Sonntag, 4. August 2019

[Rezension] Julie Kagawa - Drachenzeit (Talon 1)




Autorin: Julie Kagawa
Titel: Drachenzeit
Reihe: Talon 1
1: Drachenzeit | 2: Drachenherz | 3: Drachennacht | 4: Drachenblut | 5: Drachenschicksal
Genre: Jugendbuch, Urban Fantasy
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungsdatum: 05.10.2015
Seiten (HC): 560

Preis: HC 16.99€; Ebook 13.99€




Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage … [Cover-/Textquelle: Heyne fliegt]



Ich habe bisher viel Gutes über diese Reihe gehört und sie stand lange auf meiner Leseliste. Aber schlussendlich habe ich mir doch die Frage gestellt, ob ich nicht bald zu alt für solche Geschichten bin.

An sich habe ich gut in die Geschichte reingefunden. Die grundsätzliche Situation wird am Anfang erklärt und so konnte man sich einfach in die Geschichte fallen lassen. Doch schnell hatte ich ein ungutes Gefühl - was vor allem daran lag, dass ich den Eindruck hatte, die Geschichte schon zu kennen. Einzelne Szenen sind so klar vor meinen Augen aufgetaucht, dass ich mir sicher bin, sie schon mal gelesen zu haben. Nur weiß ich auch, dass ich Talon definitiv noch nicht gelesen habe.

Insgesamt ist die Handlung relativ einfach gehalten. Bis zur Mitte des Buches passiert schon einiges, aber rückblickend ist die Handlung doch kaum von der Stelle gekommen. Erst danach kommen so nach und nach ein paar Ereignisse, die mich aber alle nicht überrascht haben. Im Gegenteil, viele Wendungen waren meines Erachtens nach sehr vorhersehbar. So kam auch keine richtige Spannung auf.

Das Ende ... nun ja, es kam wie man das erwarten konnte. Hier hätte ich mir gerne noch ein paar Kniffe gewünscht, weil es einfach zu vorhersehbar war. Trotzdem bin ich wenigstens ein bisschen neugierig, wie der zweite Band ist. Ich hoffe sehr, dass dort ein bisschen Spannung und nicht so viel vorhersehbares dabei ist. Zudem reizt mich die Entwicklung eines Charakters.



Die Protagonistin Ember hat mich so manche Nerven gekostet. Sicher ist sie unerfahren und muss sich in der normalen Welt erstmal zurecht finden. Aber ihre dauerhafte Naivität ging mir doch gehörig auf die Nerven, denn auch die offensichtlichsten Sachen hat sie nicht mal hinterfragt.

Dagegen haben mir Riley und Garret besser gefallen. Auch wenn ich über beide auch mal den Kopf geschüttelt habe, konnte ich ihre Handlungen nachvollziehen.
Ember Bruder Dante fand ich okay, aber als Persönlichkeit hat er mich leider nicht überzeugt.
Die Nebencharaktere waren okay, mal schauen, wer im nächsten Band noch dabei sein wird.



Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Für meinen Geschmack hat sie sich manchmal ein bisschen in den Beschreibungen verloren, sodass ich auch mal Absätze übersprungen habe, weil es mich einfach nicht interessiert hat.

Das Buch wird wechselnd aus der Sicht von Ember, Garret und Riley erzählt. Die Wechsel fand ich gut, da man so bessere Eindrücke bekommen konnte. Allerdings waren sie mir eindeutig zu häufig, sodass es manchmal ein bisschen gehetzt wirkte und oft auch nicht notwendig war. Zudem kommt im Epilog auch noch die Sicht von Dante hinzu - so langsam werden es mir zu viele Sichtweisen.



Ein nicht ganz überzeugender Reihenauftakt
Da so viele die Reihe lieben, hatte ich doch ein paar Erwartungen, die aber relativ schnell verpufft sind. Die Handlung konnte mich nicht so wirklich überzeugen, vieles war einfach nur vorhersehbar. Auch mit der naiven Art der Protagonistin bin ich nicht klar gekommen. Zudem haben mich die häufigen Sichtwechsel ein bisschen gestört. Aber dem zweiten Band würde ich schon noch eine Chance geben wollen.



_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    ich finde die Cover drei Reihe - wie allgemein bei Kagawa ja wunderschön.
    Schade, dass dich das Buch nicht komplett begeistern konnte.
    Ich mochte die Plötzlich Fee Reihe total gern und hatte dann den ersten Band von Plötzlich Prinz gelesen - leider dann aber nie weitergelesen, als der Rest endlich erschienen war und nun fehlen mir die Erinnerungen. Wenn ich aber nochmal was von der Autorin lese, dann werde ich wohl erstmal mit der Reihe weitermachen, bevor ich eine neue starte :)

    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Cover mag ich auch total gerne, vor allem alle neben einander haben schon was ;)
      Ich kannte von der Autorin bisher nur "Unsterblich" und die Reihe hatte mir wirklich gut gefallen, deswegen wollte ich auch mal noch eine andere von ihr lesen. Ich hoffe, dass es mit dem zweiten Band dann besser wird.

      LG Andrea

      Löschen
  2. Hallo Liebes,

    schade, dass dich das Buch nicht so überzeugen konnte. Ich habe es geliebt - ich glaub es war sogar ein Jahreshighlight für mich :) Die letzten beiden Bände muss ich aber noch lesen :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich aber, dass es dir so gut gefallen hat :) ich bin bei Jugendbüchern ja generell momentan ein bisschen schwerer zu überzeugen^^ ich hoffe, dass mir Band 2 da besser gefallen wird.

      LG Andrea

      Löschen
  3. Hey Andrea,

    endlich melde ich mich auch wieder bei dir :)
    Das Buch schlummert bei mir schon eine ganze Weile auf der SUB und bisher habe ich auch vieles positives von der Reihe gehört, aber umso neugieriger macht mich das Buch nach deiner tollen Rezension, weil du das Buch mal kritisch beurteilst.
    Denke das ich es auch demnächst von der SUB deswegen erlösen werde.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass dich auch eine etwas kritischere Rezension anregt, das Buch zu lesen :) ich bin gespannt, wie es dir gefallen wird und wünsche dir viel Freude beim lesen :D

      LG Andrea

      Löschen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.