Montag, 13. Juli 2020

[Rezension] Sarina Bowen - Unser Traum von Für immer (True North 6)




Autorin: Sarina Bowen
Titel: Unser Traum von Für immer
Reihe: True North 6
1: Wo auch immer du bist | 2: Schon immer nur wir | 3: Du bist alles für immer | 4: Kein für immer ohne dich | 5: Ein Moment für immer | 6: Unser Traum von für immer
Genre: New Adult
Verlag: Lyx
Erscheinungsdatum: 31.01.2020
Seiten (Print): 423
Preis: Print 12.90€; Ebook 9.99€




Er hält mich fest umschlungen, und noch nie habe ich mich so sicher, so geliebt gefühlt wie in diesem Augenblick
Um ihren Job zu behalten, muss die Journalistin Skye Copeland in ihre Heimatstadt nach Vermont zurückkehren – für sie der schlimmste Ort der Welt. Bereits am ersten Tag begegnet sie ausgerechnet Benito Rossi, dem Mann, der ihr vor Jahren das Herz gebrochen hat. Und auch wenn sie sich vorgenommen hat, diesmal endgültig einen Schlussstrich zu ziehen, ist das heiße Prickeln zwischen ihnen stärker als je zuvor ... [Cover-/Textquelle: Lyx]

Wieder einmal hat es mich nach Vermont verschlagen ... so langsam hab ich das Gefühl, dass ich bei der Reihe nach Hause kommen. Mir gefällt das Setting unglaublich und auch die vielen Charaktere habe ich einfach liebgewonnen. Ich hoffe sehr, dass es nicht der letzte Ausflug dahin war.

In diesem Band begleiten wir Skylar und Benito. Gerade auf letzteren habe ich mich sehr gefreut, weil man von ihm bisher noch nicht so viel gesehen hat. Er hat mich auch von der ersten Seite an überzeugen können. Bei Skylar hat es ein bisschen länger gedauert, aber auch sie hab ich schlussendlich liebgewonnen.

Natürlich treffen wir auch viele der altbekannten Charaktere wieder, was immer wieder für schöne Momente sorgt. Tatsächlich hätte ich mir aber ein bisschen mehr gewünscht - allen voran von Rossis. Die gehen in der Handlung doch irgendwie unter und ich hätte mir schon gewünscht, dass sie ein bisschen präsenter wären. Selbst von dem Verhältnis zwischen Benito und seiner Zwillingsschwester bekommt man nicht so viel mit.
Die Liebesgeschichte hat mir gefallen, auch wenn sie verhältnismäßig unspektakulär war. Wobei ich mich jetzt nicht beschwere, dass es nur ein kleines Drama gab. Aber irgendwie hätte da ein bisschen mehr sein können.

Die Handlung fand ich okay, ich hab sie in einem Rutsch gelesen. Aber irgendwie war ich dann doch wieder nicht ganz zufrieden, weil ich mir einfach ein bisschen mehr gewünscht hätte. Benito ist Polizist und im Grunde geht es eigentlich nur um seinen aktuellen Fall - der spannend ist und auch Verknüpfungen zu den Vorgängern zieht. Aber insgesamt hätte ich mir einfach mehr gewünscht - einfach auch mehr familiäre Momente.
Das Ende hat mir gut gefallen, auch wenn ich tatsächlich noch die ein oder andere Frage habe.

Immer wieder kommen Passagen aus der Vergangenheit. Für das Verständnis wirklich gut, aber für meinen Geschmack hätten es weniger sein können. Manchmal haben sie die Handlung einfach aufgehalten. Zudem waren sie aus der auktorialen Sicht erzählt, während der Rest Ich-Perspektive ist. Las sich doch ein wenig seltsam und hätte es für meinen Geschmack auch nicht gebraucht.

Klingt jetzt vielleicht alles ein bisschen meckerig, aber das Buch hat mir gefallen. Es ist einfach ein Wohlfühlbuch und ich kehre gerne nach Vermont und zu den Shipleys und Rossis zurück. Deswegen hoffe ich auch einfach, dass da noch mehr Bände kommen werden.


Wieder mal zieht es mich nach Vermont und ich kehre einfach sehr gerne dorthin zurück. Ich mag das Setting und die Atmosphäre. Die Geschichte von Skylar und Benito hat mir gut gefallen, auch wenn ich mir an einigen Stellen einfach ein bisschen gewünscht hätte - mehr von den Rossis, ein bisschen mehr Handlung. Aber trotz dem war es wieder ein Wohlfühlbuch und ich hoffe noch auf weitere Ausflüge nach Vermont.


_________________________________________________________

👉 Ihr wollt andere Meinungen?
*Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte auf den verlinkten Seiten*

Sonja liest 5/5
cbee talks about books 4/5
lenisveas bücherwelt 3.5/5

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.