Samstag, 29. September 2018

[Rezension] Karolyn Ciseau - Verraten (Die Zeitenwanderer-Chroniken 5)




Autorin: Karolyn Ciseau
Titel: Verraten
Reihe: Die Zeitenwanderer-Chroniken 5
1: Gefangen | 2: Geblendet | 3: Verloren | 4: Gezeichnet | 5: Verraten
Genre: Zeitreise
Erscheinungsdatum: 20.09.2018
Seiten (Ebook): 168
Preis: Ebook 3.99€; Print 9.99€







Nach den tragischen Ereignissen der letzten Monate will Alison nur eins: zurück zu Gregor. Doch als sie sich im Venedig der 18. Jahrhunderts auf die Suche nach ihm macht, erlebt sie eine böse Überraschung. Denn ihre große Liebe tritt unter dem Namen des berühmtesten Schürzenjägers der Geschichte auf – Giacomo Casanova. Während Alison noch herauszufinden versucht, was das für ihre Beziehung bedeutet, bekommen Gregor und sie es mit einem durchtriebenen Gegner zu tun; ein Zeitreisender will in Venedig die Macht an sich reißen. Wird es ihnen erneut gelingen, die apokalyptische Prophezeiung zu verhindern? Und was hat es mit den Andeutungen auf sich, die der Zeitreisende gegenüber Alison macht? Ist es möglich, dass er sich an sein Leben im 21. Jahrhundert erinnert? [Cover-/Textquelle: Karolyn Ciseau]



Weiter gehts mit den Zeitenwanderer-Chroniken. Nach den spannenden Ereignissen vom 4. Band wollte ich natürlich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Diesmal entführt uns die Handlung nach Venedig - und auch dort erwartet uns eine spannende Geschichte.

Auch wenn es schon wieder ein bisschen her ist, dass ich den vierten Band gelesen habe, war ich sofort wieder in der Handlung drin. Schon von der ersten Seite an habe ich mich wieder an die wichtigsten Dinge erinnert. Ich war gespannt, wie Alison mit den Ereignissen umgehen wird und auf mich hat dies auch sehr authentisch gewirkt. 

Um sich ein bisschen Abzulenken, reist sie an den Ort, an den sie das nächste Datum der Prophezeiung führt und dort trifft sie auch wieder auf Gregor. Doch wie es immer so ist, ist auch hier nicht alles in Butter und die Probleme hören nicht auf. Nebenbei gilt es auch noch, die Prophezeiung zu verhindern und das bringt Alison in einige schwierige Situationen. 

Ich fand die Handlung sehr spannend und war immer von ihr gefesselt. Zum einen durch die Suche nach dem Zeitreisenden und die damit verbundenen Probleme, zum anderen durch die etwas persönlichere Ebene zwischen Alison und Gregor. Beide zusammen haben gut harmoniert.

Auch das Setting von Venedig fand ich wirklich sehr schön. Ich konnte mir das alles sehr gut vorstellen, obwohl ich selbst (leider) noch nicht dort gewesen bin. Aber es auf jeden Fall Freude gemacht, gemeinsam mit Alison diese Stadt kennenzulernen.

Das Ende des Buches ist diesmal nicht so nervenaufreibend wie das des vorherigen Bandes, aber dennoch hat die Autorin auch hier etwas eingebaut, was man so nicht erwarten konnte. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es im nächsten Band weitergehen wird und welchen Herausforderungen sich Alison dann wird stellen müssen.
 


Protagonisten des Buches ist Alison und sie hat mich dem Buch wirklich begeistert. Ich mag ihre Art ja schon seit ich die Reihe lese, aber hier fand ich sie teilweise auch sehr reflektierend. Auch ihre Gespräche mit Gregor fand ich wirklich gut. Man merkt, dass sie sich weiterentwickelt.

Gregor hat mich in dem Band immer wieder zum schmunzeln gebracht. Anfangs wollte ich ihm zwar noch einen Schuh an den Kopf werfen für sein Verhalten, aber irgendwie konnte ich ihn auch gut verstehen. Aber zum Ende hin hat er mich wieder komplett von sich überzeugt. 

Auch die neuen Nebencharaktere fand ich sehr spannend. Bei manchen haben mich die Entwicklungen sehr überrascht.



Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut und schnell lesen. An vielen Stellen ist er beschreibend, sodass man sich die Umgebung sehr gut vorstellen kann. Ich fand, dass er auch sehr gut die aktuelle Stimmung der Protagonisten eingefangen hat.

Das Buch wird aus der Sicht von Alison erzählt. So konnte man ihre Empfindungen und Meinungen wirklich sehr gut nachvollziehen. Manchmal hätte ich mir aber auch gewünscht, mal in den Kopf von Gregor schauen zu können, da wären sicher noch einige interessante Dinge in Erfahrung gebracht worden.



Ein weiteres spannendes Abenteuer der Zeitenwanderer-Chroniken 😊
Diesmal entführt uns die Autorin ins schöne Venedig und aufgrund der vielen Beschreibungen konnte ich mir das auch wirklich gut vorstellen. Die Handlung ist spannend und hat einige Höhepunkte im petto. Auch hier ist das Ende wieder eine interessante Wendungen, ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.



_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Ich habe noch keine weiteren gefunden. Wenn ihr welche kennt, sagt gerne Bescheid, dann poste ich sie hier.

Vielen herzlichen Dank an an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.