
    2. Ahhh ok, ich hab mir schon gedacht: das ist aber eine Menge Geld, die du da investieren müsstest! ^^ Ist doch super wenn das mit der Bücherei klappt - wenn ich eine in der Nähe hätte würde ich mir auch viel mehr ausleihen :)

      Ich hatte das schon so verstanden, denke ich, mit deiner Arbeit. Zumindest dass es jetzt besser ist, oder besser passt. Das Team ist ja auch wichtig, ich finde, wenn die Zusammenarbeit nicht klappt wird es echt schwierig. Ich komme an sich mit jeder Arbeit gut klar, aber wenn es persönliche Differenzen gibt, dann hab ich kein gutes Gefühl und das wirkt sich bei mir dann sehr stark aus. Man ist ja jeden Tag für viele Stunden dabei und da sollte es dann doch schon irgendwie auch Spaß machen ^^

      Löschen
    3. Oh ja .. da würde ich wahrlich arm von werden^^ aber umso mehr erfreue ich mich deswegen an meiner Bibliothek ;)

      Da bin ich ganz deiner Meinung. Irgendwie muss die Harmonie stimmen, ansonsten macht es auch einfach keinen Spaß.

      Löschen
  10. Hallo Andrea,
    ich komme erst heute zum Gegenbesuch. Wir hatten die letzten zwei Wochen kein Internet.
    Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem Lesejahr. Nur ist es schon etwas verrückt, dass ich 3/4 der Bücher im ersten Halbjahr gelesen habe, danach kam ich ja kaum noch dazu. :-D
    22 beendete Reihen ist ja wirklich eine Menge. Ich finde, ich habe zu viel neue angefangen, obwohl ich noch so viel offen habe. Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, mehr fortzusetzen und zu beenden... Mal sehn, wie lange der Vorsatz bei mir hält. ;-)
    Insgesamt hast du viele, viele Bücher gelesen. Positive Überraschungen sind immer toll. Da hatte ich auch ein paar letztes Jahr, umgekehrt aber leider auch ein paar Enttäuschungen, von denen ich mir viel erwartet hatte.
    Ich wünsche dir auch in diesem Jahr wieder viele schöne Geschichten.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab 2020 extra sehr auf meine Reihen aufgepasst, das wird dieses Jahr aber sicher wieder anders^^ dafür stehen zu viele Reihenanfänge auf meinen Challenge-Listen. Aber ich möchte auch viele beenden, deswegen lass ich mich mal überraschen ;)

      Enttäuschungen hatte ich auch, aber die sind dann alle im TTT mit drin, deswegen hab ich das nicht extra noch aufgeführt.

      LG Andrea

      Löschen
  11. Hallo Andrea, :)
    das sieht nach einem sehr lesereichen Jahr aus! :)
    Bei den Autorinnen und Autoren geht es mir auch so. Ich lese auch mehr von Autorinnen, ohne das bewusst auszusuchen.

    Toll zu sehen, dass es mit dem Reihenabbau so gut bei dir klappt. Bei mir laufen die Reihen so nebenbei mit und ich habe gar nicht notiert, welche noch offen sind. :D Wahrscheinlich wäre es ein Schock. :D

    Von dem Second Chances-Verlag habe ich tatsächlich noch nichts gehört. Da schaue ich gerne mal genauer hin. Das klingt interessant.

    Es ist so schön zu lesen, dass du nach deinem Jobverlust einen neuen, besseren gefunden hast. Und hoffe, dass du "normal" arbeiten kannst, was auch immer normal unter diesen Bedingungen bedeutet. Es ist echt so furchtbar, dass so viele Existenzen bedroht sind.

    Ich wünsche dir ein schönes, lesereichees 2021!

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen

**Achtung**

Seit dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.