Freitag, 26. April 2019

[Rezension] Nalini Singh - Du bist alles für mich (Rock Kiss 1.5)




Autorin: Nalini Singh
Titel: Du bist alles für mich
Reihe: Rock Kiss 1.5
1: Eine Nacht ist nicht genug | 1.5: Du bist alles für mich | 2: Ich berausche mich an dir | 3: Ich will alles von dir | 4: Bis der letzte Takt verklingt
Genre: New Adult
Verlag: Lyx
Erscheinungsdatum: 05.11.2015
Seiten (Ebook): 250
Preis: Ebook 4.99€








Dem Schlagzeuger David Rivera liegen die Frauen zu Füßen, dabei macht er sich wenig aus seinen weiblichen Fans. Er hat sein Herz insgeheim schon längst an Thea, die Agentin der Band, verschenkt. Das Problem ist nur, Thea datet nicht – keine Musiker, und schon gar keine Klienten. Seit ihr einmal das Herz gebrochen wurde, sind Männer, die im Rausch der Endorphine von Groupies umschwärmt werden, für sie ein rotes Tuch – doch Thea hat nicht mit Davids Charme und Hartnäckigkeit gerechnet ... [Cover-/Textquelle: Lyx]

 

Die Rock Kiss-Reihe kenne ich durch die anderen Geschichten ja schon, aber der Vollständigkeit halber wollte ich Davids und Theas Geschichte auch noch lesen. Leider hat sie mir nicht ganz so gut gefallen, wie die anderen Teile.

So ganz neu waren die Entwicklungen nicht, denn man hat ja durch die anderen Bände schon einiges mitbekommen und so war auch das Ende keine Überraschung. Die genauen Umstände erfährt man dann in diesem Band, aber wenn ich ehrlich bin, dann empfand ich sie nicht als sonderlich spektakulär.

Die Geschichte war relativ vorhersehbar und man konnte schnell erahnen, was noch alles passieren würde. Ein Höhepunkt kommt kurz vor dem Ende, aber wenn ich ehrlich bin, war er zu erwarten, denn genau das war die ganze Zeit schon Thema. Ich hatte mir von der Geschichte der beiden irgendwie ein wenig mehr erhofft. Vielleicht auch etwas tiefgründigeres, so wie es in den anderen Bänden ist.

Es war nicht grundsätzlich schlecht, eine schöne Geschichte für zwischendurch. Aber im Vergleich zu den anderen konnte es für mich nicht mithalten. Was mir gefallen hat, war die Art der Kommunikation - die beiden schicken sich nämlich eine Menge Memos, die mich mehr als einmal zum schmunzeln gebracht haben.
Das Buch spielt parallel zur Handlung des ersten Bandes, was mich kurzzeitig ein bisschen durcheinander gebracht hat, da es schon lange her ist, dass ich diesen gelesen habe.



David mochte ich ja schon in den anderen Bänden und auch in diesem Band hat er mich wieder von sich überzeugen können. Ich mochte seine liebenswürdige, hartnäckige Art und ich hätte wahnsinnig gerne noch ein bisschen mehr von ihm gelesen.

Mit Thea habe ich mich tatsächlich schwer getan. In den anderen Bänden mochte ich sie sehr, aber hier hatte ich mit ihren Einstellungen das ein oder andere Problem. Grundsätzlich konnte ich sie verstehen, aber an vielen Stellen hätte ich mir von ihr ein bisschen eine andere Reaktion gewünscht.

Natürlich sind auch die anderen Bandmitglieder mit von der Partie, was mir gut gefallen hat. So einiges wird auch schon angedeutet, was ich aber schon wusste, da ich die Bücher ja schon kenne.



Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Auch wenn ich so meine Problemchen mit dem Inhalt hatte, war ich relativ schnell durch die Seiten durchgerauscht. Hin und wieder hat sich auch ein Schmunzeln auf mein Gesicht gezaubert.

Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von David und Thea erzählt. An sich fand ich beide Sichten gut, wobei ich mich mit Thea wie gesagt ein bisschen schwerer getan habe.



Eine schöne Geschichte für zwischendurch
Als Fan der Reihe wollte ich mir den Band natürlich nicht entgehen lassen. Auch wenn ich am Ende ein bisschen enttäuscht bin, denn im Vergleich zu den anderen Geschichte ist dieser Band doch relativ unspektakulär. Er hat mich zum schmunzeln gebracht, sich gut gelesen, aber mit der Protagonistin Thea habe ich mich doch ein wenig schwer getan.


Kommentare:

  1. Hallo liebe Andrea,
    ich muss sagen, diese Bücher kenne ich gar nicht. Ich habe bislang nur ein paar der Fantasybücher von ihr gelesen, aber das letzte ist schon ewig her.
    Warum eigentlich? *lach*

    Eine tolle Rezension von dir. Wenn du so von den anderen Bänden schwärmst, werde ich sie mir mal genauer anschauen. :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

    Melanie von Bücher sind Schiffe..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ♥♥
      Nalini Singh ist eine meiner Lieblingsautorinnen und ich habe bisher jedes Buch verschlungen (einzige Ausnahme ist wohl dieses hier^^). Aber dennoch ist Rock Kiss eine echt tolle Reihe und vielleicht liest du sie ja auch mal :)

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.