Mittwoch, 17. Januar 2018

[Rezension] Rainer Wekwerth & Thariot - Pheromon. Sie riechen dich



Autoren: Rainer Wekwerth & Thariot
Titel: Pheromon. Sie riechen dich
Reihe: Pheromon 1
1: Sie riechen dich
Genre: Science Fiction
Verlag: Planet!
Erscheinungsdatum: 16.01.2018
Seiten (Print): 416
Preis: Print 17.00€; Ebook 12.99€





Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf. Irgendwie cool. Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.
[Quelle: Planet!]


Der Klappentext klang ja schon mal ziemlich vielversprechend. Gefühle riechen und schwierige Matheaufgaben lösen ... letzteres würde ich gerne haben wollen^^ Ich war echt neugierig auf die Geschichte, vor allem wollte ich das Geheimnis um die Pheromone lösen.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt. Die eine spielt in der Gegenwart, im Jahr 2018, und wird von Jack erzählt. Ich fand es echt spannend zu erleben, wie er mit den Veränderungen klar kommt und was sich daraus für ihn ergibt.

Die andere spielt in der Zukunft, genauer im Jahr 2118 und wird von Travis und Lee erzählt. Beide sind sehr interessante Charakter und ich fand die Welt in der Zukunft echt interessant, wenn auch etwas verwirrend.

Anfangs habe ich mich eine ganze Weile lang gefragt, warum es diese beiden Perspektiven gibt und was sie gemeinsam haben. Mit der Zeit bekommt man dafür auch einen Lösung und die ist ziemlich brisant. So hätte ich das nicht erwartet und ich hatte mir anfangs doch einige Theorien zu den Pheromonen zurecht gelegt^^

Zum Ende wird es richtig spannend. Es kommt in beiden 'Welten' zu einem Showdown, der einerseits wirklich fesselnd war, andererseits auch ein wenig brutal. Im Vergleich dazu war der Rest des Buches doch eher verhalten. Gestört hat mich das aber nicht.
Das Ende selbst fand ich richtig gut und lässt einen doch mit einem Cliffhanger zurück. Ich möchte sofort wissen, wie es weitergeht.



Die Charaktere fand ich gut, sie haben mich überzeugt und mitgerissen.
Jack kam mir anfangs immer wie ein Junge mit normalen Problemen vor ... aber er hat mich doch immer wieder überraschen können. Ich mag ihn und bin gespannt, wie er mit den Situationen umgehen wird.
Travis empfand ich als interessanten Charakter, da man ihn nicht so richtig einschätzen konnte. Will er anderen helfen und die Welt retten oder ist er einfach nur egoistisch?
Auch Lee konnte ich anfangs nicht einschätzen, aber mittlerweile habe ich sie liebgewonnen.

Auch die anderen Charaktere fand ich gut ausgearbeitet. An manchen Stellen hätte ich mir jedoch gewünscht, dass sie ein bisschen tiefgründiger wären.


Der Schreibstil der Autoren ist flüssig und lässt sich gut lesen. Ich persönlich konnte nicht unterscheiden, ob eine Sicht speziell von einem der beiden Autoren geschrieben wurde.
Immer wieder gibt es auch humorvolle Szenen, aber das Buch überzeugt auch mit tiefgründigeren Szenen.

Das Buch wird aus zwei Perspektiven erzählt, mit jedem Kapitel wird gewechselt. Ich hätte mir an der Stelle gewünscht, dass man mehr Kapitel aus einer Perspektive am Stück gelesen kann. Der Wechsel nach einem brachte zwar Spannung, war aber auch ein wenig nervig.


Ein vielversprechender Auftakt 😊
Das Buch konnte mich vor allem mit einer spannenden, interessanten Geschichte und ungewöhnlichen Charakteren überzeugen. Lediglich die Perspektivwechsel nach jedem Kapitel haben mich ein bisschen gestört.


_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.