Montag, 5. März 2018

[Rezension] Katharina B. Gross - Mehr als Freundschaft




Autorin: Katharina B. Gross
Titel: Mehr als Freundschaft
Reihe: -
Genre: Gay Romance
Verlag: Dead Soft
Erscheinungsdatum: 01.03.2018
Seiten (epub): 240
Preis: Ebook 5.99€; Print 11.99€ (ab 15.03.)




Marco und Nils sind beste Freunde, sie gibt es nur im Doppelpack. Das ist etwas, das jeder weiß. Was jedoch nicht jeder weiß: Eigentlich sind die beiden ein Paar, nur darf das niemand wissen. Kein Problem für sie – oder vielleicht doch? Wie lange können sie dieses Geheimnis für sich behalten? Wie lange sind beide mit diesem Versteckspiel glücklich? Und was passiert, wenn der eigene Freundeskreis plötzlich versucht, Marco an die Frau zu bringen? [Dead Soft]


Der Klappentext des Buches hat mich direkt angesprochen und ich war neugierig auf die Geschichte. Das Cover mochte ich anfangs nicht so ... aber irgendwie habe ich es, je öfter ich es gesehen habe, immer mehr gemocht^^ Ich frage mich immer noch, welcher der beiden Jungen uns hier direkt anschaut. 

Ich mochte die Geschichte. Ich fand sie interessant und habe sie gerne gelesen. Sie hat meines Erachtens jetzt keine großartig überraschenden Wendungen oder erwartete Szenen. Im Gegenteil, irgendwie wusste man immer, was einen noch erwarten wird. Dennoch hat mich die Geschichte nie gelangweilt und ich habe sie mit Begeisterung gelesen.

Das Thema Coming Out ist durchaus brisant und ich fand es spannend, wie die Autorin es hier umgesetzt hat. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es genauso auch in der Realität ablaufen würde ... was aber auch ein wenig traurig gemacht hat. Nils hat mit seinem Coming Out keine guten Erfahrungen gemacht, ich meine, wenn die eigene Mutter einen dann praktisch verstößt finde ich das schon heftig. 

Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte der beiden hineinversetzen und an vielen Stellen ist das Buch auch sehr emotional geschrieben. Manchmal hat es mich doch ein wenig traurig gestimmt. Umso mehr habe ich mich dann aber über das Ende gefreut :)

Insgesamt muss ich sagen, dass die Geschichte relativ einfach und ein bisschen erwartbar ist. Dafür finde ich es aber umso besser, wie gut mit dem Thema umgegangen wurde und tiefgründig die Geschichte auch war.



Marco und Nils habe ich von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen. Beide haben mich mit ihrer liebvollen Art überzeugt und ich habe sehr mit ihnen gelitten.
Ihre Freunde fand ich auch toll ... gut, manchmal hätte ich ihnen für ihre Aussagen gerne mal den Kopf gewaschen, aber es hat mir auch gezeigt, wie unterschiedlich 'normale' Aussagen aufgenommen werden können, wenn man sie in einem anderen Zusammenhang sieht.



Der Schreibstil der Autorin ist relativ einfach und lässt sich flüssig lesen. Ich bin eigentlich nur so durch das Buch geflogen und konnte es kaum zur Seite legen.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Marco und Nils erzählt. Ich fand es sehr spannend, beide Seiten zu lesen. So konnte man auch die Beweggründe von beiden besser nachvollziehen.



Eine interessante Geschichte, die mich vor allem mit ihrer Tiefe überzeugt hat 😊
Das Thema Coming Out wird hier aufgegriffen - die Story selbst ist ein bisschen erwartbar, aber ich fand es sehr interessant, wie realitäsnah die Autorin die Geschichte verpackt hat. 


_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?

Like A Dream 3/5
Two for Books Bookloft 4/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.