Dienstag, 17. März 2020

[Gemeinsam Lesen] #165 mit "Magie aus ewigem Sand"



Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher. Dabei soll man immer das Buch (oder bei mir eher die Bücher 😅) vorstellen, dass man aktuell liest.
Dabei gibt es 3 Fragen, die jede Woche gestellt werden und eine, die immer wechselt. :) Ich bin neugierig auf viele neue Bücher und Fragen ;)

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade "Magie aus ewigem Sand (Heliopolis 1)" von Stefanie Hasse

Klappentext (Heliopolis 1): Akasha ist die Prinzessin von Heliopolis. An ihrem 16. Geburtstag wird sie eine der acht magischen Gaben erhalten und mit Riaz vermählt werden. Doch Akasha bekommt nur das Leere Zeichen in den Nacken gebrannt. Keine Gabe! Keine Magie! Zu allem Überfluss droht nun eine Hochzeit mit dem arroganten Dante. Um den Makel auszumerzen, schickt ihr Vater sie in einer wichtigen Mission auf die Erde.
Dort soll die sechzehnjährige Hailey eine Ausstellung mit antiken Artefakten organisieren. Aber wieso versteht sie plötzlich sumerisch? Und warum kann sie Keilschrift lesen?
In ihrem spannenden Doppel-Drama um Akasha und Hailey entführt Stefanie Hasse ihre Leserinnen erneut in eine Welt voller Magie, in der nichts so ist, wie es zunächst scheint. [Cover-/Textquelle: Loewe]


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Heliopolis 1: "Ich bin wie sie und werde meinen Teil zum Leben in der Letzten Stadt beitragen." (S. 57/461)


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Heliopolis 1: Na dann lass ich mich mal überraschen, was mich hier erwarten wird. Gespannt bin ich darauf, was Hailey mit dem ganzen zu tun haben wird - da gibt der Klappentext ja nur wenig Auskunft. Ich hoffe aber auch, dass hier nicht irgendwann eine Dreiecksgeschichte im Vordergrund stehen wird. Na mal schauen ...


4. Was schätzt du am meisten an AutorInnen? Oder sind dir die Menschen hinter den Geschichten eher egal und es zählt nur das Buch?

Tja ... wie soll ich das jetzt beantworten? Momentan bin ich nämlich der Meinung, dass die erste und zweite Frage nur bedingt was miteinander zu tun haben. Deswegen brösel ich das jetzt einfach mal auf.

Ist mir der Mensch hinter Geschichte egal?
Jein. Von einigen Büchern kenne ich die AutorInnen persönlich und hab (bei manchen) auch relativ viel Kontakt zu ihnen. Natürlich ist mir der Mensch dann nicht egal. Aber es ist jetzt auch nicht so, dass ich bei allen Büchern unbedingt den Mensch dahinter kennenlernen muss (bei den ausländischen AutorInnen ja auch kaum machbar). Da könnte man also sagen, der Mensch ist mir egal ... bzw wie ich es eher meine, er ist mir nicht wichtig und ich brauche auch keinen persönlichen Kontakt.

Zählt nur das Buch?
Auch hier wieder jein. Im Vordergrund steht natürlich das Buch und sein Inhalt, aber irgendwie wirkt ein Autor ja dann doch "nach". Sei es, wenn ich sie persönlich kenne, oder wenn man bspw. auf Social Media etwas mitbekommt, was einem gefällt/missfällt. Das alles wirkt - zumindest bei mir - auch beim lesen mit.

Was ich an AutorInnen am meisten schätze?
Dass sie den Geschichten in ihrem Kopf Leben einhauchen und sie der Welt zur Verfügung stellen. Ich finde es einfach wahnsinnig interessant, wie vielfältig die Buchwelt ist und daran haben die Autoren wohl den größten Anteil. Und natürlich schätze ich es auch, wenn man sie ein wenig persönlicher kennenlernen kann, aber ein muss ist das definitiv nicht!


Was lest ihr denn gerade?☺
  
 

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    dein aktuelles Buch kenne ich vom Sehen her. Ich habe aber noch eine andere Dilogie von Stefanie Hasse, die auf dem SuB wartet. Bis jetzt habe ich noch kein Buch von ihr gelesen und muss erst mal rausfinden, ob ihr Schreibstil mir gefällt. :-)
    Frage 4 fand ich auch nicht einfach. Ich stimme dir auch zu, dass beide Fragen nicht so wirklich zusammenhängen. Ich sehe es genauso wie du. Ich kaufe das Buch, weil mir der Inhalt zusagt. Es nützt ja nichts, wenn ich das Buch nur kaufe, weil ich die Autoren sympathisch finde, mir die Geschichte aber überhaupt nicht gefällt. :-)
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den Stil okay, nichts wahnsinnig beeindruckendes. Haut mich nicht vom Hocker, ist aber auch nicht anstrengend.

      Das bin ich ganz deiner Meinung. Lustigerweise ist aber die Chance, dass ich ein Buch kaufe, wenn mir der Autor unsympathisch ist, deutlich geringer^^

      LG Andrea

      Löschen
  2. Hallöchen liebe Andrea =)

    Von "Heliopolis" habe ich ja schon viel gehört. Ich will schon ewig mal ein Buch von Stefanie HAsse lesen aber bisher hat sich die Gelegenheit nicht ergeben.

    Deine Antwort zu Frage 4 gefällt mir und ich finde mich da weitestgehen wieder. So differenziert habe ich das gar nicht betrachtet =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne schon eins von ihr, das hatte mich aber nicht so überzeugt. Das ist hier jetzt die zweite Chance, mal schauen was es wird^^

      LG Andrea

      Löschen
  3. Guten Morgen,
    Stefanie Hasse durfte ich auf der Frankfurter Buchmesse kennen lernen und fand sie sehr sympathisch. Secret Game war echt toll. Ich werde sicherlich noch weitere Bücher der Autorin lesen.
    Sobald mir etwas missfällt, was ich in den sozialen Medien lese, überträgt sich das tatsächlich auf mein Leseverhalten. Schon witzig, oder?
    Wünsche dir einen tollen Tag
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Secret Game hat mich bisher noch nicht so angefixt und leider überzeugt mich der Stil der Autorin auch nicht so wahnsinnig.

      Witzig ja^^ ist bei mir aber doch recht ähnlich.

      LG Andrea

      Löschen
  4. Guten Morgen Andrea,
    "Heliopolis" möchte ich auch noch lesen. Halte mich über die Entwicklung der Dreiecksbeziehung auf dem Laufenden (in manchen Geschichten kann das echt nerven). :D

    Ich finde, was du an den Autoren schätzt sehr schön geschrieben und ich sehe es genauso. Ansonsten. Das Buch/die Geschichte steht im Vordergrund. Aber es gibt ja auch Autoren, von denen erscheint ein Buch und man kauft es ohne zu wissen, worum es eigentlich gehen soll...da hat man dann ja doch Vertrauen in den Autoren. :)

    Lieben Gruß
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ich machen ;) bisher hält es sich noch in Grenzen, aber wir werden sehen, was wird.

      Danke <3 ja stimmt, bei so manchen AutorInnen habe ich auch dieses Vertrauen. Aber das haben sie sich meistens auch über vergangene Bücher "erarbeitet".

      LG Andrea

      Löschen
  5. Hello! Ich finde, dass du die letzte Frage sehr sinnvoll gegliedert und beantwortet hast, kann deine Antworten auch sehr gut verstehen und finde es übrigens abgesehen davon auch sehr sympathisch, wenn man die Fragen ausführlicher beantwortet und nicht nur kurz und knapp! :)
    Ich bin diese Woche auch wieder dabei und würde mich sehr über Besuch freuen! :)
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;) und ja, da stimme ich dir absolut zu ;)

      LG Andrea

      Löschen
  6. Huhu Andrea,
    dein aktuelles Buch kenne ich vom sehen her und steht auch eigentlich noch auf der Liste mit Büchern, die ich irgendwann mal lesen möchte.

    Interessant finde ich deine Betrachtung und Antwort von der heuteigen Frage. So ausführliche Gedanken habe ich mir gar nicht gemacht, würde meine Antwort jetzt tatsächlich aber auch anders formulieren wollen. Daher gebe ich dir in vielen Punkten einfach mal meine Zustimmung :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die Liste kenne ich auch^^
      Ich mache mir gefühlt wahrscheinlich immer zu viele Gedanken um die Antwort^^

      LG Andrea

      Löschen
  7. Hey Andrea,

    Du hast eine tolle Antwort auf Frage 4 gegeben. Stimmt, das ist echt eine klasse Sache, das Autoren die Geschichten in ihrem Kopf zum Leben erwecken und das ist auch etwas was ich sehr bewundere. Bei längerem drüber nachdenken, hätte man diesmal auf jeden Fall auch einen ganzen Roman verfassen können, weil es so viele Aspekte gibt.
    Stefanie Hasse ist mir durch Social Media bekannt. Ich habe aber noch nichts von ihr gelesen.
    Ich drücke dir die Daumen, dass dich das Buch begeistern kann. Interessant klingt es auf jeden Fall.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3 ja den Roman hätte ich auch schreiben können, aber das war mir dann doch zu lang^^

      LG Andrea

      Löschen
  8. Huhu Andrea,

    Dein Buch kenne ich nicht, vom Cover her hätte ich auch gesagt, dass es nix für mich ist. Der Klappentext aber klingt nicht soo schlecht.

    Bei Frage 4 sind wir ähnlich unterwegs. Ich habe allerdings gar keinen Kontakt zu Autoren - ergab sich nie irgendwie. Ich gehe auf keine Messen oder Lesungen und so kann ich auch keine kennelernen ;-) So vermisse ich aber auch nichts und lege keinen Wert darauf mit ihnen in KOntakt zu treten. Ein paar habe ich abonniert und folge ihnen auf FB aber das sind weniger als eine handvoll. ;-)

    LIebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher hatte ich auch keinen, das hat sich tatsächlich erst mit dem bloggen entwickelt. Wahnsinnig viele sind es auch nicht, zu denen ich viel Kontakt habe, aber ich schätze den, den ich habe.

      LG Andrea

      Löschen
  9. Hi Andrea,

    das Buch subbt tatsächlich auch noch bei mir! Ich bin gespannt, wie du es finden wirst. Mal sehen, vielleicht komme ich dann endlich auch mal dazu, es zu lesen.
    Frage 4 hast du sehr ausführlich beantwortet und ich gebe dir auch absolut recht!
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Andrea,

    ich finde es schön, dass du es ein wenig aufgedröselt hast. Und ich kann deiner Meinung nur zustimmen, auch wenn ich weit weniger Kontakt zu Autor*Innen habe. Aber vielleicht ändert sich das auch alle noch. Aber ich kann, genau wie du, auch auf Social Media Kanälen einige Autor*Innen verfolgen, was sie so machen und in Planung haben. Dann weiß ich auch schon weit vor der Veröffentlichung, ob mich das Buch interessieren könnte. ;)

    Dein CR hat mich jetzt neugierig gemacht, wenn auch eher durch den Klappentext, als durch das Cover. Ist es sehr Si-Fi-lastig oder eher mehr in Richtung Fantasy?

    Liebe Grüße,
    RoXXie

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Andrea
    Das Buch wollte ich auch mal lesen. Aber ich habe irgendwie das Buch aus die Augen verloren. Aber jetzt ist das Buch auf meine Wuli wieder drauf.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen.
    Mein Beitrag



    LG Barbara

    My Book&Serie&Movie Blog


    AntwortenLöschen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.