Freitag, 15. Mai 2020

[Rezension] Derek Landy - Wahnsinn (Skulduggery Pleasant 12)




Autor: Derek Landy
Titel: Wahnsinn
Reihe: Skulduggery Pleasant 12
1: Der Gentleman mit der Feuerhand | 2: Das Groteskium kehrt zurück | 3: Die Diablerie bittet zum Sterben | 4: Sabotage im Sanktuarium | 5: Rebellion der Restanten | 6: Passage der Totenbeschwörer | 7: Duell der Dimensionen | 7,5: Tanith Low: Die ruchlosen Sieben | 8: Die Rückkehr der Toten Männer | 9: Das Sterben des Lichts | 10: Auferstehung | 11: Mitternacht | 12: Wahnsinn | 13: Untotenland (ET: 11.2020)
Genre: Urban Fantasy
Verlag: Loewe
Erscheinungsdatum: 13.11.2019
Seiten (HC): 704
Preis: HC 19.95€; Ebook 14.99€




In dem verzweifelten Versuch, die verlorene Seele ihrer kleinen Schwester zurückzugewinnen, wendet sich Walküre Unruh gegen das Sanktuarium. Und Skulduggery kann nichts tun, um sie davon abzuhalten.
Währenddessen plant Abyssinia etwas Großartiges: Eine Nacht der Magie, des Terrors und des Blutvergießens. Nun ist es Omen Darklys Aufgabe, die Leben tausender unschuldiger Menschen zu retten. Dabei ist er ECHT noch nicht bereit dazu. Aber der Wahnsinn bricht sich bereits Bahn. Als bisher verborgene Feinde ans Licht treten, gibt es nur zwei Möglichkeiten: Omen muss endlich der Held werden, der er nie sein wollte – oder heldenhaft sterben.
[Cover-/Textquelle: Loewe]

Ein neues Abenteuer mit Skulduggery, Walküre & Co - ich hab mich wahnsinnig darauf gefreut, denn bisher hat die Reihe für mich ihren Reiz nicht verloren. Und das ist auch nach dem Band nicht der Fall.

Von Anfang an war ich in der Handlung drin. Auch wenn ich mich nicht mehr an alles aus dem Vorgänger erinnern kann, war doch das wichtigste präsent oder wurde zumindest kurz nochmal erwähnt. Der Humor des Autors hat mich gleich wieder in seinen Bann gezogen, auch wenn er diesmal nicht ganz so präsent war wie ich es aus den Vorgängern kenne.

Die Handlung ... tja, wo fange ich da an? Das "Problem" ist wohl, dass es einfach zu viele verschiedene Punkte gibt. Sei es Walküres Versuche, ihre Schwester zu retten; der Kampf gegen Abyssinia; Omens Aufgabe; der "Wahnsinn"; die Gesichtslosen und noch mehr. Viele Dinge sind miteinander verwoben, auch wenn sich das erst zum Ende hin wirklich zeigt. Die Handlung hat mich gefesselt, keine Frage. Aber irgendwie hätte ich mir an manchen Stellen einfach ein bisschen mehr gewünscht, bspw bei dem Strang um Walküres Schwester. Das lief nur so nebenbei, wo man hätte mehr draus machen können. Auch der im Titel angesprochene "Wahnsinn" ist ein bisschen untergegangen.

Trotz dem habe ich das Buch ziemlich schnell gelesen. Überrascht war ich anfangs von der Seitenzahl, ich hatte doch mit weniger gerechnet. Gestört hats nicht, die Seiten haben sich auch weggelesen wie nichts.

Die Protagonisten haben mir alle gut gefallen, aber irgendwie sehe ich aktuell nicht so richtig durch, wer auf welcher Seite gerade steht. Was wohl auch daran liegt, dass alles permanent im Wandel ist und gefühlt jeder zweite eine eigene Seite hat. Eines würde ich mir tatsächlich aber wünschen: ein Personenregister. Es sind so langsam einfach zu viele Namen, die ich zwar alle wiedererkenne, aber teilweise einfach nicht richtig zuordnen kann.

Spannend finde ich es nach wie vor, aus welchen Sichtweisen die Geschichte erzählt wird. Neben Walküre und Omen sind es u.a. auch Razzia und Temper. Hat immer wieder interessante Einblicke geboten. Auch wenn ich mir jedes Mal wieder denke, dass ich gerne mal Skulduggerys Sicht hätte.

Das Ende ... tja, offen wie nichts. Die letzten Kapitel hatten eigentlich alle Punkte, die zusammen schon einen Cliffhanger ergeben. Das fand ich doch extrem fies, weil vor allem bei Oman und Auger war das schon ein OMG-Moment. Leider bringt der Klappentext von Band 13 keine wirklichen Informationen diesbezüglich. Aber gut, so steigt auch ein bisschen die Vorfreude.


Auch mit dem mittlerweile 12. Band der Reihe konnte mich der Autor wieder fesseln. Die vielen Seiten habe ich praktisch verschlungen, der Humor des Autors konnte mich wieder begeistern. Die Handlung hat viele spannende Facetten, auch manche hätte man aber durchaus detaillierter eingehen können. Die Charaktere haben mir gut gefallen, auch wenn ich bei der Fülle so langsam ein bisschen den Überblick verliere. Ich freue mich auf den nächsten Band, vor allem weil noch so viele Fragen und Ereignisse offen geblieben sind.



_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Weltenwanderer 2.5/5

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Freut mich dass es dich immer noch so begeistern kann! Du hast ja gesehen: für mich ist mittlerweile ein bisschen die Luft raus. Ich hatte mich ja echt gefreut, dass er nach Band 9 nochmal einen "Anfang" gewagt hat, aber ich merke, dass es für mich nicht mehr ganz so ist wie ich gehofft hatte ...

    Ganz lieben Dank fürs verlinken <3

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen ist die Luft auch bei mir raus, wenn ich auch immer noch Begeisterung für die Reihe habe :)
      Manchmal finde ich es auch ein bisschen verwirrend - vor allem wenn man mit Personen, die plötzlich auftauchen, nicht mehr viel anfangen kann.

      LG Andrea

      Löschen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.