Dienstag, 12. Dezember 2017

[Rezension] Nadine Erdmann - Burning London (Cyberworld 5)



Autorin: Nadine Erdmann
Titel: Burning London
Reihe: Cyberworld 5.0
1.0: Mind Ripper | 2.0: House of Nightmares | 3.0: Evil Intentions | 4.0: The Secrets of Yonderwood | 5.0: Burning London
Genre: Science Fiction
Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsdatum: 29.11.2017
Seiten (epub): 268
Preis: Ebook 4.99€




Nach den dramatischen Ereignissen in Yonderwood hoffen Jemma, Jamie, Zack und ihre Freunde eigentlich bloß auf Ruhe, die Rückkehr in den Alltag und einen coolen Ausflug nach CyberLondon, der neuen Simulationswelt in der CyberWorld. Doch was als netter Abend in der CyberCity geplant war, wird schon bald zu einem tödlichen Wettlauf gegen die Zeit, denn Terroristen kapern die Stadt – und sie kennen kein Erbarmen … [Nadine Erdmann]


Ein weiteres Mal entführt uns die Autorin in die Welt von Jemma, Jamie, Zack & Co. Und diesmal gehts nicht in ein CyberGame, sondern in eine CyberCity - genauer gesagt nach London :D
Doch nichts ist, wie es zu sein scheint ...

Ich bin eigentlich nicht so der Fan von Science Fiction - aber seit ich den ersten Teil der Cyberworld-Reihe gelesen habe, fiebere ich jedem einzelnem Teil entgegen. Und ich wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht.

Der Klappentext verspricht ja schon einiges an Action und genau das haben wir auch bekommen.
Der Anfang ist noch etwas verhalten, aber schnell wird alles zu einem tödlichen Wettlauf.
Ich würde jetzt gerne so viele Details erzählen, aber das wäre definitiv ein Spoiler, also mal nur so viel .... es geht echt hart auf hart und immer, wenn ich denke, dass es nicht schlimmer geht, kommt eine neue Bedrohung zum Vorschein. 
Immer wieder gibt es überraschende Wendungen und schockierende Ereignisse. Mehr als einmal war ich echt entsetzt ... wie kann man sich solche Grausamkeiten ausdenken?

Warum war er dann jetzt so geschockt, es zu sehen? Weil es einfach zu viel war. Zu viel für eine Nacht. Zu viel nach allem, was passiert war.“ (Cyberworld 5, S. 159)

Ich war dann doch mehr als froh, dass alles irgendwie zu einem Ende gefunden hat ... aber natürlich ist es auch wieder ein bisschen offen gehalten. Im nächsten Teil wird uns sicher noch einiges davon begegnen.
Ich fand es spannend, auf die Art durch London zu reisen. Auch wenn man jetzt nicht so viel 'gesehen' hat, war es doch eine Erfahrung. Ich würde auch gerne mal in so eine CyberStadt gehen - aber dann bitte ohne solche Grausamkeiten^^

Die Autorin hat aber nicht nur bewiesen, dass sie actionreiche Geschichten schreiben kann. Ebenso oft gibt es wirklich rührende und emotionale Momente. Die Gespräche zwischen den einzelnen Charakteren haben mich wirklich überzeugend und bin doch ein wenig neugierig, wie sie sich weiter entwickeln werden :)

Und wenn ihr euch das nächste Mal eine Ausrede überlegt, damit ich von irgendeiner fürchterlichen Veranstaltung flüchten kann, wäre es mir etwas weniger Nervenaufreibendes bedeutend lieber.“ (Cyberworld 5, S. 129)



Ich würde jetzt gerne wieder was zu allen Charakteren erzählen, aber dafür sind es mittlerweile einfach zu viele^^ Ich liebe sie alle, sie haben sich auf ihre Art einen Platz in meinem Herzen gesichtert. Deswegen nur mal kurz ein bisschen was zu denen, die mich sehr beeindruckt haben.
Will ... ich fand es toll, dass er sich so für die anderen eingesetzt hat. Seine Unsicherheit hat man ihm nicht angemerkt und er hat echt immer die richtigen Worte gefunden.
Charlie ... toughes Mädel^^ Standpauken kann sie wirklich halten.
Kate ... sie ist der Charakter, der diesmal etwas mehr Aufmerksamkeit bekommt und ich war durchaus beeindruckt, wie sie mit der Situation umgegangen ist.

Insgesamt finde ich die Charaktere gut ausgearbeitet und man merkt auch, dass sie sich im Laufe der Bücher weiterentwickeln. Ich finde es auch spannend, dass sich der Hauptcast immer wieder erweitert - aber ich habe bisher noch nie das Gefühl gehabt, dass es zu viel wurde.



Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und gut zu lesen. An den richtigen Stellen ist er emotional, an anderen wieder richtig actiongeladen, sodass man immer von der Geschichte gefesselt sein kann.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, wobei sich die einzelnen Charaktere abwechseln. Die eine Sichtweise ist die in der realen Welt, die andere ist die aus CyberLondon. Beide fand ich toll, aber auch notwendig, um die Geschichte nachvollziehen zu können.



Eine spannende, actionreiche Fortsetzung, die vor allem auch mit vielen rührenden und emotionalen Momenten überzeugen konnte 💖
Ich war von der ersten Seite an gefesselt und konnte einfach nicht mehr mit lesen aufhören.



 ...
_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?


Kommentare:

  1. Hallo liebe Andrea:)
    Das Buch kannte ich noch gar nicht hört sich ja spannend an. Ich glaube das wäre etwas für meinen Kumpel der mag solche Genres.
    Danke für den Tipp.
    Lg.
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Eine Mischung zwischen Action und tiefen Emotionen finde ich toll. Sehr schöne Rezi von dir, die mich sofort mal neugierig gemacht hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank <3
      Und freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte :D

      LG Andrea

      Löschen
  3. Hallo liebe Andrea,

    schön das wir mal ein Buch gemeinsam haben. Ich habe gerade Cyberworld 5.0 rezensiert und würde mich freuen dich mit verlinken zu dürfen.

    Ich kann dir übrigens nur zustimmen, da alles was du in deiner Rezi schreibst auch von mir so gefühlt wurde. Die Mischung aus Action und Gefühlen bekam ein ausgewogenes Maß und sorgte an den richtigen Stellen für Überraschung. Ich liebe die Reihe und werde sie auf jeden Fall weiter verfolgen.

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja :)

      Gerne darfst du meine Rezi mit verlinken. Darf ich das umgekehrt auch bei deiner machen? :)

      Ich fand das Buch echt genial und freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil :D

      LG Andrea

      Löschen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.