Sonntag, 3. November 2019

[Rezension] Svea Lundberg - Beyond all doubt (F***ing real 1)




Autorin: Svea Lundberg
Titel: Beyond all doubt
Reihe: F***ing real 1
1: Beyond all doubt | 2: Beyond reproach (ET: 2020)
Genre: Gayerotik
Verlag: Dead soft
Erscheinungsdatum: 01.11.2019
Seiten (Ebook): 488
Preis: Ebook 6.99€







Auf dem Zenit seiner Karriere als internationaler Pornostar sehnt sich Tyler Stone nur nach einem: dem Rampenlicht zu entfliehen. Über die Jahre ist ihm das Business zuwider geworden und ihn begleitet die ständige Angst, seine Ex könnte herausfinden, woher das Geld stammt, mit dem er den Lebensunterhalt ihrer gemeinsamen Tochter finanziert.

Um endlich den Ausstieg zu schaffen, kommt ihm das Angebot des Labels CC Cocks gerade recht: eine unverschämt hohe Gage für einen Dreh der besonderen Art. Vierzehn Tage gemeinsam mit einem Porno-Kollegen in einer Ferienwohnung. Keine Kameraleute, keine Regieanweisungen. Dafür Live-Webcams in jedem Zimmer.

Es gibt nur einen Haken: Sein Co-Darsteller Jayson Ward liebt es, der feuchte Traum Tausender zu sein und sich in sozialen Netzwerken zu präsentieren, womit er keine Sympathiepunkte bei Tyler sammelt. Doch auf engstem Raum entwickelt sich aus Abneigung und Spott nach und nach der Wunsch, einander nahe zu sein – ohne Kameras. Dumm nur, dass der Vertrag genau das verbietet. Und dümmer noch, dass Tylers wohlbehütetes Privatleben durch die Annäherung an Jayson mit einem Mal wie auf dem Präsentierteller liegt. [Cover-/Textquelle: Svea Lundberg]

Bisher konnten mich alle Bücher der Autorin begeistern - ich war neugierig, ob ihre Neuerscheinung, die vom Genre her ja eher in die M/M-Erotik einordbar ist, das ebenfalls kann. Ich hatte doch ein wenig die Befürchtung, dass es mir zu viele Sexszenen sind und zu wenig Handlung. Aber meine Befürchtungen waren unbegründet.

Die Handlung hat mir insgesamt wirklich gut gefallen. Am Anfang lernen wir die Charaktere kennen, bekommen aber auch gleich einen relativ guten Einblick in das Business der beiden. Klar, die Handlung hat eine Menge Sex, aber ich fand, dass es trotzdem nicht zu viel war. Ich wusste ja, worauf ich mich hier einlässe und fand es nicht zu viel.
Die Handlung hat nämlich noch mehr zu bieten, sodass es insgesamt eine gute Mischung war. Tatsächlich hätte ich mir bei der Auflösung noch ein paar mehr Informationen gewünscht. Irgendwie ging mir das zum Ende hin alles ein wenig zu schnell. Zu der ein oder anderen Sache hätte ich gerne noch mehr gelesen.

Die beiden Protagonisten waren mir sofort sympathisch - vor allem fand ich es wirklich gut, dass sie so unterschiedlich in ihrem Wesen waren. Es hat mich Freude gemacht, ihre Geschichte zu lesen und gemeinsam mit ihnen habe ich mitgefiebert, dass am Ende alles gut ausgeht. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mir wirklich gut gefallen.
Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Ich bin gespannt, was man zu ihnen in den nächsten Bänden noch erfahren kann. Vor allem auf Rizzo bin ich gespannt.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Ich bin zwar nicht so durch die Seiten gerauscht, wie bei ihren anderen Büchern, aber trotzdem habe ich es in einem Rutsch gelesen und wollte stellenweise auch gar nicht aufhören.


Ein fesselnder Einstieg in die Reihe 😊
Vom Genre her geht das Buch diesmal in die Gay-Erotik und hat somit einige Sexszenen mehr, als ich es von den anderen Büchern der Autorin gewohnt bin. Aber dennoch hat es nicht die Überhand genommen, sondern sich mit dem Rest der Handlung die Waage gehalten. Mich konnte die Geschichte überzeugen, ich habe sie in einem Rutsch gelesen. Die Protagonisten mochte ich sehr gerne und ich bin gespannt, was mich in den nächsten Bänden erwarten wird.



_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Vielen herzlichen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.