Freitag, 25. Dezember 2020

[Rezension] Kristen Callihan - Gib mir deine Liebe (Idol 3)

 



Autorin: Kristen Callihan
Titel: Gib mir deine Liebe
Reihe: Idol 3
1: Gib mir die Welt | 2: Gib mir dein Herz | 3: Gib mir deine Liebe | 4: Gib mir alles von dir (ET: 2021)
Genre: New Adult
Verlag: Lyx
Erscheinungsdatum: 28.06.2019
Seiten (Print): 575
Preis: Print 12.90€; Ebook 4.99€





Ein Sturm, ein Rockstar und ein Kuss, der alles verändert
Kurz vor einem Schneesturm will Stella Grey noch schnell ihre Vorräte aufstocken. Doch ein attraktiver Unbekannter reißt sich die letzte Packung Eis unter den Nagel. Eins ist klar: Ohne das Minzeis mit Schokoladensplittern wird Stella das Unwetter nicht überstehen. Und so greift sie zu einer drastischen Maßnahme: Sie küsst den Fremden und lenkt ihn damit ab, sodass sie mit dem Eis fliehen kann. Wer hätte schon ahnen können, dass es sich bei dem Überrumpelten um Jax Blackwood, Sänger und Leadgitarrist der erfolgreichen Rock Band Kill John, handelt? Und dass ausgerechnet er sich als Stellas neuer Nachbar entpuppt? [Cover-/Textquelle: Lyx]

Ist schon ein ganzes Weilchen her, dass ich die ersten beiden Bände gelesen habe, aber es ist doch noch erstaunlich viel davon hängen geblieben. Auf die Geschichte von Jax war ich sehr gespannt, allen voran wie seine Vorgeschichte thematisiert wurde.

Ich muss gestehen, dass ich im Nachhinein ein bisschen enttäuscht bin - denn Jax' Vorgeschichte wird eigentlich so gut wie gar nicht thematisiert, nur am Ende mal kurz, aber das war es auch schon. Da hatte ich mir deutlich mehr erhofft, weil es ja auch die Dinge sind, die Jax beschäftigen. Das merkt man schon, aber es geht eben überhaupt nicht tiefer rein.
Noch schlimmer empfand ich es bei Stellas Vergangenheit - dass da etwas ist, merkt man relativ schnell. Aber auch hier wird nur sehr oberflächlich darauf eingegangen. So richtig weiß ich auch immer noch nicht, was da so schlimmes passiert ist. Die eine Sache wurde kurz und knapp abgehandelt, was auf mich aber sehr unrealistisch wirkte.

Gefallen haben mir die Band-Momente, die haben mich zum Lachen gebracht und da hat man auch deutlich die Verbundenheit der Jungs spüren können. Davon hätte es gerne noch ein paar mehr geben können. Auch Jax' Liebe zur Musik konnte man in der Geschichte wirklich gut spüren.

Die Geschichte insgesamt fand ich nett - sie hatte viele gute Ansatzpunkte, aber vorrangig ging es um die Liebesgeschichte und das Zueinanderfinden. Was ja nicht schlimm ist, aber es gibt so viele Punkte (Vergangenheit, Stellas Job, Stellas Familie) auf die man mehr hätte eingehen können, um der Handlung auch eine entsprechende Tiefe zu gehen. Potenzial gabs dafür genug. Das Zueinanderfinden fand ich süß, aber nur das war eben auch ein wenig eintönig.
Am Ende hatte ich an den Eindruck, dass ein Zeitfehler drin war - zumindest gabs da einige Punkte, die zeitlich nicht zusammen gepasst haben.

Die Geschichte wird aus der Sicht von beiden Charakteren erzählt. So bekommt man zumindest einen groben Eindruck von ihren Gefühlen und Gedanken. Flüssig gelesen hat sich das Buch, die Seiten waren relativ schnell gelesen.

Jax hat mir prinzipiell gut gefallen, wenn mir bei ihm doch sehr die Tiefe gefehlt hat. Er hat sich zwar gut selbst reflektiert, aber irgendwie kaum wirkliche Schlüsse daraus gezogen.
Stella empfand ich als sehr interessanten Charakter, aber auch hier hat mir einfach die Tiefe gefehlt. Ich hatte nach dem Lesen noch immer den Eindruck, nicht so viel über sie zu wissen.
Die Nebencharaktere haben mir soweit gut gefallen.


Insgesamt fand ich die Geschichte nett, hätte mir aber an so vielen Stellen einfach mehr Tiefe gewünscht. Man weiß ja schon um Jax' Vergangenheit und in der Hinsicht hätte mir Aufklärung und Verarbeitung gewünscht - bekommen haben ich aber nichts davon. Die Liebesgeschichte ist süß, keine Frage, aber irgendwie reicht mir das nicht. Nicht bei den Themen, die mal oberflächlich angeschnitten wurden. Gefallen haben mir die Band-Momente, von denen hätte ich gerne noch mehr gehabt.



_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Sannes Bookcatalogue

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**Achtung**

Seit dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.