Donnerstag, 19. März 2020

[Top Ten Thursday] Buchzitate


Der Top Ten Thursday, früher bei Steffis Bücherbloggeria, ist eine Aktion, bei der man jede Woche eine Liste zu einem bestimmten Thema erstellen soll - eben eine Top Ten ;)
Aktuell wird sie von Aleshanee von Weltenwanderer gehostet.

Heutiges Thema: Zeige uns 10 deiner liebsten Buchzitate


Eigentlich eine totale einfache Aufgabe ... eigentlich^^ denn wie immer stelle ich mal wieder fest, dass mein Vorsatz, mir endlich mal wieder die tollen Zitate aufzuschreiben, gescheitert ist 😂 einige hab ich noch in einem Dokument, aber es gäbe so viele mehr ... naja gut, vielleicht ist das ja jetzt wieder mal ein A****tritt^^ hier kommen also 10 meiner liebsten Zitate - manche eher ernst, andere eher zum schmunzeln 😉




Nicht das ganze Leben ist eine Lektion, aber ohne Lektionen geht es nicht im Leben. Man wird zwar in eine Familie hineingeboren, aber man findet Freundschaften. Bei manchen wird man feststellen, dass man sie besser hinter sich lässt. Andere sind jedes Risiko wert. Die drei Freunde umarmen sich. Ein Planet in ihrem Plutosonnensystem fehlt – er wird aber immer unvergessen sein.“ (Am Ende sterben wir sowieso, S. 329)




 
Ich verstehe diesen Perfektionismus-Wahn nicht, dem unsere Gesellschaft nachjagt. Der Mensch wird nie perfekt sein, dazu ist er nicht geschaffen. Wo soll das denn auch hinführen, wenn wir alle gleich sind? […] Als nächstes finden sie vermutlich auch eine Möglichkeit, die Hautfarbe ändern zu lassen. Der richtige Weg, wie man mit Homophobie und Rassismus umgehen soll, ist nicht dafür zu sorgen, dass es keine sichtbaren Unterschiede mehr gibt, viel wichtiger wäre, dass es einfach keinen Unterschied mehr macht. Wenn es niemanden mehr kümmern würde, gäbe es auch weniger Probleme deswegen.“ (Gebrochene Flügel, S. 193)



 
Ich will ehrlich sein. Ein kleiner Teil meines Gehirns dachte: Alex ist gerade männlich. Ich bin soeben von einem Typen geküsst worden. Was sage ich eigentlich dazu?

Der Rest meines Gehirns antwortete: Ich bin gerade von Alex Fierro geküsst worden. Ich finde das einfach total fantastisch.“ (Magnus Chase 3, S. 448)

 **Anmerkung am Rande: Alex Fierro ist genderfluid, also je nach Laune männlich oder weiblich





Während ich den ersten Schritt tat, wusste ich, dass es keine Garantie und kein Versprechen auf ein Morgen gab. Und trotzdem lag eine Welt voller Möglichkeiten vor uns.“ (Und wenn es keinen Morgen gibt, S. 409)






Du bist nicht kaputt. Nur ein bisschen angeknackst. Aber das heilt, versprochen, und genau das macht dich dann unglaublich stark.“ (Wahre Helden, S. 279)
Und dann macht man Pläne. Fasst alle möglichen tollen Vorsätze – und versaut sich damit gleich mal den Start ins neue Jahr so richtig, wenn man Ende Januar feststellen muss, dass man an den meisten ach so tollen Vorsätzen bereits grandios gescheitert ist.“ (Wahre Helden, S. 1)

Es gibt Dinge, die kann ich nicht erklären. Die sind, wie sie sind, und so wie sie sind, sind sie genau richtig.“ (Wahre Helden, S. 19)





Später […] ließ ich die erste Träne fließen. Für alles, was ich verloren hatte. Für alles, was ich gefunden hatte. Für alles, was ich jetzt nicht verlieren durfte, doch zu verlieren befürchtete.“ (Until Friday Night, S. 206)







 Wir können in unseren isolierten Welten bleiben und den Blick immer stärker nach innen statt nach außen richten, oder wir können gemeinsam etwas schaffen. Wir können stagnieren, oder wir können wachsen. Wir können das Bestehende festhalten, oder wir können nach den Sternen greifen. Entscheidet euch.“ (Scherben der Hoffnung, S. 651)








Zum ersten Mal bin ich froh, dass ich keine Wörter in seiner Sprache sprechen kann. Es wären ohnehin die falschen.“ (Zeitenwanderer-Chroniken 3, S. 150)



Es gab vermutlich für alles eine schlüssige Erklärung, auch wenn diese von außen betrachtet vollkommen unverständlich war.“ (Blausteinkriege 3, S. 258)
Ein Mörder, ein Kriegsknecht, eine Hexe, ein Verrückter und ein Idiot sitzen in einer Taverne …“ (Blausteinkriege 3, S. 502)
Wir haben dich gewogen … und gemessen … und wir haben dich für verrückt genug befunden“ (Blausteinkriege 3, S, 616)







Ich weiß jetzt, dass es verschiedene Arten von Stärke gibt. Es gibt die Kraft, mit der man Schwerter schwingt und Ungeheuer erschlägt, aber es gibt auch eine Kraft, die im Stillen daherkommt, aber mächtiger, unbeugsamer und ausdauernder ist. Eine Stärke, die aus dem Inneren erwächst.“ (Witch Hunter 2, S. 286f)





Welche Bücher kennt ihr denn schon?







Kommentare:

  1. Guten Morgen, Magnus Chase und die Blausteinkriege subben noch, wenn ich die Zitate so lese, sind sie echt lesenswert. Ich merke mit leider nie etwas und habe somit heute ausgesetzt. Jetzt, im nachhinein, fallen mir natürlich welche ein. Ich sammel jetzt für 2021 :) Bleib gesund und lg. Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merken tue ich mir auch die wenigsten Zitate^^ hin und wieder denke ich dann doch mal dran und schreibe was mit^^ sollte ich aber öfter machen.

      LG Andrea

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Freut mich dass du trotzdem mitgemacht hast und auch so viele Zitate zusammen bekommen hast. Vielleicht weckt es ja jetzt doch deine Lust, dir öfter mal was zu notieren :)

    Das zweite Zitat finde ich sehr schön! Das ständige "urteilen" über andere ist die Krux der Sache, denn an sich denke ich mir immer: ich habe nicht das Recht dazu. Ich kann in andere nicht reinschauen, kenne nicht ihr Leben, ihre Erfahrungen, ihre Probleme und kann deshalb nicht urteilen. Natürlich kann ich mich abwenden von Menschen, in deren Gegenwart ich mich unwohl fühle und mich denen zuwenden, die mir guttun. Das soll man ja auch. Aber ich denke, alles negative, das Menschen ausstrahlen und weitergeben hat eine Wurzel, die sehr viel tiefer liegt und eher mein Mitleid wecken als alles andere.

    Das von J. Armentrout ist auch toll: eine Garantie haben wir niemals, auf nichts. Dieses ständige kontrollieren müssen sollten wir endlich ablegen und auf uns zukommen lassen, was kommt und vor allem: mehr Wert auf das Schöne legen, das uns begegnet <3

    Eine wirklich schöne Auswahl insgesamt!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yoar, am Anfang ist es meistens so, dass ich mir wieder notiere. aber meistens lässt das dann auch relativ schnell wieder nach^^

      Da bin ich ganz bei dir. Ich denke auch immer, dass ich dieses Recht zu urteilen gar nicht habe. Wie du schon sagst, liegt die Wurzel meistens tiefer und bis dahin kann ja niemand schauen.

      Auf das Schöne wert legen - da sagst du definitiv was wahres. Vor allem in den Zeiten wie jetzt.

      LG Andrea

      Löschen
    2. Ja, das zeigt die "Krise" jetzt ja sehr deutlich. Es ist schlimm, aber ich denke dann eben auch an die positiven Sachen, wie die Umwelt, die grade eine Verschnaufpause bekommt, an die Menschen, die zwar eingeschränkt sind, aber jetzt vielleicht mehr Zeit haben für sich und andere, die man sonst ja nicht nimmt. Alles wird runtergefahren und verlangsamt sich, diese Schnelllebigkeit und der Stress wird rausgenommen.
      Leider natürlich nicht für alle, die ganzen Menschen die jetzt doppelt arbeiten müssen grade in den Supermärkten, Krankenhäusern, der Polizei usw haben schon ganz schön was zu stemmen ...

      Löschen
    3. Für die Umwelt freut es mich auch, dass alles etwas runtergefahren wird und sie sich erholen kann. Aber wie du schon sagst, mir tun auch all die Leid, die jetzt Doppelschichten gehen und kaum zur Ruhe kommen.

      Löschen
  3. Hallo Andrea,
    bei den tollen Zitaten, die du da zusammen gestellt hast, würde es sich vermutlich wirklich lohnen das Dokument mehr zu führen ;)
    Ich schreibe mir Zitate auch nicht auf und weiß auch nicht, ob ich damit anfangen möchte, obwohl ich auch immer wieder über Stellen stolpere, die ich toll finde.
    Die ersten drei finde ich besonders toll, aber die anderen sind auch richtig schön :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja auf jeden Fall ;) ich muss mir einfach mal überall Zettel & Stift hinlegen, dann kann ich mir immer was notieren^^

      LG Andrea

      Löschen
  4. Hi Andrea,

    die Zitate aus "Die Blausteinkriege 3" sind ja kurios! Das scheint ein sehr ansprechender und besonderer Sprachstil zu sein. Die Reihe sagte mir bisher nichts. Sie ist auch nicht unbedingt aus meinem bevorzugten Genre.
    Gelesen habe ich von deiner Auswahl noch kein Buch, die meisten kommen mir aber definitiv bekannt vor!

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An manchen Stellen haut T.S. Orgel gerne mal solche Sachen raus. Das ist irgendwie ihr Stil^^

      LG Andrea

      Löschen
  5. Hallo Andrea, :)
    :D ich habe auch immer denselben Vorsatz: Mehr Zitate notieren. Ein paar habe ich zwar schon aufgeschrieben, aber auf zehn zu kommen war schon schwer.^^ Und es gibt so viele schöne. Deine gefallen mir auch. :)
    Das Zitat aus Gebrochene Flügel gefällt mir sehr. :)
    Und auch die aus Wahre Helden gefallen mir allesamt. :) Vor allen Dingen das mit den Vorsätzen stimmt.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das Zitat mit den Vorsätzen fand ich so passend^^ wahrscheinllich hab ich mir deswegen auch dieses Jahr keine gesetzt^^

      LG Andrea

      Löschen
  6. Hallo Andrea,
    du hast da wirklich schöne Zitate gefunden. Direkt die ersten beiden Zitate gefallen mir am besten. Die hätte ich mir auch notiert.
    Ich nehme mir immer vor, mir tolle Zitate direkt zu markieren und später aufzuschreiben. Deshalb habe ich jetzt immer Index-Streifen dabei, wenn ich ein Buch lese. Es hat schon etwas gebracht. Im aktuellen Buch habe ich wieder eine Stelle entdeckt, die ich mir gleich notiert habe. :-)
    Zu den Büchern: Ich kenne die meisten vom Sehen her. Until Friday Nights habe ich abgebrochen. Ich habe mal viel von Abbi Glines gelesen, aber irgendwann hatte ich genug davon. :-)
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werd mir wohl auch überall Zettel & Stift hinlegen, damit ich es nicht vergesse^^

      Ich fand Until Friday Nights an sich wirklich gut, war beim lesen aber auch ziemlich abgelenkt durch meine eigene Situation. Deswegen ist das mit dem gut gefallen auch ein wenig relativ.

      LG Andrea

      Löschen
  7. Guten Morgen Andrea,

    oh, du hast dieses Mal viele lange Zitate und es sicnd echt ein paar schöne dabei :) Von den Büchern kenn ich nur Witch Hunter 2. Da kann ich mich natürlich auch nicht mehr an das Zitat erinnern.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ging mir heute auch ein paar Mal so^^ man liest dann wahrscheinlich einfach zu viele Bücher, um sich an alles zu erinnern^^

      LG Andrea

      Löschen
  8. Hayy,

    ah ja. das Witch Hunter Zitat. An sich hat sie echt ganz schöne Zeilen in ihrem Buch. Wäre der Rest jetzt noch besser. :D
    Ich finde besonders die aus "Wahre Helden" wunderschön! Irgendwie ist es doch beruhigend, dass niemand erwartet, dass man seine guten Vorsätze einhält, auch wenn man es sich jedes Mal wünscht zu schaffen.

    xoxo Shade

    AntwortenLöschen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.